NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 14. November 2019  

zurück  

Filmclips
Marianne Manda: Glückliches Arabien – Armer Jemen
Von Arbeiterfotografie



https://youtu.be/DWY-hZB3kRYDWY-hZB3kRY

Den Abschluß des dreitägigen Salzburger Symposiums zur Verleihung der GAP-Ehrenpräsidentschaft an Georg Meggle bildet die Lesung von Marianne Manda aus ihrem Buch "Weihrauch, Khat und Pfeffer. Erinnerungen an den Jemen" mit Erinnerungen an die Zeiten vor dem Krieg. Einführend gibt die über einen Zeitraum von 35 Jahren insgesamt 20 Jahre (zuletzt 2013) im Jemen wirkende Künstlerin – als Zeichnerin von archäologischen Fundstücken – einen kurzen Überblick über die Lebensbedingungen in dem seit 2015 durch eine westliche "Wertekoalition" kriegsgeschüttelten Land, ...

Marianne Manda: "Bis 1962 hatte sich das Land vollkommen gegen westliche Werte und Besuche abgeschottet. Deshalb erhielt sich dort bis ins 21. Jahrhundert hinein eine Unberührtheit und Echtheit der arabischen Lebensweise, wie sie in keinem anderen arabischen Land mehr gefunden wird." Arabia Felix, das glückliche Arabien, bezeichnet seit der Römerzeit den fruchtbaren südlichen Teil der arabischen Halbinsel.

Marianne Manda: "Inzwischen spielt sich im Jemen die größte humanitäre Katastrophe unserer Zeit ab. Die Leidtragenden sind vor allem Kinder, die sogar gezielt von den Saudis beschossen werden. Die Hungerblockade trifft die ganze Bevölkerung. Sie ist ein Kriegsverbrechen, ausgelöst von Saudi-Arabien, den Emiraten und den USA. Der Jemen ist das Armenhaus der arabischen Halbinsel geworden."

Während die Künstlerin Marianne Manda mit ihren Erinnerungen uns den Jemen aus einer menschlichen und mitunter durchaus humorvollen Perspektive nahebringt, betrachtet der Analytische Philosoph Georg Meggle den Jemen eher aus einer geopolitischen Perspektive. Schon über vier lange Kriegsjahre hinweg ist der Jemen sein Thema. Sein letztes Salzburger Seminar (Sommer 2019) in der Reihe Ethische Interventionen hatte den Untertitel: Zum Völkermord im Jemen.

Spenden an SAVETHECHILDREN.YEMEN auf folgendes Konto mit folgender Angabe:
IBAN DE92 1002 0500 0003 2929 12
Stichwort: Symposium Salzburg


Video aufgenommen am 14. Juli 2019 in Salzburg

+++

alle arbeiterfotografie / nrhz / videos auf yt
https://www.youtube.com/user/arbeiterfotografie/videos

JOIN US http://www.arbeiterfotografie.com/
JOIN US http://www.nrhz.de/flyer/
JOIN US https://www.facebook.com/arbeiterfotografieEV

IF YOU LIKE
SUPPORT US
Arbeiterfotografie e.V. # movie
IBAN DE17 2001 0020 0101 6562 03
BIC PBNKDEFF


Siehe auch:

Laudatio für Prof. Georg Meggle zur Verleihung der Ehrenpräsidentschaft der Gesellschaft für Analytische Philosophie (gap), Salzburg, 14. Juli 2019
Konzessionsloser Mut zur freien öffentlichen Rede
Von Reinhard Merkel
NRhZ 713 vom 17.07.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26083

Fotogalerie
Fotografische Interventionen für den Philosophen Georg Meggle
Zwischen Realität und Fiktion
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann
NRhZ 713 vom 18.07.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26079

Filmclip
Symposium für und mit Georg Meggle, Salzburg, 12. bis 14. Juli 2019
Was hat Wert? Gedanken zur Freundschaft, Kommunikation und dem Ziel der Philosophie
Von Arbeiterfotografie
NRhZ 713 vom 18.07.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26081

Clip downloaden (mit Rechtsklick - "Ziel speichern unter...")

Online-Flyer Nr. 716  vom 14. November 2019



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP


Unblock Cuba ::: Sanktionen töten!
Von Georg Maria Vormschlag
FOTOGALERIE