NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 19. Juni 2024  

zurück  
Druckversion

Kommentar
Zu einer Äußerung von Leonhard Schmitz
Der Imperialismus gegen das deutsche Volk
Von Brigitte Queck

Von Leonhard Schmitz stammt folgende Aussage: "Der Kapitalismus bedroht alles Lebendige. Wenn die Menschheit eine Zukunft haben will, muss dieses zerstörerische System überwunden werden. Dafür braucht es zuerst eine sichtbare Alternative. Seit dem Ende des Realsozialismus fehlt uns ein solches Bild. Sozialismus, Kommunismus, Anarchismus? System Change wohin? Das ist die Frage." Wie recht Du doch hast, lieber Leonhard Schmitz! Aber das herrschende imperialistische System handelt im höchsten Grade raffiniert und ist nicht für jedermann gleich durchschaubar. Es hetzt die Menschen (Arbeitende gegen Arbeitslose, Jung gegen Alt, Deutsche gegen Asylanten usw.) auf, um SELBST AN DER MACHT BLEIBEN ZU KÖNNEN! Es werden Kriege vom Zaune gebrochen, wie der derzeitige Stellvertreterkrieg der NATO gegen Russland, um selbst als Retter des herrschenden Wertesystems dazustehen.

Es diszipliniert Andersdenkende, indem
  • Gesetze erlassen werden, die völlig rechtswidrig sind, weil sie der Verfassung (bei uns Grundgesetz!) und dem Völkerrecht widersprechen,
  • Menschen aufgrund der von den herrschenden Eliten willkürlich erlassenen Gesetze mit Gefängnis oder „Ordnungsstrafen“ bedroht werden.
Es werden Parteien als „Rechts“ eingestuft, die für Frieden und Freundschaft mit Russland eintreten, weil diese damit das so gut angelaufene Rüstungsgeschäft der Milliardäre kaputt zu machen drohen.

Es werden quasi von „oben“ Demos gegen Rechts organisiert (wer kann schon für Faschisten sein!) und reiht sich als Kriegstreiber per Excellenz (Strack Zimmermann, Bauerbock und Co. ) in die „Demokratie“-Demos gleich mit ein.

Und um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, werden Gelder der Bundeszentrale für Arbeit und Soziales – des ehemaligen Ministeriums von Regine Hildebrand – umgewidmet für die Bespitzelung der eigenen Bürger.

Wer immer noch gegen dieses, von den herrschenden Eliten gemachte „Wertesystem“ ist, der wird auf den nicht aufzuhalten gewesenen „Zusammenbruch“ der angeblichen „Mangelwirtschaft“ der DDR im Jahre 1989 aufmerksam gemacht, bzw. auf deren Geheimdienst, die Stasi, die aber im Vergleich zum derzeitigen imperialistischen Gesellschaftssystem der BRD – angesichts der seit den Zeiten des Zweiten Weltkriegs bis jetzt bestehenden drei deutschen bzw. 70 bis 80 ausländischen Geheimdienste auf deutschem Boden – wie ein kleiner bescheidener Achtklässler einzuschätzen ist!

Online-Flyer Nr. 831  vom 31.05.2024

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FOTOGALERIE