NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 09. Dezember 2022  

Fenster schließen

Fotogalerien
Erster Mai 2022 in Köln
Der US-DGB-Propaganda getrotzt
Von Arbeiterfotografie

Vorsicht! Es folgt heimtückische Propaganda: "Durch den brutalen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg auf die Ukraine sterben jeden Tag Menschen. Millionen Menschen, insbesondere Frauen und Kinder, sind auf der Flucht. Dieser Krieg ist auch ein Angriff auf die europäische Friedensordnung, die auf Freiheit, Menschenrechten, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit basiert." Das könnte aus der Feder der NATO geflossen sein. Mit diesen zum 1. Mai 2022 aufrufenden Sätzen macht der DGB deutlich, wes Kind er ist. Die Darstellung ist eine plumpe Verdrehung der Tatsachen. Sie ignoriert den vom US-Imperium geschürten Putsch, mit dem die Ukraine 2014 in ein faschistisch geprägtes Land verwandelt wurde, das die russischsprachige Bevölkerung im Donbass zu Tausenden massakriert hat – in der Tat ein Umstand, der wie beim Kampf gegen den Hitler-Faschismus eine Entnazifizierung nahelegt. Es sind die USA und ihre NATO, die über Jahrzehnte das Entstehen einer Friedensordnung verhindert, Russland provoziert und seine Sicherheit bedroht haben – mit der Expansion der NATO bis an seine Grenzen, mit Manövern vor seinen Grenzen und jüngst mit der Reaktivierung des 56. Feldartillerie-Kommandos in Mainz-Kastel – zuständig für das Dark-Eagle-System atomarer Hyperschallraketen, die Moskau in wenigen Minuten erreichen und auslöschen können. Und auch in der DGB-Presseankündigung für die Demonstration in Köln heißt es mit demselben Spin: "Darüber hinaus wird der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine den 1. Mai mitprägen." Diese US-NATO-konforme Orientierung hat befürchten lassen, dass sie sich in den Demonstrationen am 1. Mai wiederfinden könnte. Doch das war zum Glück kaum der Fall – zumindest in Köln. "Keine NATO-Osterweiterung" und "Raus aus der NATO" hieß es – der US-DGB-Propaganda trotzend – auf zwei Transparenten. Die NRhZ belegt dies mit Fotos der Arbeiterfotografie.


1 Gemeinsam Zukunft gestalten – Nie wieder Krieg! (alle Fotos: arbeiterfotografie.com)


2 Bildung: -100.000.000.000; Krieg: +100.000.000.000


3 Notruf NRW: Uniklinik Köln fordert Entlastung


4 Stoppt den Krieg – Freiheit, Frieden und Solidarität


5 Freiheit, Frieden und Solidarität


6 alle fürs Klima


7 Es gibt keine Jobs auf einem toten Paneten


8 Ford-ArbeiterInnen: Stoppt den Krieg sofort! Wir wollen keinen Weltkrieg! Wir brauchen Lohnnachschlag! Aktiver Widerstand


9 Antifaschistische Aktion


10 Abrüsten statt Aufrüsten – Sofortige Deckelung für Energiepreise – 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich


11 Arbeit, bezahlbarer Wohnraum, menschenwürdiges Auskommen und gleiche Rechte für alle!


12 100 Milliarden!? Sag Du, wohin damit!


13 100 Milliarden in Bildung und Soziales statt Krieg und Aufrüstung


14 Wer nicht arbeitet, wird umgelegt!


15 Für gute Arbeit und faire Löhne


16 Rüstung stoppen! 100 Milliarden für Klima, Pflege, Wohnen, Bildung


17 Erheben wir den vereinten Widerstand gegen den imperialistischen Krieg, die Arbeitslosigkeit und die Armut!


18 Oben bleiben – Kein Ost-West-Tunnel


19 Frieden – Eskalationslogik durchbrechen – Keine NATO-Osterweiterung  - Ukraine neutral und geschützt – Verhandeln statt schießen – Nur die Armen zahlen den Preis für Rüstung und Krieg – Sozialabbau stoppen – Militärbündnisse auflösen


20 Grenzen öffnen für Menschen. Grenzen schließen für Waffen.


21 Autonomes Fahren macht soziale Eiszeit


22 Klimakiller Freihandel: CETA – EU-Mercosur – TTIP heißen den Klimawandel an – Menschen verlieren – Konzerne profitieren


23 Frieden


24 Keine Waffen für Niemand! Rüstung macht die Armen ärmer und tötet sie! Stopp dem Sozialabbau! Keine NATO-Osterweiterung! Lösungen nur durch Diplomatie! Wer Handel treibt, schießt nicht! Ukraine, neutral und geschützt! Militärbündnisse auflösen!


25 Brot und Bier wird teurer, die Heizung bleibt kalt. Deutsche, gemach, Kriege müssen finanziert werden!


26 Atombomber? Nein danke!


27 Bedrohte Art – Ich weiß nicht, mit welchen Waffen der Dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber der Vierte Weltkrieg wird mit Stöcken und Steinen ausgetragen.


28 Eine Welt der Menschenrechte und Gerechtigkeit – Nein zum Krieg und Waffenhandel


29 Abrüsten statt Aufrüsten – Raus aus der NATO – Frieden mit Russland und China!


30 Verdrängung stoppen


31 Blockade gegen Kuba aufheben! Preisstopp jetzt! Energiekonzerne in Öffentliche Hand!


32 Hungern oder Frieren? Energiepreise stoppen! RWE & Co. Enteignen!


33 Israel tilgt Palästina von der Landkarte – Stoppt den Landraub! Stoppt die Annexion!


34 Solidarität mit Palästina


35 Solidarität mit Palästina


36 Solidarität mit Palästina


37 Wir müssen immer noch die Welt verändern!


Siehe auch folgende Fotoreportagen:

Demonstration "Pandemie und Krieg = Profit für die Konzerne", Berlin, 1. Mai 2022
Der lange vorbereitete Krieg gegen Russland findet nun statt
Von Geraldien Camelbeke (Fotos), Freie Linke (Text) und Klaus-Jürgen Bruder (Rede)
NRhZ 791 vom 25.05.2022
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=28099

Protest beim NRW-Wahlkampf-Auftritt von Annalena Baerbock, Köln, 7. Mai 2022
"Wer Grüne wählt, wählt Weltkrieg"
Von Senne Glanschneider (Fotos)
NhZ 791 vom 27.05.2022
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=28101

77. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus, Berlin, 8. und 9. Mai 2022
Zwischen Provokation, Geschichtsvergessenheit und Gedenken
Von Peter Betscher
NRhZ 790 vom 18.05.2022
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=28071

Erster Mai – Kampftag der Arbeiterklasse
"Zeit für mehr Solidarität"
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann
NRhZ 561 vom 11.05.2016
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=22773

Am 1. Mai 2017 mit SCHULZ in Aachen
Kann ein trojanisches Pferd Schaum schlagen?
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann
NRhZ 611 vom 03.05.2017
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=23759

Erster Mai 2018 in Köln und Bremen
NEIN zum Kapitalismus! JA zum Sozialismus!
Von Arbeiterfotografie
NRhZ 657 vom 03.05.2018
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=24823

Erster Mai 2019 – 25 Tage vor der Wahl des EU-Scheinparlaments
Gewerkschaften im EU-Rausch?
Von Arbeiterfotografie
NRhZ 705 vom 15.05.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25904

EU-Wahlen am 26. Mai 2019 und die Propaganda im öffentlichen Raum
Krieg den Hütten! Friede den Palästen!
Von Arbeiterfotografie
NRhZ 707  vom 30.05.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25953

Online-Flyer Nr. 791  vom 25.05.2022



Startseite           nach oben