NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 09. Dezember 2022  

zurück  
Druckversion

Fotogalerien
Impressionen vom Friedensfestival "Pax Terra Musica", Friesack, 28.-31. Juli 2022
Für ein friedliches Zusammenleben
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

"Die Menschen auf dem Pax Terra Musica stellen kritische Fragen und streben nach Frieden, Freiheit und dem Schutz der individuellen Rechte des Menschen. Sie gehen eigenständig den Ursachen für gesellschaftliche und internationale Konflikte auf den Grund und positionieren Frieden im Zentrum Ihrer Gedanken und Handlungen." So lautet es in der Selbstdarstellung des Friedensfestivals "Pax Terra Musica". Das sehen die Herrschaftsmedien anders. Sie attackieren das Festival brachial. Von "vermeintlichen Friedensfreunden", von "Putin-Anhängern", die "mit Querdenkern feiern", von "Verschwörungsideologen, die Putins Gräueltaten für Notwehr halten", ist in einem Tagesspiegel-Artikel unter Aufbietung eins Arsenals propagandistischer Phrasen die Rede. Es sei "eine Offenheit gegenüber antidemokratischen Ideologien erkennbar... Bei Themen wie Russland, der NATO und den Corona-Schutzmaßnahmen gebe es klare inhaltliche Anknüpfungspunkte nach rechts", verbreitet der Evangelische Pressedienst in gewohnt diskreditierender Manier. Diese Attacken machen deutlich, dass defensives Verhalten nicht hilft. Die Angriffe kommen, obwohl das Thema "Corona" von den Veranstaltern des Festivals ausgespart ist und obwohl Russland und China bei der Aussage "Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit" einbezogen werden. Was sich mit "Pax Terra Musica" verbindet, wird von den Veranstaltern wie folgt erläutert: "PAX TERRA bedeutet Frieden auf Erden. Es leitet sich aus dem lateinischen Wort pax für Harmonie und Frieden sowie terra für Region, Land oder Erde ab. MUSICA steht für Musik, Tonkunst & Geistesbildung. Sie transportiert Emotionen, Informationen und Dichtkunst – sie formt unsere Gedanken, Umwelt und Geistesbildung." Diese Art von Friedensbildungsarbeit kann sich nur entwickeln, wenn es gegenüber den kriminellen, machtbesessenen Kräften kein Zurückweichen gibt. Die NRhZ präsentiert nachfolgend fotografische Impressionen vom Festival 2022 – aufgenommen von den ArbeiterfotografInnen Peter Betscher, Geraldien Camelbeke, Anneliese Fikentscher, Senne Glanschneider, Andreas Neumann und Elke Zwinge.


Pax Terra Musica


Mach mich nass!


Wasserrutsche


Vortrag "Rechte Unterwanderung innerhalb der Friedens- und Freiheitsbewegungen" von Malte Klingauf


Malte Klingauf erläutert die Begriffe rechts, extrem rechts, links, extrem links, oben und unten


Beim Vortrag von Malte Klingauf


Beim Vortrag von Malte Klingauf


Beim Vortrag von Malte Klingauf


Beim Vortrag von Malte Klingauf


Eberhard Rabe – zuständig für die Videoaufzeichnung und Live-Übertragung der Vorträge


Politik ist die Unterhaltungsbranche des Militärisch-Industriellen-Complex (Frank Zappa)


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Vortrag "Mit aller (Medien-)Macht gegen Kapital-Verbrecher" von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann (mehr hier [http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=28198])


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


„Mit uns werden Kriege wahr!“ (verkündet die Bundesregierung)


Pax Terra Musica


„Mit uns werden Kriege wahr!“ (verkündet die Bundesregierung)


Diskussionsrunde zu Krieg und Frieden mit Florian Pfaff (Major a.D. Bundeswehr), Christiane Reymann (Publizistin), Siegfried Eichner (Oberstleutnant a.D. der NVA), Pascal Luig (Kampagne Stopp Air Base Ramstein, Geschäftsführer NatWiss e.V.), moderiert von Mathias Tretschog (Stop the WAR in Yemen)


Florian Pfaff (Major a.D. Bundeswehr) bei der Diskussionsrunde zu Krieg und Frieden


Diskussionsrunde zu Krieg und Frieden


Siegfried Eichner (Oberstleutnant a.D. der NVA) bei der Diskussionsrunde zu Krieg und Frieden


Christiane Reymann  und Liane Kilinc (Friedensbrücke Kriegsopferhilfe)


Liane Kilinc (Friedensbrücke Kriegsopferhilfe - aktiv z.B. im Donbass, in Jemen und in Syrien)


Liane Kilinc (Friedensbrücke Kriegsopferhilfe - aktiv z.B. im Donbass, in Jemen und in Syrien)


Gegen demokratiefeindliche Maßnahmen und Kriegshetze – Informationsstand der „Freien Linken“: Krieg nutzt nur den Reichen


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Dada Madhuvidyananda (Referent zu Meditation und Yoga)


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Pax Terra Musica


Am Vortragszelt


Vortrag "Ewiger Krieg – Recherchen zur neuesten US Geostrategie" von Dirk Pohlmann


Beim Vortrag von Dirk Pohlmann


Beim Vortrag von Dirk Pohlmann


Beim Vortrag von Dirk Pohlmann


Die Attac-Ortsgruppe Cottbus war auf dem Festival als "At Cot tac tbus" dabei. Der Attac-Koordinierungskreis vertritt die abstruse Auffassung, die Teilnahme am Festival sei "ein gravierender Verstoß gegen den Attac-Konsens". Von derartigem Irrsinn kann auch die Arbeiterfotografie ein Lied singen: "Attac attackiert Neuen Krefelder Appell"


Mitglied der Ortsgruppe Cottbus: Wenn Kriege durch Lügen ausgelöst werden können, kann Frieden durch Wahrheit erreicht werden. (Julian Assange)


Künstlerin Daniela Wolter mit ihrem Gemälde „Schwarzes Haus“


Freiheit für Julian Assange


Daniela Wolter präsentiert die Bilderausstellung „BELLI et PACIS“


Vortrag "WIRKRAFT – So geht Absicherung ohne Ausbeutung" von Heiko Schöning


Vortrag von Heiko Schöning


Beim Vortrag von Heiko Schöning


Julian-Assange-Mediencenter


Friedensfahrzeuge


Julian-Assange-Mediencenter


Malte Klingauf und Nina Maleika beim Abschluss des Festivals


Abschluss des Festivals


Orientierung auf dem Festival-Gelände


Malte Klingauf und Mathias Tretschog (Organisatoren des Festivals)


Siehe auch:

Arbeiterfotografie und NRhZ beim Friedensfestival "Pax Terra Musica", Friesack, 28. bis 31. Juli 2022
Hinter die Kulissen blicken
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann
NRhZ 796 vom 24.08.2022
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=28229

Vortrag beim Friedensfestival "Pax Terra Musica", Friesack, 29. Juli 2022
Mit aller (Medien-)Macht gegen Kapital-Verbrecher
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann
NRhZ 796 vom 10.08.2022
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=28198

Online-Flyer Nr. 769  vom 24.08.2022

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FILMCLIP
FOTOGALERIE