NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 27. Januar 2023  

zurück  
Druckversion

Globales
Über das Covid-19-Projekt und die satanische Agenda der Neuen Weltordnung
"Serben, folgt den Lehren von Archibald Reiss"
Rudolf Hänsel - interviewt vom serbischen Magazin "Geopolitika"

Es geht um fundamentale Fragen wie das Ziel des Covid-19-Projekts, die hinter der Covid-19-Maske lauernden Gefahren, die psychologischen Folgen des Pandemie-Geschehens, die damit verbundene Todesangst, die satanische Agenda der Neuen Weltordnung und die Rolle Serbiens bei alldem – unter Bezugnahme auf den Schweizer Kriminologen, Universitätsprofessor und großen Freund dieses Landes, Rudolf Archibald Reiss. Die Interviewfragen hat Dr. Rudolf Hänsel am 16. Juni 2021 beantwortet. Veröffentlicht wurde das Ergebnis in der Januar-Februar-Ausgabe 2022 des serbischen Magazins "Geopolitika" (www.geopolitikamagazin.com) mit dem Titel "Rudolf Hänsel, renommierter Wissenschaftler im Bereich Erziehung, Diplom-Psychologe, im Interview mit dem Magazin 'Geopolitika'". Die NRhZ gibt das Interview nachfolgend in deutscher und englischer Sprache wieder.


Die ersten zwei Seiten des 4-1/2-seitigen Interview-Artikels im serbischen Magazin "Geopolitika"

1. Sehr geehrter Herr Hänsel, Sie sind einer der aktivsten deutschen Intellektuellen, die sich mit der geopolitischen Lage der Welt auseinandersetzen. Besonders aktiv sind Sie seit Beginn der so genannten Corona-Pandemie. Wie sehen Sie das Auftreten des Coronavirus und was ist das ultimative Ziel des Covid-19-Projekts?


Zunächst möchte ich mich bei Ihnen bedanken für die Wertschätzung, die Sie mir entgegenbringen. Ich freue mich, dass das bedeutende Magazin „Geopolitika“ wieder erscheinen wird und ich Gelegenheit bekomme, meine persönliche Meinung zu äußern.

Sodann zwei Dinge zur Klarstellung: Ein freier Denker behauptet nie, er verfüge über die Wahrheit. Für den freien Geist gibt es eine unbegrenzte Anzahl von zu entdeckenden und dem Wandel unterworfenen Wahrheiten. Wahr ist, was nicht dogmatische Fessel ist und die Menschen nicht in Gläubige und in Nichtgläubige oder Andersgläubige trennt, sondern dem Zusammenleben der Menschen nützt und ihr Einvernehmen fördert. In diesem Sinne gebe ich nur meine persönliche Meinung wieder. Und als Gast in Ihrem Land verbietet mir das Gebot des Anstands, Kritik an der Politik Ihrer Regierung zu äußern.

Nun zu Ihren Fragen: Ich empfinde es als meine Bürgerpflicht, politische und gesellschaftliche Entwicklungen nicht nur Politikern zu überlassen, sondern im Sinne des Schweizers Dichters und Politikers Gottfried Keller selbst vor die Haustüre zu treten, um nachzusehen, was es gibt.

Trotz der aufkommenden Stimmung der Angst und Panik vor einem möglicherweise tödlichen Virus, verfiel ich zu Beginn des Jahres 2020 nicht in einen Gehorsamsreflex, sondern ich diskutierte mit sicheren Freunden, was in der Welt vor sich geht. Wir empfanden sehr schnell, dass etwas faul sei im Staate Dänemark. Da ich angstfrei aufwuchs, meine Eltern keinen absoluten Gehorsam von mir einforderten und ich im Erwachsenenalter bei einem hervorragenden Psychotherapeuten, einem Schüler Alfred Adlers, Psychologie studieren konnte, bewahre ich auch in schwierigen Situationen meinen gesunden Menschenverstand.

Da die Zivilgesellschaften aller Länder Leittragende der staatlich verordneten Freiheitsberaubung und weiterer Zwangsmaßnahmen waren, empfand ich zivilen Ungehorsam, lautstarken Protest und echte Solidarität mit den Opfern der staatlichen Willkür ein Gebot der Stunde. In unzähligen Kommentaren und Artikeln, die in „Global Research“ (www.globalresearch.ca) übersichtlich zusammengestellt sind, habe ich deshalb versucht, meine Mitbürger aufzuklären und zum Nein-Sagen zu ermutigen.

Das Auftauchen eines unsichtbaren und bedrohlichen „Feindes“ in Form eines Virus’ wurde nach Meinung unabhängiger Wissenschaftler bereits vor Jahrzehnten von einer ultrareichen globalen „Elite“ und ihren Institutionen geplant und virtuell durchgespielt, weshalb zu vermuten ist, dass das Virus durch ein Biolabor absichtlich unter die Menschen gebracht wurde.

Das Ziel des Covid-19-Projekts dürfte inzwischen allen wachen und gut informierten Bürgern hinlänglich bekannt sein. Klaus Schwab vom World Economic Forum (WEF) in Davos nannte es in seinen Veröffentlichungen „The Great Reset“.

2. Die meisten Menschen scheinen die wahre Gefahr nicht zu sehen, die hinter der Covid-19-Maske lauert, und zwar die Erfüllung der UN-Agenda 2030, deren Ziel ein Monopol auf Saatgut, Nahrung, Wasser, die Entvölkerung der Menschheit, die Abschaffung des Bargelds, der digitale Mensch und die totale Kontrolle des Lebens ist. Stimmen Sie meiner Aussage zu?


Die Mehrzahl der Menschen, die keinen Zugang zu alternativen Medien haben, können die Gefahr wegen der unheilvollen Rolle der Massenmedien nicht sehen. Diese stehen ganz im Dienste ihrer Regierungen, veröffentlichen keine abweichenden Expertenmeinungen und schüren täglich von neuem die Ängste der Bürger vor einem möglicherweise qualvollen Erstickungstod.

Ihrer Aussage kann man deshalb als vernunftbegabter, gut informierter und selbst denkender Mensch uneingeschränkt zustimmen.

3. Können Sie uns als Fachpsychologe sagen, welche Folgen die Corona-Krise und die ergriffenen politischen Maßnahmen für die psychische Gesundheit der Menschen haben? Sind Kinder stärker betroffen? Gibt es Statistiken darüber, wie viele Menschen Suizid begangen haben?

Die Folgen für die psychische Gesundheit der betroffenen Menschen sind katastrophal und nicht wieder gut zu machen. Darüber berichten inzwischen nicht nur unabhängige Psychologen, Psychiater, Mediziner und Soziologen, sondern auch staatliche Institutionen. Genannt werden übereinstimmend Depressionen, übersteigerte Ängste, Schlaflosigkeit, Suizidgedanken und vollendete Suizide.

Unsere Kinder und Jugendlichen sind von den menschenverachtenden politischen Maßnahmen wie soziale Distanzierung, Verbot von kulturellen und sportlichen Freizeitaktivitäten und digitaler Unterricht besonders schwer betroffen: Einsamkeitsgefühle, Lebensängste, Zunahme von Computerspiel-Sucht und Drogenkonsum, häusliche (auch sexuelle) Gewalt sowie Suizidgedanken und vollendete Suizide waren und sind die Folge. Ich schrieb zu diesem Thema den viel beachteten Artikel „Wir töten die Seelen unserer Kinder“ und meinte, dass Eltern, Lehrkräfte und Erzieher sich mitschuldig machen, wenn sie gegen diesen Lockdown-Wahnsinn nicht aufstehen.

Offizielle Statistiken zu diesem Thema kenne ich nicht, weil sie nicht veröffentlicht werden. Ich habe aber eine Menge Horrorberichte von Leitern deutscher Jugendpsychiatrien gelesen.

4. Können Sie uns aus beruflicher Sicht sagen, warum Menschen weltweit wegen des Virus‘ Todesangst haben, obwohl alle relevanten Fakten zeigen, dass die Sterblichkeitsrate durch das Virus deutlich niedriger ist als beispielsweise durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs? Beeinflussen die Mainstream-Medien so stark das Bewusstsein der Menschen?

Ja, das ist richtig: Die Mainstream-Medien spielen weltweit eine unheilvolle Rolle. Gemäß nationaler wie internationaler Vereinbarungen sind sie der wahrheitsgemäßen Information der Bürger und dem Frieden verpflichtet. Sie könnten damit einen wichtigen Beitrag zur Aufklärung und Ermutigung der Menschen leisten. Doch das Gegenteil ist der Fall: Sie sind Werkzeuge und Dienstleute schwerreicher Männer hinter der Bühne, die die Fäden ziehen. In deren Auftrag schüren sie Tag für Tag irrationale Ängste. Das führt bei den meisten Menschen zu einem Gehorsamsreflex und einer Verstandeslähmung. Seit Alters her ist das Schüren irrationaler Ängste ein bewährtes Disziplinierungs- und Herrschaftsmittel.

Es ist das Geschäft der Journalisten in den Mainstream-Medien, die Wahrheit zu verdrehen, unverblümt zu lügen, zu pervertieren, zu schmähen, zu Füßen des Mammons zu kriechen und das eigene Land und Volk für sein tägliches Brot zu verkaufen. Diese Journalisten sind gewissermaßen „intellektuelle Prostituierte“ (John Swinton). Aus diesem Grund sind alternative Medien und unabhängige Magazine von ausschlaggebender Bedeutung für die Bewusstseinsbildung des Volkes.

5. Wie denken Sie, wird die Geschichte mit der Corona-Pandemie enden? Während das „Anwaltsteam der Welt“ unter der Leitung von Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich Klagen gegen die WHO, Bill Gates und alle am Corona-Genozid beteiligten Regierungen einreichte, kündigen die „Schöpfer des menschlichen Schicksals“ eine neue, noch tödlichere Viruswelle an. Also ein Spiel ohne Grenzen?


Die weltweite Sammelklage des deutschen Rechtsanwalts Reiner Füllmich und seines qualifizierten Teams ist eine große Hoffnung für die Völker, weil die Lage sehr ernst ist. Aber wer kann vorhersagen, ob sie angesichts der weltweiten Korruption in allen Berufen Erfolg haben wird.

Des weiteren berichten namhafte medizinische Experten, dass sich die gentherapeutischen Experimente, die seit einigen Monaten mit den so genannten Impfungen durchgeführt werden, in den folgenden Jahren sehr unheilvoll auf die Geimpften auswirken werden. Wie wir wissen, planen die allseits bekannten Eugeniker eine Reduktion der Weltbevölkerung.

Beunruhigend sind auch Presseberichte in alternativen Medien, dass auf die gegenwärtige Gesundheits-Diktatur eine Klima-Diktatur – nach dem Corona-Lockdown ein Klima-Lockdown – folgen werde. Die gegenwärtigen Corona-Maßnahmen und „neu entdeckte“ Virusvarianten wären nur ein Vorspiel zu dem, was demnächst folgen werde. Es wäre in der Tat ein satanisches Spiel ohne Grenzen. Hoffen wir das Beste.

6. Sie verfolgen aufmerksam den Konflikt zwischen Russland und der Ukraine. Wie sehen Sie diesen Konflikt und wird er von der NATO und Amerika manipuliert, um so nah wie möglich an die Grenzen der Russischen Föderation zu kommen?

Ich denke, dass man kein Historiker sein muss, um zu sehen, welche Rolle die US-NATO und viele europäische Regierungen in dem von Ihnen angesprochenen Konflikt seit dem Ukraine-Putsch im Jahr 2014 spielen. Es ist ein Spiel mit dem Feuer. Man kann nur hoffen (und beten), dass dieser Konflikt nicht in einen offenen Krieg ausartet. Die US-NATO unternimmt im Moment jedenfalls alles, um Russland zu provozieren und überschreitet dabei „rote Linien“. Wie lange wird sich das der russische Präsident Putin noch gefallen lassen?

Die Völker Europas wollen keinen Krieg gegen Russland. Sehen Sie hierzu eine von mir und einem Freund initiierte „Öffentliche Erklärung“ in der „Neuen Rheinischen Zeitung“ (NRhZ) vom 8./9. Mai 2018 in fünf Sprachen mit Unterzeichungsmöglichkeit: „Wir Europäer sagen NEIN zu einem Krieg gegen Russland!“

7. Warum versteht die westliche Welt die Slawen nicht, insbesondere die Serben und Russen? Man sieht in den Slawen sogar eine niedrige Rasse.

Das ist eine wichtige Frage. Es wäre die Aufgabe von Historikern, Soziologen, Kulturwissenschaftlern und weiteren Experten, wissenschaftlich zu klären, wann und wozu diese Vorurteile gegen slawische Menschen und Völker entstanden sind. Was ich zu dieser Frage beitragen kann, ist bescheiden: Ich bin der Auffassung, dass es geopolitische Gründe sind, die zu den menschenverachtenden Vorurteilen führten und weshalb sie weiter aufrechterhalten werden. Der Vatikan spielt dabei eine entscheidende Rolle. Christen innerhalb slawischer Völker werden nämlich ganz anders angesehen und behandelt als orthodoxe Mitbürger.

Es sind wie gesagt Vorurteile, die mit der Realität nichts zu tun haben. Doch diese Vorurteile bestehen seit Generationen und es ist höchste Zeit, sie aus dem Bewusstsein arroganter westlicher Regierender zu löschen. Die „einfachen“ Menschen haben sie meines Erachtens nicht.

8. In intellektuellen Kreisen gelten Sie als eine Person, die mit der politischen Situation auf dem Balkan, speziell in Serbien bestens vertraut ist. Wie sehen Sie die aktuelle geopolitische Lage Serbiens? Welchen Rat würden Sie der serbischen Führung geben?

Obwohl ich ein Freund der Serben bin und seit über eineinhalb Jahren hier lebe, bezweifle ich, mit der politischen Situation Ihres Landes vertraut zu sein. Zudem steht es mir als einem Deutschen, der in Serben sehr freundlich aufgenommen wurde, nicht zu, der politischen Führung Ratschläge zu erteilen. Das einzige, was ich zu Ihrer Frage beisteuern kann, entstammt dem politischen Testament „Ecoutez, Serbes!“ / „Uyjte me, Spbi!“ des Schweizer Kriminologen und Universitätsprofessors Rudolf Archibald Reiss, einem großen Freund Serbiens.

In seinem Appell vom 1. Juni 1928 prangerte Reiss sowohl die Politik als auch die Gesellschaft Jugoslawiens und Serbiens an, weil sie ihm durch und durch korrupt erschien. Das serbische Volk aber beschwor er: „Lasst nicht zu, dass die Nation (…) von einer Handvoll verbrecherischer Profiteure und Wucherer geknechtet wird. (…) Besinnt euch auf eure ruhmreiche Vergangenheit, auf die ‚wahre‘ Demokratie der bäuerlichen Gemeinschaft, auf Moral, Gastfreundschaft und Patriotismus.“
 
9. Wie würden Sie das serbische Volk bewerten? Was sind die guten und was die schlechten Seiten des serbischen Volkes?

Das serbische Volk kann und will ich nicht bewerten. Es ist ein Volk wie viele andere Völker auch. Mutig, lebensfroh und leidensfähig. Doch eine Eigenschaft sticht hervor: Die serbischen Menschen jammern nicht über ihr Schicksal – und das unterscheidet sie sehr wohltuend von meinen verwöhnten Landsleuten und den anderen westlichen Bürgern.

10. Am Ende des Gesprächs möchte ich Sie fragen, wie Sie die Zukunft der Welt sehen? Wird die satanische Agenda der Neuen Weltordnung und das Zurücksetzen der alten Zivilisation weitergehen oder wird sich das Gute durchsetzen, wie es 95% der Weltbevölkerung wünscht – im Gegensatz zu der Minderheit, die aus ihrem Schatten heraus regiert?

Als Psychologe und aufgrund meiner Forschungstätigkeit als Erziehungswissenschaftler bin ich davon überzeugt, dass der Mensch gut und sozial ist. Das Gewaltstreben und die kranke Machtgier einiger weniger ist das Ergebnis ihrer Erziehung und des kapitalistischen Systems. Ich hoffe deshalb, dass das Gute letztendlich siegt. Doch das wird nicht automatisch, das heißt ohne unser beherztes Handeln passieren.

Machtgier und Gewaltstreben in der Gesellschaft müssen abgebaut und stattdessen Gemeinschaftsgefühle gepflegt und verstärkt werden. Wenn wir den Mut aufbringen, die Autoritätsängste und den damit einhergehenden Gehorsamsreflex aufzugeben und uns unseres eigenen Verstandes bedienen, dann werden wir uns mit den Mitmenschen in Freiheit assoziieren und mit ihnen gemeinsam eine menschenwürdige Zukunft aufbauen – für uns und unsere Kinder.



English version:
On the Covid-19 project and the satanic agenda of the New World Order
"Serbs, follow the teachings of Archibald Reiss".

Rudolf Hänsel - interviewed by the Serbian magazine "Geopolitika".

It is about fundamental issues such as the goal of the Covid-19 project, the dangers lurking behind the Covid-19 mask, the psychological consequences of the pandemic event, the associated fear of death, the satanic agenda of the New World Order and the role of Serbia in all this. Dr Rudolf Hänsel answered the interview questions on 16 June 2021. The interview was published in the January-February 2022 issue of the Serbian magazine "Geopolitika" (www.geopolitikamagazin.com) with the title "Rudolf Hänsel, renowned scientist in the field of education, graduate psychologist, interviewed by the magazine 'Geopolitika'". The NRhZ reproduces the interview below in German and English.

1. Dear Mr. Hänsel, you are one of the most active German intellectuals dealing with the geopolitical situation in the world. You have been particularly active since the beginning of the so-called Corona pandemic. How do you see the emergence of the corona virus and what is the ultimate goal of the Covid 19 project?

First of all, I would like to thank you for the appreciation you have shown me. I am glad that the important magazine "Geopolitika" will appear again and that I will have the opportunity to express my personal opinion.

Then two things to clarify: a free thinker never claims to have the truth. For the free mind there is an unlimited number of truths to be discovered and subject to change. What is true is what is not a dogmatic shackle and does not separate people into believers and non-believers or those of other faiths, but rather benefits the coexistence of people and promotes their understanding. In this sense, I am only giving my personal opinion. And as a guest in your country, the dictates of decency forbid me to express criticism of your government's policies.

Now to your questions: I feel it is my civic duty not to leave political and social developments to politicians alone, but, in the spirit of the Swiss poet and politician Gottfried Keller, to step outside the front door myself to see what's what.

Despite the rising mood of fear and panic about a possibly deadly virus, I did not fall into an obedience reflex at the beginning of 2020, but discussed what was going on in the world with safe friends. We felt very quickly that something was rotten in the state of Denmark. Since I grew up free of fear, my parents did not demand absolute obedience from me and I was able to study psychology in adulthood with an excellent psychotherapist, a student of Alfred Adler, I retain my common sense even in difficult situations.

Since the civil societies of all countries were the leading victims of the state-imposed deprivation of liberty and other coercive measures, I felt that civil disobedience, vocal protest and genuine solidarity with the victims of state despotism were the order of the day. In countless comments and articles, which are clearly compiled in "Global Research" (www.globalresearch.ca), I have therefore tried to educate my fellow citizens and to encourage them to say no.

The emergence of an invisible and threatening "enemy" in the form of a virus was, according to independent scientists, planned and virtually acted out decades ago by an ultra-rich global "elite" and its institutions, which is why it can be assumed that the virus was deliberately brought among the people by a bio-lab.

The goal of the Covid 19 project should by now be well known to all alert and well-informed citizens. Klaus Schwab of the World Economic Forum (WEF) in Davos called it "The Great Reset" in his publications.

2. Most people do not seem to see the real danger lurking behind the Covid 19 mask, which is the fulfilment of the UN Agenda 2030, whose goal is a monopoly on seeds, food, water, the depopulation of humanity, the abolition of cash, digital man and total control of life. Do you agree with my statement?

The majority of people who do not have access to alternative media cannot see the danger because of the sinister role of the mass media. These are entirely at the service of their governments, do not publish any dissenting expert opinions, and every day they fuel anew the citizens' fears of a possibly agonising death by suffocation.

Therefore, as a rational, well-informed and self-thinking person, one can fully agree with your statement.

3. As a professional psychologist, can you tell us what consequences the Corona crisis and the political measures taken have for people's mental health? Are children more affected? Are there statistics on how many people have committed suicide?


The consequences for the mental health of the people affected are catastrophic and irreparable. In the meantime, not only independent psychologists, psychiatrists, medical doctors and sociologists report on this, but also government institutions. Depression, exaggerated fears, insomnia, suicidal thoughts and completed suicides are mentioned unanimously.

Our children and young people are particularly hard hit by the inhumane political measures such as social distancing, bans on cultural and sporting leisure activities and digital lessons: Feelings of loneliness, fear of life, increase in computer game addiction and drug use, domestic (also sexual) violence as well as suicidal thoughts and completed suicides were and are the result. I wrote the well-received article "We are killing our children's souls" on this subject, saying that parents, teachers and educators are complicit if they do not stand up against this lockdown madness.

I don't know official statistics on this issue because they are not published. But I have read a lot of horror stories from heads of German youth psychiatries.

4. From a professional point of view, can you tell us why people around the world are afraid of death because of the virus, even though all the relevant facts show that the mortality rate from the virus is much lower than from, for example, cardiovascular diseases and cancer? Does the mainstream media influence people's awareness so strongly?


Yes, that is correct: the mainstream media play a sinister role worldwide. According to national and international agreements, they are obliged to provide truthful information to citizens and to promote peace. They could thus make an important contribution to educating and encouraging people. But the opposite is the case: they are tools and servants of heavy men behind the scene who pull the strings. On their behalf, they stir up irrational fears day after day. This leads to an obedience reflex and mind paralysis in most people. Stirring up irrational fears has been a tried and tested means of discipline and domination since time immemorial.

It is the business of journalists in the mainstream media to distort the truth, bluntly lie, pervert, vilify, grovel at the feet of mammon and sell their own country and people for their daily bread. These journalists are, in a sense, "intellectual prostitutes" (John Swinton). This is why alternative media and independent magazines are crucial in raising the consciousness of the people.

5. How do you think the story will end with the Corona pandemic? While the "world's legal team" led by lawyer Dr. Reiner Füllmich filed lawsuits against the WHO, Bill Gates and all governments involved in the Corona genocide, the "creators of human destiny" announce a new, even more deadly virus wave. So a game without borders?

The worldwide class action lawsuit of the German lawyer Reiner Füllmich and his qualified team is a great hope for the peoples, because the situation is very serious. But who can predict whether it will succeed in view of the worldwide corruption in all professions.

Furthermore, renowned medical experts report that the gene therapy experiments that have been carried out for some months now with the so-called vaccinations will have a very disastrous effect on the vaccinated people in the following years. As we know, the all-knowing eugenicists are planning to reduce the world's population.

Also disturbing are press reports in alternative media that the present health dictatorship will be followed by a climate dictatorship - after the Corona lockdown a climate lockdown. The current Corona measures and "newly discovered" virus variants would only be a prelude to what would soon follow. It would indeed be a satanic game without limits. Let us hope for the best.

6. You are closely following the conflict between Russia and Ukraine. How do you see this conflict and is it being manipulated by NATO and America to get as close as possible to the borders of the Russian Federation?

I think that you don't have to be a historian to see the role that the US-NATO and many European governments have played in the conflict you mentioned since the Ukraine coup in 2014. It is a game of fire. One can only hope (and pray) that this conflict does not degenerate into open war. At any rate, the US-NATO is doing everything it can at the moment to provoke Russia and is crossing "red lines" in the process. How long will Russian President Putin put up with this?

The peoples of Europe do not want a war against Russia. See a "Public Declaration" initiated by me and a friend in the "Neue Rheinische Zeitung" (NRhZ) of 8/9 May 2018 in five languages with the possibility to sign: "We Europeans say NO to a war against Russia!"

7. Why does the Western world not understand the Slavs, especially the Serbs and Russians? Slavs are even seen as a low race.

This is an important question. It would be the task of historians, sociologists, cultural scientists and other experts to scientifically clarify when and why these prejudices against Slavic people and peoples arose. What I can contribute to this question is modest: I believe that it is geopolitical reasons that led to the inhuman prejudices and why they continue to be upheld. The Vatican plays a decisive role in this. Christians within Slavic peoples are in fact viewed and treated quite differently from Orthodox fellow citizens.

As I said, these are prejudices that have nothing to do with reality. But these prejudices have existed for generations and it is high time to erase them from the minds of arrogant Western rulers. The "ordinary" people, in my opinion, do not have them.

8. In intellectual circles you are considered to be a person who is very familiar with the political situation in the Balkans, especially in Serbia. How do you see the current geopolitical situation in Serbia? What advice would you give to the Serbian leadership?


Although I am a friend of the Serbs and have lived here for over a year and a half, I doubt I am familiar with the political situation in your country. Moreover, as a German who was very kindly received in Serbia, it is not for me to give advice to the political leadership. The only thing I can contribute to your question comes from the political testament "Ecoutez, Serbes!" / "Uyjte me, Spbi!" by the Swiss criminologist and university professor Rudolf Archibald Reiss, a great friend of Serbia.

In his appeal of 1 June 1928, Reiss denounced both the politics and the society of Yugoslavia and Serbia because they seemed to him thoroughly corrupt. But he implored the Serbian people: "Do not allow the nation (...) to be enslaved by a handful of criminal profiteers and usurers. (...) Remember your glorious past, the 'true' democracy of the peasant community, morality, hospitality and patriotism."

9. How would you evaluate the Serbian people? What are the good and what are the bad sides of the Serbian people?

I cannot and do not want to evaluate the Serbian people. They are a people like many other peoples. Courageous, full of life and capable of suffering. But one quality stands out: the Serbian people do not moan about their fate – and that distinguishes them very pleasantly from my pampered compatriots and the other Westerners.

10. At the end of the interview I would like to ask you how you see the future of the world? Will the satanic agenda of the New World Order and the resetting of the old civilisation continue, or will good prevail as 95% of the world's population wants - as opposed to the minority who rule from their shadows?

As a psychologist and because of my research work as an educationalist, I am convinced that human beings are good and social. The striving for violence and the sick lust for power of a few is the result of their upbringing and the capitalist system. I therefore hope that good will eventually triumph. But this will not happen automatically, that is, without our courageous action.

The greed for power and the desire for violence in society must be reduced and instead community feelings must be cultivated and strengthened. If we muster the courage to give up the fear of authority and the accompanying obedience reflex and make use of our own intellect, then we will associate with our fellow human beings in freedom and build a humane future together with them – for ourselves and our children.



Dr. Rudolf Hänsel ist Rektor a.D, Erziehungswissenschaftler und Diplom-Psychologe.
Dr. Rudolf Hänsel is a retired rector, educationalist and graduate psychologist.






Siehe auch:

Zeitzeugen des Großen Krieges 1914-1918
„Die Jugend starb, bevor sie zu leben beginnen konnte“
Von Rudolf Hänsel
NRhZ 681 vom 07.11.2018
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25367

Schreiben an das serbische Volk
Serben, hört auf mich!
Von Rudolf Hänsel
NRhZ 761 vom 26.01.2021
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27245

Dankes-Rede anlässlich einer prestigeträchtigen Anerkennung
Zu schweigen ist nicht philosophisch
Von Rudolf Hänsel
NRhZ 768 vom 12.05.2021
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27430

Online-Flyer Nr. 785  vom 26.01.2022

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FOTOGALERIE