NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 24. April 2017  

zurück  
Druckversion

Fotogalerien
Ausstellung mit Arbeiterfotografie der 1970er Jahre in Madrid
Die Revolution kommt – Noch Nicht
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

Am 10. Februar 2015 wurde in Madrid im Museum Reina Sofia die Ausstellung "Noch Nicht – Über die Wiedererfindung des Dokumentarischen und die Kritik der Moderne" eröffnet. Die Unvollständigkeit des Dokumentarischen stehe in Beziehung zur Unvollkommenheit der sozialen Gerechtigkeit und zu einer Revolution, die noch nicht vollendet ist. Der Titel nimmt Bezug auf Martha Rosler und Allan Sekula. Die sehenswerte, von Jorge Ribalta kuratierte Ausstellung läuft noch bis zum 13. Juli 2015. Anknüpfend an die Ausstellung „Die Arbeiterfotografen-Bewegung 1926-1939“ aus dem Jahr 2011 wird Engagierte Fotografie der 1970er und 1980er Jahre mit Beispielen aus mehreren Teilen der Welt gezeigt. Für die Engagierte Fotografie aus Deutschland steht die Arbeiterfotografie im Zentrum – mit einem Querschnitt durch das Schaffen aus der Zeit der Gründung des Verbandes und vier Ausstellungen der Gruppe Arbeiterfotografie Köln. Auch Roland Günter, Ehrenmitglied des Bundesverbands Arbeiterfotografie, und die Projektgruppe Eisenheim sind darin vertreten.


Museum Reina Sofia in Madrid
(Fotos: arbeiterfotografie.com / Christian Fiege, Anneliese Fikentscher, Andreas Neumann sowie Gruppe Arbeiterfotografie Köln, 1977)


Museum Reina Sofia in Madrid


1978: Ausstellung "Stadtplanung – für wen?" der Gruppe Arbeiterfotografie Köln, beim Sommerfest der BINA (Bürgerinitiative Nördliche Altstadt) auf dem Gelände des erkämpften Bürgerzentrums Alte Feuerwache in Köln (siehe auch http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=21077) – das Foto ist Leitmotiv der Flyer zur Ausstellung in Englisch und Spanisch


2015: Ausstellung "Stadtplanung – für wen?" der Gruppe Arbeiterfotografie Köln, im Museum Reina Sofia in Madrid (siehe auch http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=21077)


22. Oktober 2012: Kurator Jorge Ribalta bei der Sichtung des Archivs der Gruppe Arbeiterfotografie Köln


22. Oktober 2012: Kurator Jorge Ribalta signiert ein Exemplar des Katalogbuches zur Ausstellung „Die Arbeiterfotografen-Bewegung 1926-1939“


22. Oktober 2012: Kurator Jorge Ribalta bei der Sichtung von Material der Gruppe Arbeiterfotografie Köln in der Galerie Arbeiterfotografie


5. Dezember 2014 in der Galerie Arbeiterfotografie: Per Kunst-Spedition werden die für Madrid vorgesehenen Exponate verpackt


5. Dezember 2014 in der Galerie Arbeiterfotografie: Beschriftung der Transportkiste der Kunst-Spedition


5. Dezember 2014 in der Galerie Arbeiterfotografie: Per Kunst-Spedition werden die für Madrid vorgesehenen Exponate verpackt


5. Dezember 2014: im temperierten LKW der Kunst-Spedition beginnt der Transport von Köln nach Madrid


Eingangsbereich des Museum Reina Sofia in Madrid


Flyer zur Ausstellung "Noch Nicht – Über die Wiedererfindung des Dokumentarischen und die Kritik der Moderne" in Englisch und Spanisch


Museum Reina Sofia in Madrid


10. Februar 2015: Eröffnung der Ausstellung


10. Februar 2015: Eröffnung der Ausstellung


10. Februar 2015: Eröffnung der Ausstellung


10. Februar 2015: Eröffnung der Ausstellung


Exponat der Projektgruppe Eisenheim


Exponate der Arbeiterfotografie


ca. 1979: der 1978 gegründete Bundesverband Arbeiterfotografie in Aktion (Foto von Wilhelm Körner)


Ausstellung "Stadtplanung – für wen?" der Gruppe Arbeiterfotografie Köln (siehe auch http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=21077)


Ausstellung "Stadtplanung – für wen?" der Gruppe Arbeiterfotografie Köln (siehe auch http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=21077)


Ausstellung "Stadtplanung – für wen?" der Gruppe Arbeiterfotografie Köln (siehe auch http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=21077)


Ausstellungstafeln der Gruppe Arbeiterfotografie Köln über ihre historischen Wurzeln


Querschnitt durch Arbeiten der Arbeiterfotografie


Ausstellung der Gruppe Arbeiterfotografie Köln mit Beispielen ihrer Arbeit, 1977: „Die Gruppe Arbeiterfotografie Köln möchte – wie inzwischen 50 weitere Gruppen in der BRD – die Fotografie einsetzen im Interesse der arbeitenden Bevölkerung. Dazu gehört die Darstellung ihrer Lebensverhältnisse, ihrer Arbeit und Freizeit, ihrer Wohnbedingungen, ihrer Freuden und Probleme sowie ihrer Kämpfe und Aktionen in Bürgerinitiativen, Jugendorganisationen, Parteien und Gewerkschaften. Auch wollen wir die zahlreichen Fotoamateure anregen, mit ihrer Kamera weitergehende Möglichkeiten zu erschließen – unter anderem durch Mitarbeit in unserer Gruppe...“


Mitglieder der Gruppe Arbeiterfotografie Köln – wie auch die folgenden Bilder aus der Ausstellung der Gruppe Arbeiterfotografie Köln mit Beispielen ihrer Arbeit, 1977 – von rechts: Monika Eitel, Helmut Sobottka, Andreas Neumann, Ute Finzsch, Germute von Müller, ?, Günther Löffler, Lothar Schmitz


Köln-Chorweiler


Fest der Kommunistischen Jugend Frankreichs


Projekt zur Situation der Kinder – entstanden für die Bürgerinitiative Brüsseler-Platz-Viertel (BIB)


Projekt zur Situation der Kinder – entstanden für die Bürgerinitiative Brüsseler-Platz-Viertel (BIB)


Projekt zur Situation der Kinder – entstanden für die Bürgerinitiative Brüsseler-Platz-Viertel (BIB) - Aktionsfest


Projekt zur Situation der Kinder – entstanden für die Bürgerinitiative Brüsseler-Platz-Viertel (BIB) – „Spielplätze statt Bomber – Der Brüsseler Platz soll eine Spielstraße werden“


Projekt zur Situation der Kinder – entstanden für die Bürgerinitiative Brüsseler-Platz-Viertel (BIB) - Aktionsfest


Projekt über die Probleme in der nördlichen Altstadt – entstanden für die Bürgerinitiative Nördliche Altstadt (BINA) – Die BINA fordert für die Kinder einen Abenteuerspielplatz


Projekt über die Probleme in der nördlichen Altstadt – entstanden für die Bürgerinitiative Nördliche Altstadt (BINA) – Die BINA fordert für die Kinder einen Abenteuerspielplatz


Projekt über die Probleme in der nördlichen Altstadt – entstanden für die Bürgerinitiative Nördliche Altstadt (BINA) – Die BINA fordert für die Kinder einen Abenteuerspielplatz


Aus einer Reportage über Chilenen in Köln – fotografiert für die chilenische Weihnachtsfeier im Kölner Jugendpark 1976 – José Garrido bei seiner beruflichen Arbeit in einer Kunstwerkstatt


Aus einer Reportage über Chilenen in Köln – fotografiert für die chilenische Weihnachtsfeier im Kölner Jugendpark 1976 – von José Garrido in seiner Freizeit gestaltete Arbeiten


Demonstration gegen Berufsverbote, Düsseldorf, 5.2.1977


Demonstration gegen Berufsverbote, Düsseldorf, 5.2.1977


Demonstration gegen Berufsverbote, Düsseldorf, 5.2.1977


Weitere Exponate der Gruppe Arbeiterfotografie Köln:

Ausstellungstafeln "Stadtplanung – für wen?", 1978
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=21077


Weitere Infos zur Ausstellung:

Website des Museum Reina Sofia spanisch
http://www.museoreinasofia.es/exposiciones/aun-no-sobre-la-reinvencion-del-documental

Website des Museum Reina Sofia englisch
http://www.museoreinasofia.es/en/exhibitions/not-yet-on-the-reinvention-of-documentary

Flyer spanisch
http://www.museoreinasofia.es/sites/default/files/exposiciones/folletos/folleto-aun-no-esp.pdf

Flyer englisch
http://www.museoreinasofia.es/sites/default/files/exposiciones/folletos/folleto-aun-no-ingles.pdf

Online-Flyer Nr. 500  vom 04.03.2015

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP


Der würgende Tod I: Giftgaslagerung in Deutschland
Aus dem KAOS-Kunst- und Video-Archiv
FOTOGALERIE