NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 21. Juli 2018  

zurück  

Filmclips
Ernst Wolff: Weltmacht IWF – Chronik eines Raubzuges
Von Arbeiterfotografie



https://youtu.be/FAJxhMri_E4FAJxhMri_E4

In der Reihe "Koblenz: Im Dialog" hält der Journalist Ernst Wolff den  Vortrag zur internationalen Finanzwirtschaft. Ernst Wolff wuchs in Südostasien auf und ging in Deutschland zur Schule. Er studierte in den USA Philosophie und Geschichte und ist als Journalist und Drehbuchautor tätig. Er beschäftigt sich seit 40 Jahren mit den wechselseitigen Beziehungen von Politik und Wirtschaft, insbesondere der Geld- und Finanzwirtschaft und dem Internationalen Währungsfond (IWF). Sein Buch Weltmacht IWF – Chronik eines Raubzuges gelangte auf die Spiegel-Bestsellerliste. Mit seiner packenden Darstellung der Machenschaften und Akteure der Finanzwirtschaft leistet Ernst Wolff einen wesentlichen Beitrag zur Lösung einer der gegenwärtig wichtigsten Aufgaben: Er vermittelt das notwendige Wissen, um sich gegen den Einfluss dieser Finanzindustrie wehren zu können. Dazu hält er weltweit Vorträge. Dem Internationalen Währungsfond kommt dabei eine besonders unrühmliche Rolle zu. Wolff: „Die Geschichte des IWF gleicht einem modernen Kreuzzug gegen die arbeitende Bevölkerung auf fünf Kontinenten“. Er beweist in seinem Buch, dass er „Generationen von Menschen die Hoffnung auf eine bessere Zukunft genommen hat und zur mächtigsten Finanzorganisation der Welt aufgestiegen“ ist.

Ziel des Vortrages am 4. Juni 2018 in Koblenz ist es, die Mechanismen aufzudecken, mit denen die internationale Finanzelite die Kontrolle über entscheidende Bereiche unseres Lebens an sich gerissen hat. „Nur wer diese Mechanismen versteht und durchschaut, kann sich erfolgreich dagegen zur Wehr setzen“, versichert Wolff in seinem aktuell erschienenen Buch „Finanztsunami“. Ernst Wolff wird in seiner Buchlesung in den Kaiserin-Augusta-Anlagen (Konzertmuschel) aus beiden Standardwerken vortragen und aktuelle internationale Entwicklungen einschätzen. Im Anschluss daran beantwortet er die Fragen des Publikums. Eingeladen hat ihn die Privatinitiative „Koblenz: Im Dialog“, die in der Stadt Koblenz künftig regelmäßig einen parteifreien, vernunftorientierten Bürgeraustausch ermöglichen soll. Im März hatte die Künstlerin (Pagemakerz, Nobel Quartett) und Kommunikationswirtin Sabiene Jahn erfolgreich die Dialogveranstaltung ins Leben gerufen.

Aufklärung, die von sich "links" darstellenden Anti-Deutschen und scheinbar unkritischen jungen Leuten, die sich der AntiFa-Szene zurechnen, per Störung verhindert werden will – deshalb der Vorspann...


siehe auch:

GRUSS sabiene jahn – ich lade euch ein zum parteifreien bürgerdialog. Es ist kaum zu fassen, dass sich als "links" ausgebende Jugendliche, angebliche Antifaschisten, sich vor den Karren von "Antideutschen" sprich "Antidemokraten" spannen lassen. Im aktuellen Fall agiert die Partei "Die Partei"... Angeblich "anti-nationalistisch" vertreten sie die Interessen der USA und Israels...
https://www.youtube.com/watch?v=IgGDczloO3c

Vortrag mit kompletter Diskussion
https://www.youtube.com/watch?v=Bo3LZw486sY

+++

alle arbeiterfotografie / nrhz / videos auf yt
https://www.youtube.com/user/arbeiterfotografie/videos

JOIN US http://www.arbeiterfotografie.com/
JOIN US http://www.nrhz.de/flyer/
JOIN US https://www.facebook.com/arbeiterfotografieEV

IF YOU LIKE
SUPPORT US
Arbeiterfotografie e.V. # movie
IBAN DE17 2001 0020 0101 6562 03
BIC PBNKDEFF

Clip downloaden (mit Rechtsklick - "Ziel speichern unter...")

Online-Flyer Nr. 667  vom 21. Juli 2018



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FOTOGALERIE