NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 25. April 2019  

Fenster schließen

Globales
Debatte um die Interessenshintergründe
Venezuela: Es geht nicht ums Erdöl
Von Swiss Propaganda Research

Auch im erdölreichsten Land der Welt geht es nicht ums Erdöl. Im Beitrag »Die Logik imperialer Kriege« (1) wurde dargelegt, dass die US-Kriege der letzten Jahrzehnte keine »Erdölkriege« waren: Jugoslawien, Afghanistan und Jemen ohnehin nicht, aber auch Irak, Libyen und Syrien nicht; bei Syrien beruhte die Pipeline-These auf einer einzigen Falschmeldung. (2) Das Erdöl-Narrativ taucht nun auch im Falle Venezuelas wieder auf, denn Venezuela verfügt über die größten konventionellen Erdölreserven der Welt. Doch auch hier geht es nicht ums Erdöl.


Flugroute der russischen Tu-160 Langstrecken-Nuklearbomber am 10. Dezember 2018

Man sieht dies schon daran, dass die USA längst der größte Abnehmer venezuelanischen Erdöls sind. (3) Und wenn es den USA um die »Kontrolle« des Erdöls ginge, warum ist dann ausgerechnet Venezuela (zusammen mit Bolivien) das letzte von den USA geopolitisch unabhängige Land Südamerikas?

Die Logik funktioniert eben gerade umgekehrt: Durch das Erdöl ist Venezuela unabhängig, und diese Unabhängigkeit ist aus amerikanischer (imperialer) Sicht ein Problem. Einerseits ist Venezuela ein politisches, ökonomisches und militärisches (4) Einfallstor für Russland und China, andererseits unterstützt Venezuela weitere »Feindstaaten« wie insbesondere Kuba und Nicaragua.

Durch einen Regimewechsel könnte dieses gesamte russisch-chinesische Latino-Netzwerk auf einen Schlag neutralisiert werden, im Idealfall ohne einen Schuss abzugeben.

Als »Beleg« für das Erdöl-Narrativ wird auch ein FOX-Interview (5) mit Sicherheitsberater Bolton angeführt, in dem die Situation in Venezuela insgesamt diskutiert wird. Doch zum Erdöl sagt Bolton lediglich, der »sozialistische Diktator« Maduro habe die Erdölindustrie verfallen lassen, und der »neue Präsident« werde zusammen mit den USA wieder investieren. Eine triviale Aussage.

(Nebenbei: Sowohl Bolton als auch die FOX-Moderatorin sind Mitglieder (6) des Council on Foreign Relations, ebenso der neue US-Sondergesandte für Venezuela, Elliott Abrams. Die positiven Reaktionen der »Trump-kritischen« Medien und Klientelstaaten überraschen daher nicht.) (7)

Das ölreiche Venezuela kann weder den Weltmarktpreis bestimmen noch sein Erdöl einem Land vorenthalten; es ist im Gegenteil auf die Exporterlöse angewiesen. Aus demselben Grund belieferte die UdSSR im Kalten Krieg Westeuropa ohne Unterbruch und ohne jede Drohung.

Der einzige Moment, in dem die militärische Kontrolle von Erdöl relevant wird, ist bei einem aktiven Krieg. Nun ist aber offensichtlich, dass Venezuela in einem Dritten Weltkrieg aufgrund seiner Lage kein Erdöl nach China (oder sonst wohin) liefern wird, ganz egal, wie der Präsident heißt. China wird sein Erdöl in einem solchen Fall aus Russland und Kasachstan beziehen müssen.

(Nebenbei: Chinas größter Erdöllieferant (8) ist derzeit das US-Protektorat Saudi-Arabien.)

Ebenso irreführend ist die Petrodollar-Theorie (9): Länder wie Irak, Iran, Libyen, Russland oder Venezuela werden nicht zu Feindstaaten, weil sie auf den US-Dollar verzichten, sondern sie (müssen) verzichten, weil sie Feindstaaten sind - und z.B. Sanktionen umgehen möchten (10).

Das Erdöl-Narrativ wird indes gerade auch von russischen Medien verbreitet (11) – offenbar spricht man lieber von gierigen Amerikanern als von russischen Einflusszonen in Südamerika.


Fußnoten:

1 https://swprs.org/logik-imperialer-kriege/
2 https://truthout.org/articles/the-war-against-the-assad-regime-is-not-a-pipeline-war/
3 https://www.eia.gov/todayinenergy/detail.php?id=9651
4 https://www.heise.de/tp/features/Schlagabtausch-ueber-russische-Atombomber-in-Venezuela-4249160.html
5 https://www.youtube.com/watch?v=8av-cPP1uPE
6 https://swprs.org/das-american-empire-und-seine-medien/
7 https://swprs.org/trump-medien-geopolitik/
8 https://oilprice.com/Energy/Crude-Oil/The-Battle-For-Chinas-Oil-Market.html
9 https://foreignpolicy.com/2009/10/07/debunking-the-dumping-the-dollar-conspiracy/
10 https://www.nachdenkseiten.de/?p=44020
11 https://www.rt.com/usa/449982-john-bolton-oil-venezuela/


Mit Dank übernommen von Swiss Propaganda Research, Februar 2019


Weiterer Artikel zur Debatte um die Interessenshintergründe:

Debatte um die Interessenshintergründe
Sanktionen der Massenvernichtung: Amerikas Krieg gegen Venezuela
Von Garikai Chengu
NRhZ 691 vom 06.02.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25617


Siehe auch:

Fotogalerie
Solidaritäts-Kundgebung am 2.2.2019 vor dem US-Konsulat in Frankfurt
Hände weg von Venezuela! Keine Anerkennung für Putschisten!
Von Arbeiterfotografie
NRhZ 691 vom 06.02.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25614

Venezuelas Kampf gegen das US-Imperium
Sich aus den Fängen des mächtigsten Staates der Welt befreien
Von Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait
NRhZ 691 vom 06.02.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25603

Nicht in Caracas, in Washington wird mit dem Säbel gerasselt
Hajos Einwürfe
Von Hajo Kahlke
NRhZ 691 vom 06.02.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25598

Per Völkerrechtsbruch soll Venezuela „demokratisiert“ werden - Große Nebelwerfer und kleine Lichter bei ARD-aktuell
Untergehen mit Mann und Maas
Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam gegen die "Macht um Acht"
NRhZ 691 vom 06.02.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25609

Appell, gegen den Faschismus und für Venezuela zu kämpfen
Verteidigt Venezuela!
Von Andre Vltchek
NRhZ 690 vom 30.01.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25589

Grußadresse an die Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuela in Berlin
Es lebe das Militär, das das aufgeklärte Bolivarische Venezuela verteidigt!
Von Elke Zwinge-Makamizile
NRhZ 690 vom 30.01.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25575

Erklärung zu den Umsturzversuchen in Venezuela
Wir unterstützen voll und ganz das Venezuela von Chavez und Maduro
Von "Internationale Antiimperialistische Antifaschistische Einheitsfront"
NRhZ 690 vom 30.01.2019
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25576

Online-Flyer Nr. 691  vom 06.02.2019



Startseite           nach oben