NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 31. März 2020  

zurück  
Druckversion

Fotogalerien
#Neustartklima – Internationaler Klimastreik am 29. November 2019
Für Klima oder Kapital?
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

Weltweit macht das große Kapital mobil. Das EU-Parlament ruft den Notstand aus und gibt der Atomenergie mithilfe der GRÜNEN einen grünen Anstrich. Atomindustrie und der militärisch-industrielle Komplex können frohlocken. "Das Europäische Parlament... ist der Ansicht, dass die Kernenergie zur Verwirklichung der Klimaschutzziele beitragen kann, da bei ihrer Erzeugung keine Treibhausgase emittiert werden...", heißt es in einer Entschließung des EU-Parlaments vom 28. November 2019. "Das Europäische Parlament... ruft den Klima- und Umweltnotstand aus; fordert die Kommission, die Mitgliedstaaten und alle globalen Akteure auf, umgehend die konkreten Maßnahmen zu ergreifen, die erforderlich sind, um diese Bedrohung zu bekämpfen und einzudämmen, bevor es zu spät ist...", heißt es in einer zweiten Entschließung vom selben Tag. Und in den USA wird von Militärs, Hollywoodstars und Politikern – darunter nicht wenige Kriegsverbrecher – ein Weltkrieg "World War Zero" ausgerufen. Der Außenminister des Drohnenmörders und Kriegsweltmeisters Obama, John Kerry, zieht die Fäden. Und auch die Kriegsverbrecher Bill Clinton und Madeleine Albright sind dabei. Es ist der Krieg, mit dem der Kapitalismus auf eine neue Stufe seiner Entwicklung gehoben werden soll – unter dem Deckmantel von "Klimaschutz" und "Klimagerechtigkeit". In Madrid findet vom 2. bis 13. Dezember 2019 die UN-Klimakonferenz statt und weltweit wird am 29. November 2019 ein "Internationaler Klimastreik" organisiert. Die NRhZ dokumentiert die Aktivitäten dieses so genannten "Klimastreiks" anhand von vier Beispielen: Berlin, Bremen, Darmstadt und Köln.


"Klimastreik" in Köln – Bühne, von der Seite betrachtet – Fotos: Arbeiterfotografie (Peter Betscher, Andreas Neumann, Georg Maria Vormschlag) und Ingrid Koschmieder


"Klimastreik" in Köln – rechts: der Anmelder der Veranstaltung bei der Auftaktkundgebung auf der Bühne


"Klimastreik" in Köln – An der Spitze der Demonstration: „Ein Kampf – Klima-Gerechtigkeit weltweit“ – Wer hat den Begriff Klima-Gerechtigkeit erfunden? Wo sind die Spin-Doktoren?


"Klimastreik" in Köln – „Stop Klimakrise, Stop GroKo“


"Klimastreik" in Berlin– „Stop Klimakrise, Stop GroKo“


"Klimastreik" in Köln – „Stop Klimakrise, Stop GroKo“ – Wer kreiert den Slogan, wer gestaltet und produziert die Schilder und verteilt sie bundesweit?


"Klimastreik" in Köln – „Sei ein Ehrenmann und rette die Erde, man!“


"Klimastreik" in Bremen – „Sei ein Ehrenmann und rette die Erde, man!“ – Wer ist der Erfinder des Spruchs?


"Klimastreik" in Berlin – „Die Erde ist kaputter als die Hüfte deiner Oma“


"Klimastreik" in Köln – „Die Erde ist kaputter als die Hüfte deiner Oma“ – Wer ist der Erfinder des Spruchs?


"Klimastreik" in Köln – Kölner DGB-Vorsitzender Wittich Roßmann bei der Auftaktkundgebung – Unter anderem kritisiert er das so genannte 2-Prozent-Aufrüstungsziel und erwähnt in diesem Zusammenhang als dafür verantwortliche Partei ausschließlich die AfD: „Straft alle Politiker ab, die sich wie die AfD für die Aufrüstung auf zwei Prozent des Bruttosozialprodukts einsetzen.“ Im persönlichen Gespräch darauf angesprochen, dass in erster Linie Druck auf die Bundesregierung auszuüben wäre, stimmt er dem zu. Aber unter den großenteils jugendlichen ZuhörerInnen bleibt die AfD als Übeltäter haften, und die Regierungsparteien – einschließlich der SPD – sind rein gewaschen.


"Klimastreik" in Köln – „Ein Kampf gegen rechts ist ein Kampf fürs Klima“ – Eine Demonstrantin im Umfeld des Transparents, angesprochen auf den Sinn dieses Spruches – ob denn mit dem Kampf gegen rechts auch der Kampf gegen die NATO gemeint sei – weist diesen Gedanken nicht ganz von sich.


"Klimastreik" in Berlin – „Solidarität mit FFF Chile und FFF Rojava“ – Was hat "Fridays for Future" mit Rojava zu tun? Wächst hier zusammen, was zusammen gehört?


"Klimastreik" in Köln – „Von Hambi bis Rojava grüner Widerstand“ – Der Kampf um den Erhalt des vom Braunkohle-Tagebau bedrohten Hambacher Forstes mag grün sein – aber die Kollaboration von Teilen der Kurden im "Rojava" genannten Norden Syriens mit den USA mit dem Ziel, die Ölquellen dem Zugriff Syriens zu entziehen? Sind der Raub von Ressourcen und die Zerschlagung Syriens grün?


"Klimastreik" in Köln – „Klimawandel halt stopp“


"Klimastreik" in Köln – „Tempo machen beim Kohleaustieg“


"Klimastreik" in Köln – „“Wir lassen den Dom in Köln und die Kohle in der Erde“


"Klimastreik" in Bremen – „Alle fürs Klima“


"Klimastreik" in Bremen – „Advent, Advent, die Erde brennt“


"Klimastreik" in Bremen – „Klima retten! Windenergie nicht abwürgen“


"Klimastreik" in Bremen – „Zeit zu Handeln – Fridays for Future“


"Klimastreik" in Bremen – „Fridays for Future“


"Klimastreik" in Bremen – „Wir haben alles zu verlieren außer Zeit“


"Klimastreik" in Bremen – „Fridays for Future – Unsere Zukunft jetzt!“


"Klimastreik" in Berlin – „Nachhaltigkeit jetzt“


"Klimastreik" in Berlin – „Wir haben keinen zweiten Planeten“


"Klimastreik" in Berlin – „Die Natur verhandelt nicht“


"Klimastreik" in Berlin


"Klimastreik" in Berlin – „Es kommt anders, wenn man denkt!“


"Klimastreik" in Berlin – „Nieman wird die Zukumft sehen, denn die Welt wird untergehen“


"Klimastreik" in Berlin – „Du wirst im hohen Alter sterben, ich sterbe am Klimawandel“


"Klimastreik" in Darmstadt – „Verbrennt Unkraut, nicht Kohle“


"Klimastreik" in Darmstadt – „Klimaschutz wirklich ernst nehmen und endlich handeln“


"Klimastreik" in Darmstadt – „Fridays for Future“


"Klimastreik" in Darmstadt – auch für die EU der Banken und Konzerne wird Werbung gemacht


"Klimastreik" in Darmstadt – „Fridays for Future“


"Klimastreik" in Darmstadt


"Klimastreik" in Köln – „Wir werden zur Schule gehen, wenn ihr das Klima kalt erhaltet“


"Klimastreik" in Köln – „Der Auto ist dem Klima sein Tod“


"Klimastreik" in Köln – „Stop“


"Klimastreik" in Köln – „Unser Planet ist wichtiger als ihre Profite!“


"Klimastreik" in Köln – „Schulstreik für das Klima“ – „Ohne Bäume keine Träume“


"Klimastreik" in Berlin – „Apartheid ist nicht grün“


"Klimastreik" in Köln – „Wenn sich nichts ändert … CO2“


"Klimastreik" in Berlin – „Bekämpft den Kapitalismus für die Zukunft! Für einen libertären Kommunismus“


"Klimastreik" in Köln – „Wir sind für den Klimaschutz“


"Klimastreik" in Bremen – „Beendet die Kriege – Rettet den Planeten“


"Klimastreik" in Köln – „Klima retten!“


"Klimastreik" in Köln – „Frieden – Nein zur NATO“


"Klimastreik" in Köln – „Dieses Plakat ist so einfallslos wie eure Klimapolitik“


Siehe auch:

"World War Zero" – Die Klima-Kampagne wird zum Weltkrieg
Der Tiefe Staat taucht auf
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann
NRhZ 728 vom 04.12.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26400

Europäisches Parlament stimmt für die Kernenergie
Ist die Kernkraft "grün", "CO2- und klimaneutral"?
Von Claudia von Werlhof
NRhZ 728 vom 04.12.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26401

Zweiter Offener Brief an Greta Thunberg
Greta und die große Ver(w)irrung
Von Claudia von Werlhof und Diskussionsgruppe der „Planetaren Bewegung für Mutter Erde“
NRhZ 721 vom 02.10.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26260

Was die Strategen der Klima-Kampagne schon im März zu sagen wußten
Greta, wunderbar!
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann
NRhZ 725 vom 13.11.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26338

Die Klima-Kampagne
Monströse Massenmanipulation
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann
NRhZ 720 vom 25.09.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26223

Online-Flyer Nr. 728  vom 05.12.2019

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP


Annett Torres: "Der Tiefe Staat"
Von Arbeiterfotografie
FOTOGALERIE


US-Army und NATO abtreten!
Zusammengestellt von Arbeiterfotografie