NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 19. Oktober 2017  

zurück  
Druckversion

Krieg und Frieden
Dokumentation eines Projekts für Frieden, Völkerverständigung und Menschenrecht
Die Kölner Klagemauer muss leben (29)
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

Walter Herrmann ist tot, doch seine Idee ist lebendiger denn je. „Ich wünsche, dass meine Enkel in einer waffen- und atomwaffenfreien Welt leben!“ „Nie wieder Krieg!?“ „Lasst uns all unsere Kräfte und Talente für den Frieden nutzen.“ „Schaut nur – wie schön und voller Hoffnungen sind unsere kleinen Kinder! Aber welche erbärmliche Zukunft droht ihnen! Weil wir uns nicht wehren.“ So steht es auf vier der Klagemauer-Karten, die am 6. August 2016 entstanden sind – 41 Tage nach Walter Herrmanns Tod. Es begann vor 25 Jahren, im Januar 1991, mit dem so genannten Golfkrieg, als die USA den Irak überfielen. Das war Auslöser für das Projekt für Frieden, Völkerverständigung und Menschenrecht. Initiator Walter Herrmann – 1998 mit dem Aachener Friedenspreis ausgezeichnet – hat im Kampf gegen Krieg und Ungerechtigkeit nie aufgegeben. Doch seit Januar 2016 war Walter Herrmann gesundheitlich angeschlagen. Sein Platz vor dem Kölner Dom blieb seitdem leer. Doch die Kölner Klagemauer muss weiter leben. Am 6. August 2016 ging es weiter.


Wieder – wie in den Jahren zuvor – waren die Passanten am Dom aufgefordert, Ihre eigene Friedensbotschaft auf einer Karte der Klagemauer zu hinterlassen.

Um dem Klagemauer-Projekt eine zusätzliche Wirkung zu geben, dokumentieren wir im wöchentlichen Rhythmus – beginnend einen Tag nach Walter Herrmanns 77. Geburtstag am 26. Januar 2016 – die von Passanten geschriebenen Karten-Botschaften. In den Folgen 1 bis 18 stand das Thema Palästina im Mittelpunkt. Ab Teil 19 waren Karten aus einem breiteren Themenspektrum zusammengestellt. Folge 29 zeigt – bevor es in Folge 30 mit Karten vergangener Jahre weiter geht, die Karten, die am 6. August 2016 entstanden sind:


6. August 2016 – vor 71 Jahren begann ein neues Zeitalter


Ich wünsche, dass meine Enkel in einer waffen- und atomwaffenfreien Welt leben!


Einige irrten umher mit entblößtem Rücken. Das Fleisch sah aus, als trügen sie Klumpen von rohem Fleisch auf ihrem Leib – na und, geht das mich was an?


Nie wieder Krieg!?




Auf den Trümmern des zerstörten Köln seit 2004: der Hiroshima-Nagasaki-Park zwischen Aachener Weiher und Universität


Bob Dylan: I shall be released (ich werde frei sein)


Lasst uns all unsere Kräfte und Talente für den Frieden nutzen


Erlöst die alte, hilflose Frau endlich von der Regierungsverantwortung!


Es gibt keinen Weg zum Frieden – Frieden ist der Weg (Martin Luther King)


Stopp der nuklearen Aufrüstung in der BRD – Abzug der Atomwaffen aus Büchel – Ein Verbot von Atomwaffen


Schaut nur – wie schön und voller Hoffnungen sind unsere kleinen Kinder! Aber welche erbärmliche Zukunft droht ihnen! Weil wir uns nicht wehren. Erasmus Schöfer, Köln


Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter: Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen (Albert Schweitzer, 1875-1965, Kämpfer für das Leben, gegen den Atom-Rüstungs-Wahn)


Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will. (Albert Schweitzer, 1875-1965, aus: Ehrfurcht vor dem Leben)




Atomwissenschaftler, wenn sie Dir morgen befehlen, eine noch zerstörerische Bombe zu bauen, SAG NEIN!


Wir hatten Gefühle, doch wir mussten sie beiseite schieben. (Paul Tibbets an Bord der Enola Gay über den 06.08.1945 – kurz vor Abwurf)


Kein Krieg, kein Tod!


Erwachsene machen Kriege, unschuldige Kinder leiden…


Copyright der Karten-Reproduktionen: Förderkreis Kölner Klagemauer für Frieden e.V.

Ihr könnt uns und das Klagemauer-Projekt unterstützen, indem Ihr fremdsprachige Kartentexte ins deutsche übersetzt und uns die Übersetzungen unter Angabe der Kartennummer zukommen lasst (an arbeiterfotografie@t-online.de)



Siehe auch:

Fotogalerie
Aufleben der Klagemauer gegen Massenmord
71 Jahre nach Hiroshima, 41 Tage nach Walter Herrmanns Tod
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=23021

Presseerklärung und Gegendarstellung des Förderkreises Kölner Klagemauer für Frieden e.V. vom 6. August 2016
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=23038

Klagemauer-Karten-Dokumentation der vorangegangenen Woche (28):
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=22998

Online-Flyer Nr. 574  vom 10.08.2016

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP


Männerbünde
Aus dem KAOS-Kunst- und Video-Archiv
FOTOGALERIE


Schwarzer Freitag für H&M
Von Arbeiterfotografie