NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 29. Januar 2022  

zurück  
Druckversion

Globales
Preisfrage:
Welchen Deal gab es 1995 zwischen Bill Gates und US-Justizministerium?
Von Rudolf Hänsel

In einem denkwürdigen Interview im Corona-Untersuchungsausschuss von Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich, das vor kurzem in der "Neuen Rheinischen Zeitung" (NRhZ) veröffentlicht wurde (1), richtet die Holocaustüberlebende Vera Sharav den dringenden Appell „Stoppt den Masterplan Eugenik“ an die Deutschen und kommt dann auf die großen Medien und Bill Gates zu sprechen: dessen Finanzierung von Reportern und Journalistenschulen: „Eines der Dinge zum Beispiel war etwas, das niemand sonst beachtete. Es war jemand, der schrieb, Bill Gates war der einzige, durch die Gates Foundation, wissen Sie, schön steuerbefreit, all diese Stiftungen. Er war einer, der sehr früh begann, Reporter und Journalistenschulen zu finanzieren. Mit anderen Worten, sie haben sie bereits trainiert für Jobs, bevor sie zu CNN oder CBS oder wohin auch immer gingen. Sie sind bereits indoktriniert.“ (2)

Kurz darauf stellt Vera Sharav zu Bill Gates eine sehr interessante Frage: „…und hier noch was: ich würde gerne wissen, welche Vereinbarung 1995 zwischen dem US-Justizministerium und Bill Gates getroffen wurde. Damals war er dabei, alles zu verlieren, wegen der Monopolstellung von Microsoft. Sie erfanden da was, mit anderen Worten, und dann wurde er plötzlich ein Philanthrop. So, was ist passiert? Die Frage ist also, was hatte das Justizministerium veranlasst, ihn laufen zu lassen? Es muss einen Deal gegeben haben. Das ist sehr offensichtlich.“ (3)

Die Antwort auf diese Frage würde sicher dazu beitragen, die fatalen Weltereignisse besser zu verstehen und einordnen zu können. Welche Kollegin oder welcher Kollege nimmt sich dieser Frage an?


Fussnoten:

(1) http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27369
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27390
https://www.globalresearch.ca/holocaustuberlebende-vera-sharav-stoppt-den-masterplan-eugenik/5744459
(2) http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27369
Transkript der deutschen Fassung, S. 9
(3) A.a.O., S. 10


KenFM weist im Beitrag "Bill Gates about Vaccines: 'The Best Investment I’ve ever made'" (Bill Gates über Impfstoffe: 'Die beste Investition, die ich getätigt habe') auf das Video "A deleted Bill Gates documentary has been revived" (Eine gelöschte Bill-Gates-Dokumentation wurde wieder zum Leben erweckt.) hin:




English version:
Prize question:
What Deal was there Between Bill Gates and the US Department of Justice in 1995?

By Dr. Rudolf Hänsel

In a memorable interview at the Corona Inquiry by lawyer Dr. Reiner Füllmich, recently published in the "Neue Rheinische Zeitung NRhZ" (1), Holocaust survivor Vera Sharav makes an urgent appeal to the Germans to "Stop the Master Plan Eugenics" and then comes to talk about the big media and Bill Gates: his funding of reporters and journalism schools: "One of the things, for example, was something that nobody else paid attention to. It was somebody who wrote, Bill Gates was the only one, through the Gates Foundation, you know, nicely tax-exempt, all these foundations. He was one who started funding reporters and journalism schools very early. In other words, they were already training them for jobs before they went to CNN or CBS or wherever. They are already indoctrinated." (2)

Shortly after, Vera Sharav asks a very interesting question about Bill Gates: "...and here's something else: I would like to know what agreement was made between the US Department of Justice and Bill Gates in 1995. At that time he was about to lose everything because of Microsoft's monopoly. They made something up, in other words, and then suddenly he became a philanthropist. So, what happened? So the question is, what had caused the Justice Department to let him go? There must have been a deal. That's very obvious." (3)

The answer to this question would certainly help to better understand and classify the fatal world events. Which colleague will take up this question?


Footnotes:

(1) http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27369
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27390
https://www.globalresearch.ca/holocaustuberlebende-vera-sharav-stoppt-den-masterplan-eugenik/5744459
(2) http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27369
Transcript of the German version, p. 9
(3) op. cit., p. 10



Dr. Rudolf Hänsel ist Diplom-Psychologe und Erziehungswissenschaftler.
Dr. Rudolf Hänsel is a qualified psychologist and educationalist.




Online-Flyer Nr. 770  vom 29.05.2021

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FILMCLIP


autonomy & dignity
Von Perin Dinekli
FOTOGALERIE