NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 21. Oktober 2020  

zurück  
Druckversion

Kommentar
Die Nachrichten zur aktuellen und prognostizierten Weltsituation überschlagen sich
Alle authentischen Informationen zusammendenken!
Von Rudolf Hänsel

Die täglich einlaufenden Nachrichten von vertrauenswürdigen Freunden und Experten zur gegenwärtigen und zukünftigen psycho-sozialen, gesellschaftspolitischen und ökonomischen Situation in unserem eigenen Land und weltweit verleiten auch gut informierte Mitbürger dazu, mal die eine und dann die andere „Horrormeldung“ als die ausschlaggebende Nachricht zu betrachten und endlich zu „wissen“, was Sache ist. Dabei kommt es in diesen unübersichtlichen und sich schnell verändernden Zeiten viel mehr darauf an, alle Informationen, die den Tatsachen entsprechen und daher glaubwürdig sind, zusammenzudenken. Erst dann haben wir die Chance, die Realität einigermaßen zu erfassen und Rückschlüsse auf die zu erwartende Zukunft und das eigene Handeln zu ziehen. Eine unerschrockene Herangehensweise an diese „Herkulesaufgabe“ und die Fähigkeit, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen, sind hierfür Voraussetzung.

Eigentlich war geplant, den vorliegenden Kommentar mit den Worten zu beginnen: „Legendärer ‚Kadavergehorsam‘ der Deutschen ist Geschichte! Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich nicht mehr um den Schlaf gebracht!“ Mit dem positiv abgeänderten Eingangsvers des berühmten Gedichts von Heinrich Heine aus dem Jahr 1844 sollte die große Freude über den „Zivilen Ungehorsam“ der Demonstrations-Teilnehmer am 1. August in Berlin zum Ausdruck gebracht werden.

Geschätzte eine Million Bürger aus allen Bevölkerungsgruppen nahmen an der Mega-Veranstaltung unter dem Motto „Ende der Pandemie – Tag der Freiheit“ teil. „Völker höret die Signale!“ kann man da den Mitstreitern weltweit nur zurufen. Der fatale „Kadavergehorsam“ der Deutschen während der Zeit des Faschismus scheint sich nicht zu wiederholen. Das erste kraftvolle Zeichen „Zivilen Ungehorsams“ wurde gesetzt und ging von einem Volk aus, das vor über einem Jahrhundert als das Volk der „Untertanen“ (Heinrich Mann) in die Geschichte einging.

Doch die Freude über dieses großartige Ereignis währte nicht lange. Per Internet trafen neue Berichte und Videos ein, die aufzeigten, was für die nächsten Wochen, Monate und Jahre von der herrschenden „Elite“ geplant sei. So äußerte sich ein russischer Oberst über die geplanten Massenimpfungen, die vor allem die jungen Männer im Militär und junge Frauen sterilisieren sollten, um die Entvölkerung des Planeten voranzubringen.

Weitere Videos zeigten offensichtlich menschengemachte Überschwemmungen und Erdrutsche in China, über die die Massenmedien nicht berichten. Sollte der größte Staudamm Chinas den Wassermassen nicht standhalten, wären ca. 500 Millionen Menschen bedroht – unter anderem die Städte Wuhan und Shanghai. Dass Wettermanipulationen seit Jahren die Völker bedrohen, ist kein Geheimnis. Allein die Frage nach den Urhebern und Nutznießern dieser kriminellen Machenschaften ist noch zu beantworten. Cui bono?

Auch eine andere Nachricht über einen alternativen Kanal trübte die Freude über die Mega-Demonstration in Berlin: Es handelte sich um einen Bericht über die „UNO-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ und ihre 17 nachhaltigen Entwicklungsziele. Demnach ist unter dem Dach der UNO seit langem eine „Eine-Welt-Regierung“ geplant. Und da das totalitäre Regime Chinas als Modell dient, ist wohl eine sozialistische „Eine-Welt-Regierung“ in Planung. Viele Hinweise auch von anderer Seite stützen diese Prognose. So warnte bereits Ende letzten Jahres Hans-Jürgen Papier, der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts und lange Zeit der höchste Richter in Deutschland davor, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel in Deutschland eine „kommunistische Öko-Diktatur“ errichten wolle. Zufall? Viele Zeitungen und Magazine berichteten darüber.

Zuletzt ein Bericht der angesehenen „Deutschen Wirtschaftsnachrichten DWN“ vom 29.07.2020 zum Thema „5 G und Nano-Roboter: Neue Technologien zur Kontrolle der Menschheit“. Im Vorspann heißt es: „Wie die 5G-Technologie Kriege, Industrie und schließlich den Menschen selbst revolutionieren könnte: Darüber sprach DWN-Autor Moritz Enders mit dem italienischen Ex-Armeeoffizier und Bestseller-Autor Marco Pizzuti.“ Dieses Interview ist ein „Muss“ für alle diejenigen, die wissen wollen, wohin die Reise geht.

Wie können wir diese aktuellen Informationen nun zusammendenken? Welche Nachrichten sind zum Beispiel zentral für die Einschätzung der Weltsituation? Gibt es Querverbindungen zwischen den einzelnen Informationen und welche? Inwieweit hängt die rasant vorangetriebene Implementierung der 5G-Technologie mit dem Ausbruch und den Krankheitsbildern der vermeintlichen Corona-Pandemie zusammen? Welche verborgenen Ziele werden mit den weltweiten Massenimpfungen verfolgt?

Welcher Zusammenhang besteht zwischen der Agenda 2030 und dem ökonomischen Überleben oder Sterben unzähliger vorwiegend kleiner Unternehmen? Wieso gibt es in diesem Jahr so ausufernde Naturkatastrophen wie in China, über die die Massenmedien nicht berichten und die möglicherweise menschengemacht sind? Ist der gezeigte „Zivile Ungehorsam“ vom 1. August in Berlin ein Wendepunkt und eine Ermutigung für die noch zögernden Mitbürger? Welche Bedeutung haben die zunehmenden politischen Unruhen in den USA und die Entscheidungen von Präsident Trump für den Rest der Welt?

Die Fragen ließen sich beliebig fortführen. Wenn wir alle authentischen Informationen zusammendenken, werden wir zu einer realistischeren Einschätzung von Gegenwart und Zukunft gelangen und die richtigen Konsequenzen für unser Handeln ziehen können. Oder was meinen die erfahrenen Kolleginnen und Kollegen?


Dr. Rudolf Hänsel ist Diplom-Psychologe und Erziehungswissenschaftler




Siehe auch:

Die unverblümte Abrechnung eines Insiders mit der "Journaille"
"Wir sind die Hampelmänner, die tanzen, wenn sie an den Fäden ziehen."
Von Rudolf Hänsel
NRhZ 751 vom 12.08.2020
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26965

Die Aufgabe freier, mutiger und redlicher Intellektueller
Alle interessierten Mitbürger auf die Reise „vom Dunkel ins Licht“ mitnehmen!
Von Rudolf Hänsel
NRhZ 750 vom 30.07.2020
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26937

Die Zerberusse der Neuen Weltordnung und ihre diabolische Agenda
Wir lernten euch kennen und haben keine Angst (mehr) vor euch!
Von Rudolf Hänsel
NRhZ 749 vom 15.07.2020
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26915

Zum Gedenken an die Männer des deutschen Widerstands vom 20. Juli 1944
Der Reflex des absoluten geistigen Gehorsams
Von Rudolf Hänsel
NRhZ 749 vom 15.07.2020
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26921

Wacht auf, Verdammte dieser Erde!
Die Neue Weltordnung (NWO) wird eine satanische sein (SWO)
Von Rudolf Hänsel
NRhZ 748 vom 01.07.2020
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26890

Mit der Aufforderung zur „sozialen Distanzierung“ werden finstere Ziele verfolgt
Isolierte Jugendliche sind für globale Strippenzieher eine leichte Beute
Von Rudolf Hänsel
NRhZ 747 vom 17.06.2020
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26868

Die Davos-Reset-2021-Agenda des Weltwirtschaftsforums WEF
„Der Große Neustart“ – Fluch oder Segen?
Von Rudolf Hänsel
NRhZ 746 vom 08.06.2020
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26851

ARTIKELÜBERSICHT Corona-Manöver
Allen Spins und Hintergründen nachspüren
Von NRhZ-AutorInnen
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26721

Online-Flyer Nr. 751  vom 12.08.2020

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FILMCLIP


negro spiritual for JULIAN ASSANGE
Von Arbeiterfotografie
FOTOGALERIE


Schluss mit der PLANdemie der Angst
Von Arbeiterfotografie