NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 16. Dezember 2017  

zurück  
Druckversion

Literatur
Aus dem poetischen Werk "Aus Sternen geboren"
Gebet für Marilyn Monroe
Von Ernesto Cardenal

Herr,
nimm auf dieses Mädchen, das die ganze Welt kannte als
Marilyn Monroe,
auch wenn dies nicht ihr wirklicher Name war,
(doch Du kennst ihren Namen, den Namen des Waisenkindes, das
vergewaltigt wurde mit 9 Jahren,
den Namen der kleinen Verkäuferin, die mit 16 versuchte, ihrem Leben ein Ende zu machen)
dieses Mädchen, das jetzt vor Dir steht, ohne jedes Make-up,
ohne ihren Manager,
ohne Fotografen, ohne Autogramme zu geben,
einsam wie ein Astronaut vor der Nacht des Universums.

Als Kind träumte sie, dass sie nackt in einer Kirche stand,
(so stand es in der Zeitschrift Time)
vor einer knienden Menge, die Köpfe bis zur Erde geneigt,
und sie musste auf Zehenspitzen gehen, um die Köpfe nicht zu zertreten
Du kennst unsere Träume besser als alle Psychiater.
Kirche, Haus, Höhle – das bedeutet die Sicherheit des mütterlichen Schoßes,
aber doch auch mehr als das ...
Die Köpfe sind die Bewunderer, das ist klar,
(die Masse der Köpfe in der Dunkelheit, im Scheinwerferlicht).
Doch der Tempel, das sind nicht die Studios der 20th Century-Fox.
Der Tempel – aus Marmor und Gold – ist der Tempel ihres Körpers.
Und dort steht der Menschensohn mit einer Peitsche in der Hand
und treibt sie aus, die Manager der 20th Century Fox,
die Dein Bethaus zu einer Räuberhöhle machten.

Herr,
in dieser Welt, die verseucht ist von Sünde und Radioaktivität
sprichst Du eine kleine Verkäuferin allein nicht schuldig,
die wie alle kleinen Verkäuferinnen davon träumte, ein Filmstar zu sein.
Und ihr Traum wurde Wirklichkeit (doch eine Wirklichkeit in Technicolor).
Sie agierte nur nach dem Drehbuch, das wir ihr gaben
- Drehbuch unseres eigenen Lebens. Und es war ein absurdes Filmskript.
Vergib ihr, Herr, und vergib uns allen
unsere 20th Century,
diese kolossale Superproduktion, an der wir alle Anteil haben.
Sie hungerte nach Liebe, und wir boten ihr Beruhigungsmittel.
Gegen die Traurigkeit, dass wir nicht heilig sind,
empfahl man ihr die Psychoanalyse.
Denk, Herr, an ihre wachsende Angst vor der Kamera,
an ihren Hass auf die Schminke – und sie schminkte sich für
jede Szene –
und wie ihre Abscheu immer größer wurde
und wie sie immer unpünktlicher in den Studios erschien.
Wie jede kleine Verkäuferin
träumte sie davon, ein Filmstar zu sein.
Und ihr Leben war unwirklich wie ein Traum, den der Psychiater analysiert und zu den Akten legt.
Ihre Liebesabenteuer waren wie ein KUSS mit geschlossenen Augen
und wenn man die Augen öffnet, merkt man,
dass es nur ein Filmkuss war.
Und dann löschen sie die Scheinwerfer!
und bauen die zwei Wände des Raumes ab
(es war ein Filmset)
und der Regisseur geht mit dem Drehbuch davon,
denn die Szene ist abgedreht.
Oder wie eine Reise auf einer Yacht, ein KUSS in Singapur, ein Tanz in Rio,
der Empfang im Landhaus des Herzogs und der Herzogin von Windsor
all das betrachtet von einem schäbigen Apartment aus.

Der Film ist aus – doch ohne Happy-End.
Man fand sie tot in ihrem Bett, den Hörer in der Hand.
Und die Polizisten wussten nicht, mit wem sie sprechen wollte.
Es war
als ob jemand die Nummer der einzigen Freundesstimme gewählt hat
und eine Stimme vom Tonband hört, die schnarrt: WRONG NUMBER,
oder wie wenn jemand, getroffen von der Kugel der Gangster,
die Hand ausstreckt nach einem Telefon, das nicht angeschlossen ist.
Herr,
wer es auch sei, den sie anrufen wollte
und nicht erreichte (vielleicht war es auch niemand
oder jemand, dessen Nummer nicht im Telefonbuch von Los Angeles steht)
nimm Du den Hörer ab!




Ernesto Cardenal
Aus Sternen geboren
Das poetische Werk
2 Bände in Kassette, 1118 Seiten, 56 Euro
Peter Hammer Verlag, Wuppertal, 2012
ISBN: 978-3-7795-0416-0

Ernesto Cardenals Verse sind Ausdruck all dessen, wofür er steht: für eine Theologie, die sich der Trennung von Diesseits und Jenseits entzieht, für den Glauben an eine Welt, die der Harmonie zustrebt und schließlich für ein besonderes Verständnis von der Liebe. Es schließt Sinnlichkeit und Begehren ein, umgreift mühelos die gesamte Schöpfung vom Allerkleinsten bis zum Kosmos und mündet in Verantwortung. Die Gesamtausgabe des poetischen Werks Ernesto Cardenals enthält neben allen Gedichten auch die Psalmen und das Opus magnum Canticó Cosmicó.

http://www.peter-hammer-verlag.de/buchdetails/aus-sternen-geboren/


Siehe auch:

Fotogalerie
Ernesto Cardenal auf Lesereise durch Deutschland
Die Liebe zu Gott brachte mich zur Revolution
NRhZ 604 vom 15.03.2017
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=23625

Verleihung der Ehrendoktorwürde der Uni Wuppertal an Ernesto Cardenal
„Türme Gottes! Dichter!“
Laudatio von Ottmar Ette in NRhZ 603 vom 08.03.2017
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=23614

Filmclip: Verleihung der Ehrendoktorwürde an Ernesto Cardenal durch die Bergische Universität Wuppertal
Von Arbeiterfotografie
NRhZ 603 vom 08.03.2017
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=23620

Aus dem Buch von der Liebe
Leidenschaft, unendlich
Von Ernesto Cardenal
NRhZ 603 vom 08.03.2017
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=23607

Online-Flyer Nr. 604  vom 15.03.2017

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FOTOGALERIE