NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 27. November 2022  

zurück  
Druckversion

Inland
Offener Brief an Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König, alle Mitglieder des Stadtrats und alle Bürger der Stadt Nürnberg, 04.04.2022
Entscheidungsjahr 2022 – 75 Jahre Nürnberger Kodex
Von Aktionsgemeinschaft 75 Jahre Nürnberger Kodex

Liebe Nürnberger, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Marcus König, sehr geehrte Stadträtinnen und Stadträte, Nürnberg ist eine Hochburg fränkischer Lebensart und Gastfreundlichkeit. Seit 1947 hat die Stadt Nürnberg zudem die Ehre, Bürde und Pflicht, untrennbar mit einer nach ihr benannten Mahnung gegen menschenverachtenden Totalitarismus verknüpft zu sein: Mit dem weltbekannten, völkerrechtlich unwiderruflich verankerten Nürnberger Kodex. Weise, weitsichtige Menschen hatten dieses Manifest verfasst als Lehre aus den Verbrechen des nationalsozialistischen Regimes, in dem eine fatale Komplizenschaft von Medizin und Macht bestand. Es sollte ein unüberwindliches Bollwerk gegen jede künftige, monströse Entgleisung von Staat und Medizin bilden.

In unzähligen Sonntagsreden wurde der Nürnberger Kodex als weltweit einzigartige humanistische Errungenschaft und leuchtendes Beispiel für den dauerhaften Sieg der Aufklärung und Humanität über die menschliche Niedertracht und Mordlust gefeiert. „So etwas darf niemals wieder passieren!“ versicherte man sich und der Welt bei jeder passenden Gelegenheit.

Nürnberg wird seiner Verantwortung gerecht und setzt mit dem „Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreis“ sogar „ein Zeichen, dass von Nürnberg niemals mehr andere Signale ausgehen dürfen als solche des Friedens, der Versöhnung, der Verständigung und der Achtung der Menschenrechte“.

Heute, inmitten der ersten Feuerprobe dieser hehren Ziele erleben wir mit ungläubigem Staunen, dass der Nürnberger Kodex der politischen Panikmache, die auf erwiesenen Unwahrheiten beruht, zum Opfer zu fallen droht.

Deshalb fragen wir Sie, liebe Nürnberger, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Marcus König, sehr geehrte Stadträtinnen und Stadträte, kennen Sie den Nürnberger Kodex? Was unternehmen Sie zu seiner Durchsetzung? Werden Sie denen Einhalt gebieten, die heute medizinische Versuche auch an den Menschen durchführen, die dieser Behandlung nicht oder nur unter Drohung, Lockung oder Täuschung zustimmen?

In dankbarer Anerkennung Ihrer langjährigen Verdienste laden wir Sie hiermit ein, sich unserer ärztlichen Initiative zum 75sten Jahrestag der Veröffentlichung des Nürnberger Kodex anzuschließen: Nie wieder Zwangsmedizin!

Lassen Sie uns gemeinsam aufklären, inwieweit die mediale und politische Darstellung den experimentellen Charakter der sogenannten Impfkampagne verschleiert. Hierfür stellen wir Ihnen unsere umfangreiche, über den gesamten Verlauf der Coronakrise gesammelte Dokumentation des medizinischen Erkenntnisgewinns vollständig zur Verfügung. Lassen Sie uns nach dem gemeinsamen Blick auf diese Fakten mutige Konsequenzen ziehen!

Zeigen wir der Welt, dass wir bereit sind, dem Nürnberger Kodex Geltung zu verschaffen! Nürnberg, setze ein klares Zeichen und werde Deiner besonderen Verantwortung gerecht. Stelle Dich schützend vor „Frieden, Versöhnung, Verständigung und Achtung der Menschenrechte“ ganz im Sinne des Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreises, um „gefährdete Verteidiger der Menschenrechte zu schützen und andere zu ermutigen, sich ebenfalls zu engagieren“

Nürnberg, ergreife unsere ausgestreckte Hand, um die gewaltigste Herausforderung unserer Zeit gemeinsam anzunehmen. Wir, die weltweite Gemeinschaft von Verteidigern unserer Menschenrechte, werden Dich dabei stets friedlich, aber unüberhörbar und aus vollem Herzen unterstützen!

Wir freuen uns auf Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen,
die Gründungsmitglieder der Aktionsgemeinschaft 75 Jahre Nürnberger Kodex

für die Stiftung Ärzte für Aufklärung (www.aerzte-fuer-aufklaerung.de):
Dr. med. Walter Weber Dr. med. Dipl.-Biol. Olav Müller-Liebenau
Arzt für Innere Medizin Arzt für Allgemeinmedizin

für Ärzte stehen auf (www.aerzte-stehen-auf.de):
Dr. med. Carola Javid-Kistel Rolf Kron
Ärztin, Homöopathie Arzt, Homöopathie



Dieses Schreiben wurde am 22.01.2022 im Rahmen eines Ärztekongresses verlesen und unterzeichnet sowie am 04.04.2022
vor Ort sowie über das Kontaktformular
https://www.nuernberg.de/global/ajax_kontaktformular.html
digital zugestellt.



Quelle: https://75jahre-nuernberger-kodex.de/wp-content/uploads/2022/05/75J_Nu%CC%88Ko_Offener-Brief-o.pdf


Siehe auch:

In einem Jahr mehr als 36.500 Todesfälle gemeldet, also tatsächlich mehr als 1,2 Mio Todesfälle
Corona-Impf-Alarm (3)
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann
Online-Flyer Nr. 784  vom 12.01.2022
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27855

Gesundheitspolitische Katastrophe: Die Corona-"Impfungen"
Was tun mit den vielen Impfopfern?
Von Uwe G. Kranz
NRhZ 794 vom 06.07.2022
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=28165

Schreiben an den Polizeipräsidenten von Mittelfranken in Sachen Corona-"Impfungen", 08.07.2022
Dem Wahnsinn die Stirn bieten
Von Bernd Bayerlein (2. Vorsitzender der "Polizisten für Aufklärung")
NRhZ 794 vom 12.07.2022
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=28173

An alle ärztlichen Kolleginnen und Kollegen in Deutschland, 09.04.2022
Wenn angstgetriebenes Handeln und (Selbst)täuschung auch noch finanziell belohnt werden
Von Aktionsgemeinschaft 75 Jahre Nürnberger Kodex
NRhZ 795 vom 20.07.2022
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=28175

Experimentelle mRNA-"Impfungen"
Menschen mit "Impf"schäden melden sich zu Wort!
Von Hermann Ploppa
NRhZ 795 vom 20.07.2022
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=28177


Online-Flyer Nr. 795  vom 20.07.2022

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FILMCLIP


Klaus Gietinger: Kapp Putsch 1920
Von Arbeiterfotografie
FOTOGALERIE