NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 25. September 2021  

zurück  
Druckversion

Globales
Holocaustüberlebende richtet dringenden Appell an die Deutschen
Stoppt den Masterplan Eugenik
Vera Sharav im Corona-Untersuchungsausschuss

Hitler hatte einen Masterplan, und der sei öffentlich bekannt gewesen. Der Masterplan von Rockefeller, Gates und Schwab sei seit Jahrzehnten ebenfalls bekannt und der heiße Eugenik. Vera Sharav berichtet in der 44. Sitzung des Corona-Ausschusses mit dem Titel "Die Wurzeln des Übels", wie sie als Kind der Verfolgung durch den deutschen Faschismus ausgeliefert war. Sie habe nie gedacht, vor "denselben Elementen" noch einmal Angst haben zu müssen. In den USA gründete sie die "Alliance Human Research Protection" zum Schutz der Menschen vor medizinischer Willkür und vor Menschenversuchen. Das Virus sei nicht das Problem, „...es ist die Eugenik". Hinzu komme - wie vor 70 Jahren - der Gleichklang der Medien mit der Regierungspraxis. Corona-Ausschuss-Mitglied, Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich: „Es sind diese Medien, wodurch all diese Propaganda funktioniert...ich habe von Anfang an gemerkt, was los ist. Ich dachte, dies ist die schlimmste Serie von Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die jemals begangen wurden.“ Erich-Günter Kerschke hat Vera Sharavs Aussagen ins Deutsche übersetzt, "voice over" eingesprochen und auf seinen youtube-Kanal "FlohFunk TV2" hochgeladen. Dort wurde der Beitrag umgehend gesperrt und trotz Widerspruchs nicht wieder frei gegeben. Nachfolgend das Transkript der deutschen Fassung und das Video auf der Video-Plattform vimeo.


Holocaustüberlebende Vera Sharav im Gespräch mit dem Corona-Untersuchungsausschuss


Reiner Füllmich (RF): Vera Sharav, ich hoffe, ich spreche Ihren Nachnamen richtig aus. Können Sie uns hören?

Vera Sharav (VS): Ja, kann ich.

RF: Das freut mich, und ich muss mich leider auch gleich für die Verspätung entschuldigen. Sie haben vielleicht gehört, was Dr. Mike Yeaden uns gesagt hat. Ok. Wir denken, es ist wichtig, dass die Leute seine Warnungen hören, und ich bin ziemlich sicher, dass Sie ihm zustimmen.

VS: Leider ja. Ich denke, ich weiß, wohin das alles führt.

RF: Ja. Ich weiß, wer Sie sind. Jeder weiß, wer Sie sind oder sollte wissen, wer Sie sind.

VS: Ich würde das gerne einordnen, weil meine Perspektive eine etwas andere ist. Ich bin keine Wissenschaftlerin. Als Kind, das die Schreckensherrschaft der Nazis überlebt hat, habe ich unauslöschliche Lektionen über die Natur des Bösen gelernt. Ich kenne die Konsequenzen, wenn man als Krankheitsquelle stigmatisiert und dämonisiert wird. Meine Perspektive ist durch meine Erfahrung, durch die historischen Aufzeichnungen und durch die empirischen Beweise geprägt. Wir mussten, wie die Deutschen wissen, einen gelben Davidstern tragen, um uns zu identifizieren, um Juden auszugrenzen. Ausgrenzungsgesetze schlossen die Familie vom normalen Leben aus, um an normalen Aktivitäten teilzunehmen. Unser Eigentum wurde beschlagnahmt, uns wurde die Teilnahme an allen schulischen, religiösen und kulturellen Veranstaltungen untersagt. Reisen war für Juden verboten. Es gab also kein Entkommen. Diese schmerzhaften Erinnerungen aus meiner Kindheit sensibilisierten mich für die Bedrohung, die von den aktuellen restriktiven Regierungsdiktaten ausgehen. Im Jahr 1776 sah Benjamin Rush, ein Arzt und Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung, die Gefahr voraus, dass die Medizin, wie er es nannte, eine verdeckte Diktatur organisieren könnte. Unter dem Naziregime wurden moralische Normen systematisch ausgemerzt. Die Ärzteschaft und ihre Institutionen wurden radikal umgestaltet: Akademische Wissenschaft, Rüstungsindustrie und klinische Medizin waren eng miteinander verwoben, wie sie es heute sind. Das Nazi-System zerstörte ein soziales Gewissen im Namen der Volksgesundheit. Übergriffe gegen Individuen und Gruppen von Menschen wurden institutionalisiert. Die von der Eugenik getriebene Politik der Volksgesundheit ersetzte den Fokus der Ärzte auf das Wohl des Individuums. Die deutsche Ärzteschaft und ihre Institutionen wurden pervertiert. Zwangspolitische Maßnahmen im Gesundheitswesen verletzten die individuellen Bürger- und Menschenrechte. Kriminelle Methoden wurden eingesetzt, um die Politik durchzusetzen. Die Nazi-Propaganda nutzte die Angst vor infektiösen Epidemien, um Juden als Krankheitsüberträger zu dämonisieren, die eine Bedrohung für die öffentliche Gesundheit darstellten. Dies ist ein Markenzeichen des Antisemitismus: das jüdische Volk für existenzielle Bedrohungen verantwortlich zu machen, im Mittelalter wurden Juden für die Beulenpest und für die schwarze Pest verantwortlich gemacht. Angst und Propaganda mit den psychologischen Waffen, die die Nazis benutzten, um ein völkermörderisches Regime durchzusetzen. Und heute beginnen einige zu verstehen, warum das deutsche Volk sich nicht erhoben hat. Die Angst hielt sie davon ab, das Richtige zu tun. Medizinische Mandate sind heute ein großer Schritt zurück in Richtung einer faschistischen Diktatur und Völkermord. Die Regierung diktiert medizinische Eingriffe. Diese untergraben sowohl unsere Würde als auch unsere Freiheit. Zuerst waren es Impfverpflichtungen für Kinder.
Jetzt sind es die für Erwachsene.

RF: Lassen Sie mich das übersetzen, Vera, weil es wirklich wichtig ist und wahrscheinlich in dieser Deutlichkeit noch nie erklärt worden ist. Okay.

VS: Diese dunkle Lektion des Holocausts ist, dass immer dann, wenn Ärzte sich mit der Regierung zusammentun und von ihrer persönlichen professionellen klinischen Verpflichtung abweichen, dem Individuum keinen Schaden zuzufügen, die Medizin von einem heilenden humanitären Beruf zu einem mörderischen Apparat pervertiert werden kann. Wissen Sie, der Grund, warum die Griechen die Studenten an den medizinischen Fakultäten dazu brachten, bevor sie zum Medizinstudium zugelassen wurden, den hippokratischen Eid zu schwören, war, weil sie wussten, dass man in der Medizin Wissen darüber erlangt, wie man tatsächlich töten kann, und sie mussten versprechen, dass sie keinen Schaden anrichten würden, sonst wurden sie nicht zum Medizinstudium zugelassen. Ich glaube, sie waren uns im Verständnis der menschlichen Natur voraus.

RF: Ja, absolut. Ja

VS: Was den Holocaust von allen anderen Massengenoziden unterscheidet, ist die zentrale Rolle, die das medizinische Establishment spielte, das gesamte medizinische Establishment. Jeder Schritt des mörderischen Prozesses wurde durch das akademische und professionelle medizinische Establishment gebilligt. Mediziner und angesehene medizinische Gesellschaften und Institutionen verleihen dem Massenmord an der Zivilbevölkerung den Anschein von Legitimität. T4 war das erste industrialisierte medizinische Mordprojekt der Geschichte. Die ersten Opfer waren behinderte deutsche Säuglinge und Kinder unter 3 Jahren. Sie wurden von Hebammen identifiziert, die ihre Existenz den Behörden meldeten. Die nächsten Opfer waren psychisch Kranke, gefolgt von alten Menschen in Pflegeheimen. Die mörderischen Operationen waren methodisch und folgten einem sehr sorgfältigen Protokoll. An alle psychiatrischen Einrichtungen wurden Fragebögen verschickt, die detaillierte Informationen über jeden Patienten verlangten. Ein Komitee von 54 Psychiatern traf die endgültigen Entscheidungen über Leben und Tod für jeden Patienten. Das Ziel von T4 war es, die wirtschaftliche Last derjenigen zu beseitigen, die das Regime und die Ärzte als wertlose Esser betrachteten, und es ging auch darum, Betten für verwundete Soldaten freizumachen. T4 diente auch als Testprojekt für schädliche chemische und pharmazeutische Stoffe.

Die finanziellen Profiteure des Nazi-Völkermordes waren die Konzerneliten. Ihre Bilanz der Zusammenarbeit mit Völkermord und Regimen ist ungebrochen. Ohne die finanzielle Unterstützung von Wall-Street-Bankern und ohne die Zusammenarbeit mit großen US-amerikanischen, deutschen und schweizerischen Unternehmen, die das chemische, industrielle und technologische Material zur Verfügung stellten, hätte Hitler diese beispiellosen, industrialisierten mörderischen Operationen nicht durchführen können. Zu den Unternehmen, die vom Holocaust profitierten, gehören Standard Oil und Chase Manhattan, beide im Besitz der Rockefellers, IBM, Kodak, Ford, Coca-Cola, Nestle, BMW und natürlich IG Farben und Bayer. Die IG Farben war der größte Profiteur des Zweiten Weltkriegs, der Auschwitz-Insassen als Sklavenarbeiter einsetzte. Die Ärzte schickten diejenigen, die sie für tauglich hielten, als Zwangsarbeiter in die Fabriken und Bergwerke der IG Farben. Sie hatten auch ihr eigenes Lager. Sie führten auch Experimente durch. Die IBM-Technologie erleichterte die schnelle Umsetzung des Holocausts. Daten waren in IBM-Computern mit Lochkarten erfasst. Die Juden Europas wurden so schnell identifiziert, zusammengetrieben, ausgesondert, deportiert, verfolgt, inhaftiert, tätowiert, versklavt und vernichtet. Die Covid-19-Pandemie hat die eugenisch motivierte Gesundheitspolitik in Westeuropa und in den Vereinigten Staaten offengelegt. Dies ist eine erschreckende Wiederholung von T4.

Regierungsanweisungen an Krankenhäuser und Pflegeheime verdammten die alten Menschen im Wesentlichen zum Tode. In Europa und in den Vereinigten Staaten wurden Krankenhäuser angewiesen, ältere Menschen in Pflegeheimen nicht zu behandeln, ihnen keine medizinische Behandlung einschließlich Sauerstoff zu geben. Mehrere US-Gouverneure schickten infizierte ältere Menschen in Pflegeheime, obwohl sie wussten, dass dort wesentliche Sicherheitsvorkehrungen fehlten, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Bevor er die Durchführungsverordnung erließ, die mehr als 15.000 Menschen in den Tod schickte, sagte der New Yorker Gouverneur Cuomo voraus, dass das Virus wie ein Feuer durch trockenes Gras in Pflegeheimen gehen würde. Die Corporate Media Academy of Science verlieh Gouverneur Cuomo einen Emmy für seine TV-Auftritte, die, als was wurden sie uns eigentlich präsentiert? Es gibt immer Euphemismen. Aber der Punkt war, wie er die Geschehnisse darstellte, wie das Virus voranschritt und was getan wurde, und die Botschaft war, dass das Weiße Haus nichts tat, also dass er handelte an ihrer Stelle.

RF: Das dachte ich auch.

VS: "Briefings", das war der Begriff, der verwendet wurde. Natürlich haben wir seit dem Bericht des Generalstaatsanwalts herausgefunden, dass das alles eine Lüge war und dass er die Zahl der Todesfälle verschwiegen hat. Er wusste also, dass es ein Verbrechen ist, wenn man es
verschweigt.

RF: Ja, ja. Lassen Sie mich übersetzen. - Wir alle wissen das, aber trotzdem ist es schockierend, das noch einmal zu hören und im Kontext zu sehen, was jetzt gerade passiert, es ist einfach schockierend. Viviane wies darauf hin, dass ihr Großonkel ein Priester war und er versuchte und predigte, wollte die Menschen vor diesem T4-Programm schützen. Letztendlich wurde auch er in ein Konzentrationslager gesteckt und ist dort gestorben. Viviane ist also persönlich davon berührt und sie hofft einfach, dass es diesmal anders ausgehen wird. Ich bin mir sicher, dass wir das tun werden, aber es wird nicht ohne einen sehr, sehr harten Kampf gehen.

VS: Sehr ernst

RF: Hm.

VS: Okay, ich mache erst mal weiter, dann können Sie mir jederzeit Fragen stellen.

Im Jahr 2006, während der Vogelgrippe-Epidemie H5N1, riet ein Gremium von Beamten des öffentlichen Gesundheitswesens der Bush-Administration, Quarantänen und Schließungen sowie gemessene Lockdowns einzuführen. Ihre Empfehlungen, diese Abriegelungen in Erwägung zu ziehen, wurden von Dr. Donald Henderson komplett abgelehnt, der war ein wirklich anerkannter Mediziner, auch an der Ausrottung von Pocken beteiligt. Und er schrieb einen Bericht. Er war der Hauptautor, es gab drei von ihnen, und der Bericht war gegen das, was er als unwissenschaftliche Maßnahme bezeichnete, und was er sagte, ich zitiere: Die Erfahrung hat gezeigt, dass Gemeinden, die mit Epidemien oder anderen widrigen Ereignissen konfrontiert sind, am besten mit der geringsten Angst reagieren, wenn das normale soziale Funktionieren der Gemeinde am wenigsten gestört wird. Eine starke politische und gesundheitspolitische Führung, die für Beruhigung sorgt und sicherstellt, dass die notwendigen medizinischen Versorgungsleistungen erbracht werden, sind entscheidende Elemente. Wenn beides nicht optimal ist, könnte sich eine überschaubare Epidemie in Richtung Katastrophe bewegen. Heute ist die Debatte verboten. Einem Arzt ist es nicht erlaubt, das zu sagen. Das Virus wird benutzt, um einen Zustand der Angst aufrechtzuerhalten. Abriegelungen hatten sich in dieser Zeit als ein sehr effektives Werkzeug zur sozialen Kontrolle erwiesen, aber sie konnten den Verlauf des Virus nicht ändern. Die Menschen werden konditioniert, sich passiv dem Diktat der Regierung zu unterwerfen. Kinder, denen die Bildung vorenthalten wird, werden darauf konditioniert, Menschen zu misstrauen. Pflichtmasken sind eine heimtückische psychologische Waffe, sie erniedrigen unsere Würde als freie Menschen. Sie funktionieren weder in dieser noch in einer anderen Epidemie und sie sind das symbolische Äquivalent des gelben Sterns. Eine Studie nach der anderen hat ergeben, dass Lockdowns Millionen von Leben

und Lebensgrundlagen zerstören und Millionen von Menschen in die Armut stürzten. Sogar das Wall Street Journal hat zugegeben, dass die Schäden eines Lockdowns nichts brachten. Für die globalen Oligarchen jedoch war die Covid-Pandemie eine finanzielle Bonanza. Amerikanische Milliardäre steigerten ihr riesiges Privatvermögen um 2,2 Billionen Dollar. allein im Jahr 2020. Wir können also nicht übersehen, dass es einen starken finanziellen Anreiz für Schließungen gibt, die den Wettbewerb zerstören, viele lokale Unternehmen in den meisten Städten sind vermutlich insolvent. Wir sollen nur noch bei den großen Amazons kaufen.

RF: Ja.

VS: Das alles ist geplant. Ärzte und Wissenschaftler, die Ansichten äußern, die das offizielle Diktat kritisieren, werden als Ketzer behandelt. Ihnen wird mit Existenzverlust gedroht, und ich bin sicher, Sie kennen einige von ihnen. Jeder, der die Sicherheit der Impfstoffe in Frage stellt, die im Eiltempo durch die "Operation Warp Speed" gejagt wurden, wird von den Medien mundtot gemacht und verleumdet. Jetzt sind diese Covid-19-Impfstoff-Verträge unter "Operation Warp-Speed" streng geheim. Sie haben sogar einen Zwischenhändler benutzt, der Dinge für das Militär macht, so dass diese Verträge nicht unter dem Freedom of Information Act erworben werden können. Sie befinden sich nicht im Besitz der Regierung. Warum diese Geheimniskrämerei? Warum hat der CEO von Pfizer tatsächlich versucht, Argentinien und Brasilien zu erpressen? Andere können untersuchen, was die finanziellen Gründe dafür sind, dass sie eine so absolute Kontrolle und die Sicherheit haben wollen, dass sie nicht verklagt werden können. Ich meine, so weit zu gehen, von ihnen zu verlangen, ihre Militärbasen, ihre Banken und Versicherungen anderen Ländern zu geben? Ich meine, all diese Sicherheiten, warum? Was weiß er, was in den Verträgen steht, was wir nicht wissen? Wenn es nichts zu verbergen gibt, warum sind sie dann so ängstlich? Es spielt keine Rolle, dass die Regierungen ihnen Immunität gewährt haben. Sie haben bereits Immunität. Das ist nicht genug. Bill Gates erklärte im Jahr 2020, dass die endgültige Lösung für die Pandemie ein Impfstoff sein wird. Sie können entscheiden, was das bedeutet. Natürlich bezieht er sich darauf, und er weiß es, er ist alt genug, mit anderen Worten, das ist eine Art Endlösung. Um die Covid-Impfungen durchzusetzen, haben Regierungen noch nie dagewesene aggressive Maßnahmen ergriffen. Dies geschieht in erster Linie, um einen kräftigen Geldfluss zu gewährleisten. Sie sprechen bereits davon, dass die Impfstoffe jedes Jahr erforderlich sind. Das ist wiederum eine Erwiderung auf Ihre Frage nach dem Warum, nicht? Sie haben noch nicht einmal kassiert. Ich meine, die Impfungen haben erst Mitte Dezember begonnen. Wie werden ihre Gewinne Ende 2021 aussehen?

RF: Ich übersetze das, Vera. -- Aber warum, glauben Sie, geschieht das wirklich? Aus welchem Grund, die selbsternannten korporativen und politischen Eliten, und ich denke, die politischen Eliten spielen hier nicht wirklich eine Rolle, die meisten von ihnen sind nur Marionetten, nur dumme Idioten, mehr oder weniger. Aber warum forcieren sie das? Was ist das ultimative Ziel? Was wollen sie wirklich erreichen?

VS: Lesen Sie "The Great Reset". Klaus Schwab. Das meiste davon wird dargelegt, und im Wesentlichen geht es darum, den Job zu beenden, nur jetzt ist es Global.

RF: Ja, das ist es.

VS: Es geht darum, über Hitler hinauszugehen.

RF: Ja.

VS: Hitler hat nur auf Europa geschaut und auf die Übernahme Russlands, aber er hat nicht global gedacht. Das hier ist global.

RF: Ja, das ist global.

VS: Es geht um Bevölkerungsreduktion, das war schon immer das Ziel der Oligarchen seit John D. Rockefeller

RF: mmm

VS: Und um Macht.

RF: Mmm

VS: Und Kontrolle. Die heutige Technologie ist den Lochkarten von IBM weit überlegen.

RF: Ja, das stimmt.

VS: Was sie mit diesem Virus machen, ist, absolut beispiellose unterdrückerische und repressive Mittel zu schaffen, die uns in unseren Häusern gefangen halten. Wir werden verfolgt und überwacht. Sie wissen, dass jetzt grüne Pässe eingeführt werden, um eine Apartheid-Klassengesellschaft zu haben: eine Klasse privilegiert, die andere geschmäht und diskriminiert. Klingt das bekannt?

RF: Auf jeden Fall.

VS: Werden Ghettos und Internierungslager folgen? Und wie werden die Menschen getötet? Die Nazis benutzten Tattoos, um Juden zu identifizieren und zu verfolgen, damit sie nicht entkommen, richtig? Nun, jetzt haben wir sogar invasive Tracking-Überwachungstechnologie. Sie ist entwickelt worden, dank Bill Gates. Er finanzierte Dinge wie Chip-Tattoos. Dieser große Reset ist der Masterplan, so wie Hitler einen Masterplan hatte, der große Reset oder die Neue Weltordnung oder die vierte industrielle Revolution, das ist ein Plan, und er ist veröffentlicht worden. Covid, wie er selbst angedeutet hat, Klaus Schwab, ist eine wunderbare Gelegenheit zum Reset. Hat irgendjemand von uns seine Zustimmung zu einem Reset der Welt gegeben?

RF: Auf keinen Fall.

VS: Nun, sollten wir nicht gefragt werden?

RF: Doch.

VS: Aber das ist es ja gerade. Es ist schon so weit gekommen. Wir haben darüber gesprochen, wie die Regierungsbehörden einen Grünen Pass unter dem Radar vergeben und worum es eigentlich geht? Ja, die Oligarchen haben die Regierungen bereits im Griff. Ich glaube nicht, dass dieses Covid - es ist nicht das Virus, das ist nicht das Problem - es ist die Eugenik, das ist das Problem. Es war nie weg, und diese Klasse, die Eliten, glauben wirklich, dass sie Übermenschen sind und wir alle Untermenschen.

RF: Ooh. Genau.

VS: Das ist es, was das Ganze antreibt. Also, Geld, natürlich, aber Macht. Macht ist wie eine Droge, denke ich. Es gibt Menschen, die absolut böse sind. Sie erkennen die menschliche Spezies nicht als eine einzige an. Wenn sie einmal anfangen mit diesem Zwei-Klassen-System, werden Sie einen globalen Holocaust nicht verhindern können. Und sie können es aus der Ferne tun, klick klick.

RF: Wenn wir sie lassen.

VS: Wenn wir sie lassen. Falls Sie noch nicht davon gehört haben, das ist furchtbar wichtig, denn es handelt sich um einen neuen und dokumentierten Untersuchungsbericht, der gerade im Februar herauskam: "Schwab Family Values". Das müssen Sie lesen. Vater und Sohn, jeder hat mit völkermörderischen Regimen kollaboriert, und das schließt Nazis mit ein, in der einen Generation ein, ein Kontinuum durch seinen Sohn, einschließlich seiner Zusammenarbeit mit dem südafrikanischen Apartheid-Regime. Sie müssen es lesen und Sie müssen ihn interviewen und die Dokumente besorgen. Er hat alles dokumentiert, ich habe danach gesucht, aber ich konnte nichts auf der Website finden. Es war alles weg. Nichts auf der Website sagt Ihnen etwas über Klaus Schwab vor 1970. Der Mann wurde 1938 geboren. Und als er dann plötzlich auftauchte, hatte er, ich weiß nicht, 20 Doktortitel und Sie wissen schon und Harvard und so. Ich meine, das ist ein Kontinuum. Er liefert die intellektuelle Argumentation und wirklich, es ist wie ein Protokoll, das sie abarbeiten werden. Sie wollen uns nicht nur kontrollieren, so wie sie uns jetzt sagen, wie weit wir voneinander entfernt bleiben und dann maskiert werden und all das. Sie wollen auch unseren Geist, unser Denken kontrollieren. Sie wollen wissen, was wir denken. Die Technologie ist weit über das hinausgegangen, was sie sollte, genau wie die Medizin, genau wie die Regierung. Regierungen sollten sich nicht in unser persönliches Leben einmischen, wenn es um unsere medizinischen Entscheidungen geht. Was ist das? Kommt das von uns? Es fing mit den Nazis an.

RF: Mmm.

VS: Ich hoffte, ich hätte nie gedacht, dass ich das nochmal erlebe, dass ich Angst vor denselben Elementen habe.

RF: Ja.

VS: Ich denke, als Jüdin, die unter diesem Regime verfolgt wurde, glaube ich, dass ihr Deutschen, diese Generation, diesen Kampf führen müsst. Wir sind miteinander verbunden. Wir waren die Opfer, eure Vorfahren waren die Täter. Wir müssen jetzt zusammenarbeiten, jeder von uns und ich bin sicher, an diese Erinnerung unter den Deutschen muss man anknüpfen und sagen, dieses Mal lassen wir sie nicht damit durchkommen, weil es wirklich schlimmer ist.

RF: Wir werden sie nicht damit durchkommen lassen, und Sie haben Recht. Lassen Sie mich das übersetzen. Wir haben vor einer Woche mit Naomi Wolf gesprochen, und sie hat uns darauf aufmerksam gemacht, was dieser digitale Pass, dieser grüne Pass bedeutet und was er bewirken kann.

VS: Wissen Sie, es gibt Visionäre (besser: Propheten). Es gibt Menschen, wissen Sie, wie es in den Büchern steht und ich meine diese Dinge, sie begreifen Dinge (besser: sehen Dinge voraus).

RF: Ja.

VS: Künstler begreifen Dinge, bevor der Rest von uns es tut.

RF: Mmm

VS: Und die Tragödie war wirklich, dass es Leute gab, zum Beispiel Anführer - ich werde darüber mit Leuten in Israel sprechen, weil das ein anderes Thema ist, womit ich mich befassen muss -, die die europäischen Juden in Osteuropa warnten: Verschwindet, geht weg!

RF: Hmm .

VS: Der Ort wird niedergebrannt. Geht raus, geht weg! Und natürlich taten die meisten das nicht, denn Sie kennen ja die Verschwörungstheoretiker. Damals nannte man es noch nicht so, aber es war eine Art von "Wovon redet er? Hier ist doch alles in Ordnung, uns wird schon nichts passieren. Glücklicherweise hat mein Schwiegervater ihn ernst genommen, hat Litauen verlassen und ist nach Israel gegangen und hat dann die Frau und das Baby nachgeholt, und sie wurden gerettet, die anderen nicht.

RF: Hm. Ich denke, es wird fast das Gleiche noch einmal passieren, nur dass wir sie diesmal aufhalten werden, und zwar für immer.

VS: Wirklich? OK.

RF: Ja, es ist komisch, Vera, aber es ist wahrscheinlich kein Zufall, dass wir eine Reihe von Leuten interviewt haben, die jüdisch oder israelisch sind, und dass es eine wirklich enge Zusammenarbeit gibt, die daraus entstanden ist, und es geht weiter, und ich denke, Sie haben absolut Recht: wir sind es und wir müssen zusammenarbeiten, um das zu stoppen. Wissen Sie, neulich habe ich mit einem der Anwälte gesprochen, die wir gewonnen haben. Wir haben eine internationale juristische Zusammenarbeit aufgebaut. Es funktioniert wirklich gut, einschließlich der australischen Sprache, weil die Australier, die Kanadier, die Amerikaner, weil wir dieses Rechtssystem brauchen, weil es das einzige ist, das dieses mächtige Werkzeug der Sammelklagen hat und wo es dieses sehr mächtige Werkzeug der vorprozessualen Beweisaufnahme gibt, das beste Beweisrecht, das es gibt, und unser Freund Michael Swinwood, er ist ein kanadischer Anwalt, der jetzt seit zwei oder drei Jahrzehnten mit indigenen Menschen arbeitet, und er sagt, wir werden eine Klage einreichen, diesmal nur für Kinder, und er erkennt natürlich, dass das der Vorläufer dessen das ist, was im Dritten Reich passiert ist. Aber er sagt, dass es darüber hinausgeht. Er begann, indigene Völker zu vertreten, weil sie schon immer das Ziel von Völkermordfantasien waren. Und er sagt, und ich denke, Sie stimmen dem zu, es waren früher nur die Indigenen, jetzt sind wir alle Indigene. Deshalb ist das hier global, und deshalb müssen wir uns zusammentun und zusammenarbeiten, um es zu stoppen.

VS: Ja. Sie wissen, dass eine der Gefahren im Moment darin besteht, dass genau wie in den 1930er Jahren politisch die Fraktionen gegeneinander kämpfen, das ist alles so eingerichtet. Wissen Sie, „Black Lives Matter“, außer im Bereich der öffentlichen Gesundheit, es ist
institutionalisierter Rassismus.

RF: Ja

VS: Das soll uns von dem ablenken, was sie wirklich tun.

RF: Mmm.

VF: Eines der Dinge, die ich hoffe, dass Sie mit einigen Ihrer Sammelklage tun, ist die Verwendung der Nürnberg-Code.

RF: Absolut

VS: Verwenden Sie diesen Nürnberg-Code! Sie haben einen guten Grund, sich darauf zu stützen. Er wurde schon zitiert. Ich war in zwei Fällen in den Vereinigten Staaten involviert, wo Richter ihn zitierten und verwendeten. Und niemand wird dafür angegriffen. Die Verwendung des Nürnberg Code, weshalb alle auf der anderen Seite ihn wirklich hassen, besonders die Beamten der öffentlichen Gesundheit. Sie hassen den Nürnberg Kode. Er kann nicht geändert werden. Es ist wie die Zehn Gebote.

RF: Ja ist es

VS: Diese rechtliche Entscheidung wurde nie angefochten, der Nürnberg-Codestatus, und sie wissen nicht, was sie damit tun sollen. Sie sehen, das ist das Problem. Gesundheitspolitik ändert es sich alle paar Jahre, je nachdem, was okay ist, was nicht? Okay? Nein, nein. Nürnberg sagt, dass Sie ein Subjekt sind und kein Teilnehmer, und das sind Experimente und keine Studien.

RF: Mmm.

VS: Die Sprache ist ganz entscheidend wichtig. Alles in der öffentlichen Gesundheit geschieht in Euphemismen: Niemals klar und deutlich. Wenn sie ein Pestizidexperiment an Kindern machen wollen, nennen sie es Cheers. Wenn sie an Frühgeborenen experimentierten, denen man mehr oder wenig Sauerstoff gab und 23 Babys starben, aber nicht, wenn sie in normaler Obhut gewesen wären, sie nannten es Unterstützung und wissen Sie, die Frauen, die kurz vor der Geburt dachten, oh, das heißt, sie kümmern sich um mich in dieser schwierigen Phase, wissen Sie, es ist ein Frühchen. So haben sie sie gekriegt.

RF: Okay

VS: Und natürlich sind es bei solchen Experimenten jetzt Schwarze und Hispanics.

RF: Ja, ich habe mit Michael Swynwood gesprochen, der mich darauf aufmerksam gemacht hat, dass noch vor fast hundert Jahren die kanadischen Indigenen, wahrscheinlich auch die US-amerikanischen, für alle Arten von medizinischen Experimenten eingesetzt wurden. Und dann sprach ich mit einem alten australischen Aborigine. Er unterstützt eine Gruppe von Anwälten, die in Australien dagegen kämpfen. Und er sagt, in den 1940er Jahren, als er ein Kind war, war seine Mutter klug genug, um die Gefahr dessen zu erkennen und zu verstehen, was vor sich ging, weil sie damals Menschen impften. Sie impften Aborigines, die sie als Versuchskaninchen benutzen. Er sagte, meine Mutter war schlau genug, sie nahm ihre Kinder und wir zogen von Ort zu Ort, wenn sie näherkamen, und so überlebten wir, und alle anderen starben oder wurden schwer krank. Ja, lassen Sie mich noch einmal übersetzen.

Deshalb habe ich von Anfang an gemerkt, was los ist. Ich dachte, dies ist die schlimmste Serie von Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die jemals begangen wurden, und wir werden zurückblicken und müssen den Nürnberg-Code verwenden, denn das ist das wichtigste Ergebnis der Nürnberger Prozesse. Ja, sie wissen natürlich, dass es ein Paar in Israel gibt, ein Paar, mit dem ich in Kontakt stehe, das eine Beschwerde bei der internationalen...

VS: Ja.

RF: Gute Leute. Ich werde noch einmal mit ihnen reden müssen. Aber wie Sie sehen können, scheint es zu funktionieren, aber niemand kann es selbst tun. Es muss sein, dass wir alle unsere Kräfte bündeln und gemeinsam dagegen kämpfen.

VS: Es ist sehr wichtig, nicht zersplittert zu werden.

RF: Ja. Hmm

VS: Aber es steht alles geschrieben. Sie sehen, Sie können den Masterplan verwenden.

RF: Mmm.

VS: Und das ist nicht nur dieser eine Mensch Klaus Schwab. Er führt sie an, er hat sie initiiert, und das ist eine globale Gruppe.

RF: Ja ist es. Es sind wahrscheinlich nicht mehr als sagen wir 3.000 Leute, die ganz oben sind.

VS: Ja, die Oligarchen, von denen Sie sprechen, aber es gibt auch Mitglieder der Kirchen und...

Jeder hat Zuschüsse oder was auch immer erhalten.

RF: Ja

VS: Jeder wurde bestochen. Also sind alle an Bord.

RF: Ja.

VS: Und natürlich, die Medien in diesem Sinne, schauen Sie, sie haben dies seit langem geplant.

RF: Ja

VS: Eines der Dinge zum Beispiel war etwas, das niemand sonst beachtete. Es war jemand, der schrieb, Bill Gates war der einzige, durch die Gates Foundation, wissen Sie, schön steuerbefreit, all diese Stiftungen. Er war einer, der sehr früh begann, Reporter und Journalistenschulen zu finanzieren. Mit anderen Worten, sie haben sie bereits trainiert für Jobs, bevor sie zu CNN oder CBS oder wohin auch immer gingen. Sie sind bereits indoktriniert.

RF: Ja. Das ist ein großes Problem. Darüber haben wir heute früh gesprochen mit unserem juristischen Chefberater, Professor Martin Schwab, nicht verwandt mit…

VS: Unbedingt.

RF: …als er unsere Aufmerksamkeit noch einmal auf die Tatsache lenkte, dass es die Medien sind. Es sind die Mainstream-Medien. Wir nennen sie die alten Medien im Gegensatz zu den freien Medien. Es sind diese Medien, wodurch all diese Propaganda funktioniert, und sie haben sie für eine lange Zeit, für wahrscheinlich mindestens ein Jahrzehnt, wenn nicht länger, bezahlt.

VS: Und das Internet ist das Big Tech.

RF: Ja.

VS: Ich meine, zuerst mal, wie sind sie überhaupt so nach vorne gekommen?

RF: Hmm.

VS: Der größte Teil der Technologie wurde vom US-Militär entwickelt.

RF: Ja, ja, sie haben in Amazon investiert, sie investierten in Google Etc.

VS: Ja. Es ist richtig, und hier noch was: ich würde gerne wissen, welche Vereinbarung 1995 zwischen dem US-Justizministerium und Bill Gates getroffen wurde. Damals war er dabei, alles zu verlieren, wegen der Monopolstellung von Microsoft. Sie erfanden da was, mit anderen Worten, und dann wurde er plötzlich ein Philanthrop. So, was ist passiert? Die Frage ist also, was hatte das Justizministerium veranlasst, ihn laufen zu lassen? Es muss einen Deal gegeben haben. Das ist sehr offensichtlich.

RF: Ja, genau.

VS: Viele dieser Dinge, wenn man die Augen öffnet und sich auf die Dinge anschaut, dann beginnt man zu verstehen. Ja und das Problem ist, das war sehr lange in Vorbereitung, das ist: die meisten jungen Menschen verliebten sich in diese IT-Technologie

RF: Mmm.

VS: Es macht süchtig. Das iPhone macht absolut süchtig. Man geht auf der Straße, die Leute schauen nicht einmal auf die Ampel. Es ist fast wie ein Kind mit dem Teddybären. Können Sie sich vorstellen, dass ein Kind denken könnte, dass dieser geliebte Teddybär wirklich etwas Böses gegen mich vorhätte? Dass er sie verfolgt, wofür er eigentlich dient, wollen sie nicht glauben. Die Anhäufung aller persönlichsten Geheimnisse, Beziehungen und was auch immer sie tun, sie können das nicht zusammendenken. Sie denken, wir sind Spinner.

RF: Mmm. Lassen Sie mich auch das übersetzen, das ist eine wirklich interessante Frage. Es muss ganz offensichtlich eine Einigung gegeben haben.

VS: Und ich zitiere jetzt Klaus Schwab nur mit diesen Worten: „Die Pandemie stellt ein seltenes schmales Zeitfenster dar, um unsere Welt neu zu erfinden und zurückzusetzen. Nichts wird uns jemals zu dem zerbrochenen Gefühl von Normalität zurückbringen, das vor der Krise herrschte, weil die Coronavirus-Pandemie einen fundamentalen Wendepunkt auf unserem globalen Kurs markiert. Was die vierte industrielle Revolution bringen wird, ist eine Verschmelzung unserer physischen, digitalen und biologischen Identität.“ Zitat Ende. Das ist Transhumanismus, mit anderen Worten, aber sie meinen es ernst. Als ich vor einigen Jahren das erste Mal davon hörte, sagte ich, oh das ist lächerlich. Und jetzt ist es da. Das ist es, was sie planen. Und sie haben eine Menge der Technologie.

RF: Ich weiß. Wir sehen diese Gefahr. Ich glaube, diese Leute sind vollkommen verrückt.

VS: Aber schauen Sie, so dachte jeder damals, Hitler war nur verrückt, das war genau das gleiche.

RF: Ja, das tun wir. Wir nehmen das ernst. Absolut. Okay Vera, ich werde heute Abend nicht schlafen können, aber es ist wichtig, diese Dinge zu wissen. Das war immer meine feste Überzeugung: Wir müssen wissen, was vor sich geht. Wenn wir nicht wissen, was vor sich geht, werden wir nicht die richtigen Entscheidungen treffen. Deshalb bin ich Ihnen sehr dankbar, dass Sie hier sind. Wir bleiben in Kontakt. Ich denke, wir müssen in Kontakt bleiben, und wir werden DAS stoppen.

VS: Das, was sie bisher schon geschafft haben, ist, dass die Menschen lieber wegschauen, und was sie denken ist, wenn sie die Menschen davon überzeugt haben, dass sie gute Bürger sind, wenn sie ihre physische Distanz halten und Masken tragen, dass sie dann ihre staatsbürgerliche Pflicht tun.

RF: Ja. Oh, wow Vera. Vielen Dank. Wir werden in Kontakt bleiben. Ich denke, wenn wir es können, und wir können es hoffentlich von hier aus in die richtige Richtung gehen, und wir werden in der Lage sein, unter vielleicht viel besseren Umständen wieder mit Ihnen zu sprechen.

VS: Ich hoffe doch. Sie trinken Ihren Champagner da und ich trinke meinen hier.

RF: Ausgezeichnet. Nun, vielen Dank. Das war schockierend, aber sehr hilfreich, denke ich.

VS: Ich hoffe doch.

RF: Aber trotz alledem. Haben Sie ein tolles Wochenende.

VS: Okay, Sie auch. Vielen Dank.

Alle: Auf Wiedersehen


Das Transkript ist ein Ausschnitt aus der Corona-Ausschuss-Sitzung vom 19. März 2021 (44. Sitzung), die über YouTube als Livestream gelaufen ist. Erich-Günter Kerschke hat das gesprochene Wort unter Zuhilfenahme von wreally.com in Text gewandelt und unter Zuhilfenahme von deepl.com vom Englischen ins Deutsche übertragen und bearbeitet (siehe den Text oben). Das von ihm per "voice-over" produzierte deutschsprachige Video hat er am 20.03.2021 auf seinen YouTube-Kanal "Flohfunk TV2" hochgeladen. Einen Tag später wurde es von YouTube wegen Verstosses gegen dessen "Community-Richtlinien" gelöscht. Ein Einspruch blieb ohne Erfolg. Zu sehen ist es aber auf seinem Videokanal bei Vimeo:




Links:

FlohFunkTV2-Kanal von Erich-Günter Kerschke u.a. mit deutscher Übersetzung der Pandemie-Übung Event 201
https://www.youtube.com/channel/UCR3__R1Zi3oD7ytp1QFULDA/videos

vimeo-Kanal von Günter Kerschke
https://vimeo.com/user136275598

Stiftung Corona-Untersuchungsausschuss
44. Sitzung "Die Wurzeln des Übels" mit Vera Sharav, Ex-Pfizer-Chef Mike Yeaden u.a.
https://www.youtube.com/watch?v=Xb9dpuKaDrM&t=80s

Online-Flyer Nr. 765  vom 14.04.2021

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FOTOGALERIE