NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 15. November 2019  

zurück  
Druckversion

Literatur
Werner Rügemer: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts
Eine bahnbrechende Analyse der USA, der EU und Chinas
Von Rudolph Bauer

Wollte man Werner Rügemer, den Autor von "Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts", in der Tradition bedeutender kritischer Schriftsteller der Bundesrepublik verorten, dann ist an Namen zu erinnern wie Bernt Engelmann ("Meine Freunde, die Millionäre"; "Das Reich zerfiel, die Reichen blieben"), Erich Kuby ("Mein ärgerliches Vaterland") oder Ulrich Sonnemann ("Einübung des Ungehorsams in Deutschland", "Das Land der unbegrenzten Zumutbarkeiten"). Wie die hier genannten Protagonisten einer ebenso entschiedenen wie seriös begründeten Abrechnung mit den gesellschaftlichen Verhältnissen in der früheren Bundesrepublik, so liefert auch Rügemer mit seiner Untersuchung eine bedeutende und aufregend zu lesende Lektüre.

In seiner jüngsten Buchveröffentlichung gelingt es dem Autor, das zeitgenössische banken- und unternehmenskapitalistische Panoptikum der neuen Finanzakteure, vorwiegend US-amerikanischer Provenienz, gründlich zu untersuchen, analytisch in seine Einzelteile zu zerlegen und die Zusammenhänge erkennbar zu machen. Den Schwerpunkt der Veröffentlichung bilden detailreiche, bestens recherchierte Ausleuchtungen dessen, was Rügemer charakterisiert als "westliche Kapital-Demokratie", "gegenwärtiger Kapitalismus", "westlicher Kapitalismus", "Silicon-Valley-Kapitalismus", "Wildwest-Kapitalismus" oder - sehr treffend - als "privatisierter Staat".

Schwerpunkte der Analyse


Innerhalb des kapitalistisch-imperialistischen Systemzusammenhangs konzentriert sich die Studie auf die personellen und vor allem institutionellen Akteure sowie auf deren sowohl untereinander als auch länderübergreifend wirksames Handlungs- und Interessengeflecht. Wir erhalten Einblicke in die Strukturen sowie in die für die Gesellschaften und den Planeten in seiner Gesamtheit bedrohlichen Vorgehensweisen von Kapitalorganisationen wie BlackRock, Private-Equity-Investoren, Hedgefonds, Investment-Banken, Privatbanken, Venture Capitalists, traditionelle Banken und die "Internet-Kapitalisten" Google, Facebook und Amazon.

Auf einen zusammenfassenden Nenner gebracht, lässt sich nach der Lektüre des Rügemer-Bandes festhalten, dass die "Kapitalisten des 21. Jahrhunderts" in erster Linie US-amerikanischer Herkunft sind. Die "am längsten und dichtesten verflochtene Kapitalregion der Erde", so Rügemer, sei die transatlantische Region USA-EU. Die neuen Finanzakteure hätten die bereits seit längerer Zeit sich entwickelnde Dominanz des Kapital-Standorts USA über Westeuropa beschleunigt.

Sie agierten insbesondere auf dem Parkett des Finanzkapitals, der Globalisierung und der Digitalisierung. Ihre Verbündeten in den Staaten der EU seien systemkonforme Politiker, das kriegerische Militär und die Rüstungsindustrie, akademische Vollzugs-Eliten und die "Alpha-Journalisten" der (Leit-)Medien. Rating-Agenturen, Wirtschaftskanzleien, Unternehmensberater, Stiftungen und Think Tanks bildeten die "zivile Privatarmee" des transatlantischen Kapitals. Die US-amerikanische Vorherrschaft zeige sich nicht zuletzt auch auf dem Sektor der Verflechtung von Kapital, Digitalwirtschaft und Militär.

Die Bundesrepublik sei der durch die USA bei weitem am intensivsten besetzte und überwachte Staat. Hierzulande gebe es rund 30 US-Militärstützpunkte, ferner Drohnen-Kommunikationsknoten und das größte Militärkrankenhaus außerhalb der Vereinigten Staaten. Die USA seien führend bei der Überwachung des Internet innerhalb Europas; sie kontrollierten transozeanische Seekabel, die Produktion von Chips und Software, von Server und Speicherkapazitäten. Der Großteil des westlichen Internetverkehrs werde auf dem Weg über die USA abgewickelt.

China als Gegenentwurf

Als eine Art Gegenentwurf zu den US-dominierten Verhältnissen des gesamten Westens, insbesondere der EU, skizziert Rügemer den - wie er es formuliert - "kommunistisch geführten Kapitalismus Chinas". China sei ein wirtschaftlich und sozial nachhaltig aufstrebendes Land, das sich völkerrechtlich korrekt verhalte, menschenrechtlich aufhole, defensiv nachrüste und eine multipolare Weltordnung mitzugestalten versuche. Im Gegensatz dazu wird die von den USA geführte westliche Kapital-Demokratie als ein System beschrieben, dessen volkswirtschaftlich sinnvolle Leistung schrumpft. Die global hochgerüsteten USA verletzten Völker- und Menschenrechte. Sie bereiteten sich vor auf mögliche militärische Auseinandersetzung mit China bzw. im Vorfeld mit Russland.

Die Gegenüberstellung von USA bzw. USA und EU auf der einen Seite und der Volksrepublik China auf der anderen zeigt sowohl, wie tief verankert sich Gesellschaft, Politik und Ökonomie im profitgierigen Sumpf der Überwachung, Entmündigung, Ausbeutung und Profitmacherei befinden. Der Band erschließt am Beispiel Chinas andererseits aber auch neue Perspektiven. Das Buch kann allen zur Lektüre empfohlen werden, die ein Interesse haben, die gegenwärtigen Verhältnisse besser begreifen und durchschauen zu können, aber auch um über deren Horizont hinaus Perspektiven eines sozialistischen Entwicklungs- und Fortschrittsmodells zu erkennen.

Wie vom Verlag zu erfahren ist, wird eine Übersetzung des Bandes in das Englische, Chinesische und Spanische vorbereitet. Daraus lässt sich erkennen, dass an Werner Rügemers bahnbrechender Untersuchung der neuen Finanzakteure und der Entwicklung Chinas ein globales Interesse besteht.


Werner Rügemer: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. Gemeinverständlicher Abriss zu den neuen Finanzakteuren



360 Seiten, 19,90 Euro, Papyrossa-Verlag, Köln. Typologie und Praktiken von BlackRock, Blackstone, Hedgefunds und anderer unregulierter Schattenbanken sowie deren Beraterheere (Wirtschaftskanzleien, Wirtschafts"prüfer", Unternehmensberater, Ratingagenturen, PR) bei der Verwertung der aufgekauften Unternehmen, Banken und Krisenstaaten. Regulatory capture, systemische Rechtsverletzungen, prekäre Arbeitsverhältnisse, populistische Politik, Parallelgesellschaft in Finanzoasen. Porträts von Fink/BlackRock, Schwarzman/Blackstone, Thiel/Founders Fund, Dalio/Bridgewater, Bezos/Amazon, Schmidt/Google sowie von Ross, Kornblum, Rohatyn, Macron/Lazard/Rothschild. Kooperation von Google&Co mit Militär. Konflikt USA-EU-China. Vergleich des westlichen Kapitalismus mit China (Menschenrechte, Völkerrecht, erneuerbare Energien, Arbeitseinkommen, Armuts- und Korruptionsbekämpfung, wirtschaftliche Gesamtentwicklung, Globalisierung). Das Buch erscheint in chinesischer Sprache auch in China.

Werner Rügemer, Dr. phil., geboren 1941, Publizist, Mitbegründer der Aktion gegen Arbeitsunrecht. Zahlreiche auch international beachtete Bücher. Zuletzt bei PapyRossa: »Bis diese Freiheit die Welt erleuchtet. Transatlantische Sittenbilder aus Politik und Wirtschaft, Geschichte und Kultur«.


Siehe auch:

Werner Rügemer: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts
Der Hase im "Glück"
Buchtipp von Harry Popow
NRhZ 687 vom 19.12.2018
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25496

Gespräch anlässlich des Erscheinens von "Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts"
Die Wahrheit ist auf unserer Seite
Werner Rügemer – interviewt von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann
NRhZ 683 vom 21.11.2018
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25399

Videoaufzeichnung der Buchvorstellung "Kapitalisten des 21. Jahrhunderts"
in der Galerie Arbeiterfotografie
Werner Rügemer – BR#D BlackRock in Deutschland
Von Arbeiterfotografie
NRhZ 687 vom 19.12.2018
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25508


Buchauszüge in der NRhZ:

Auszug 1
Die neuen Finanzmächtigen im westlichen Kapitalismus
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25292

Auszug 2
Wie Angela Merkel und Blackstone den deutschen Kapitalismus veränderten – das war 2006: Erinnert sich jemand?
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25312

Auszug 3
Rothschild, Lazard & Co: Wie mischen diese elitären Investmentbanken in der Politik mit?
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25331

Auszug 4
China: Wirtschaftliche und friedliche Globalisierung
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25351

Auszug 5
Gegenwart und Zukunft der irdischen Gesellschaft
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25370

Auszug 6
Das Internet unter US-Aufsicht
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25390

Auszug 7
Digitaler Wissens-Populismus: Wikipedia
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=2540

Online-Flyer Nr. 688  vom 26.12.2018

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP


Unblock Cuba ::: Sanktionen töten!
Von Georg Maria Vormschlag
FOTOGALERIE