NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 06. Dezember 2022  

zurück  
Druckversion

Fotogalerien
Marianne Manda: Der Atem Kairos
Tausend und eine Seele
Fotografien von Marianne Manda

In über 70 Portraits von "normalen" Menschen, deren Tagewerk darauf beruht, "wie das Leben gemeistert werden kann", bringt Marianne Manda, bildende Künstlerin mit Schwerpunkt Grafik in prosaischen Texten und ausdrucksstarken Fotografien den Betrachterinnen und Lesern Biographien und Lebensumstände aus dem arabischen Kulturraum nahe. Die meist frontal zugewandten Gesichter begegneten der Künstlerin auf der Straße oder in ihrem Lebensumfeld, das südlich ihrer Heimat Allgäu gelegen für mehrere Wintermonate zur (derzeit) zweiten Heimat geworden scheint. Die Geschichten ranken um Muslime und Kopten, Intellektuelle und Handwerker, die seit Generationen ihr Gewerbe ausüben, während die Jugend neue Wege geht. Der staatlich geprüften Feuerwerkerin gelingt es, ihrem Gegenüber funkensprühende, lebenspralle Blicke zu entlocken, die selbstredend ihren Fotografien Glanz verleihen. Als bildende und Aktions-Künstlerin umschiffte Marianne Manda die ganze (oder die halbe) Welt. 20 Jahre begleitete sie als wissenschaftliche Zeichnerin im Auftrag des Deutschen Archäologischen Instituts in Sanaa, Jemen, die dortigen Ausgrabungen. Auch hierzu ist ein Erzählband erschienen. Es wäre schließlich "schade, wenn meine spannenden Erlebnisse in den Wüsten und auf den Bergen des Orients verloren gingen".


Ruba Mustafa – PR-Managerin


Mohamed Abdul Aziz Mohamed Ahmed – Hauswächter


Nagwa Samuel Suleiman – Innenarchitektin und Bauingenieurin


Alaa Antar Farghaly – Parkwächter


Anwar Antar Farghaly Marsuq – Parkwächter


Abu Yassir – Schuster


Rida Hamid Said Sakr – Bügler


Desiree Franziska Huth – Tierpark-Direktorin


Dr. Soumaya Ibrahim – Gender- und Entwicklungsanthropologin


Am Gum‘a, nur so will er genannt sein – Teestuben-Kellner


Laila Tarek Bahgat – Musikerin und Sängerin


Marianne Manda


Marianne Manda: Der Atem Kairos



Edition Tandem, 2021, Deutsch/Arabisch, gebunden, 496 Seiten, 30 Euro, ISBN 978-3-904068-48-2, edition-tandem.at/der-atem-kairos/

Mit Marianne Mandas liebevoller Betrachtung ihrer Heldinnen und Helden des Kairoer Alltags schwebt eine Frage durch Downtown: „Warum schlägt des Menschen Herz?“ Die Antwort ist ganz einfach: „Um Atmen zu können!“ Man spürt den lebenslangen Atem, der die Nachbarn leben lässt. Die Shari‘ Boursa El-Gedida, die Verbindung der Thal‘ath Harb-Straße mit der Qasr An-Nil, ist die Hauptschlagader. In den Aufgaben des Alltags zeigt sich der Lebensmut der Menschen, die Frömmigkeit, ja Demut. Wir begegnen dieser Welt im Herzen Kairos voller Staunen und Bewunderung. Mandas Geschichten sind ein Tor in die ägyptische Welt und in ihre Traditionen. Ein prachtvolles Bilderbuch, gesehen mit dem Blick einer Weltenbürgerin welche Jahrzehnte ihres Lebens in arabische Ländern verbrachte. In einer Welt, die inzwischen auch die ihre ist.

Erzählt wird von Verborgenem, von Wissenswertem, von Fröhlichem und Traurigem, von Verwunderlichem. Vielleicht verwandelt sich dabei für dieLeserin und den Leser manches ‚Bekannte‘ in Unbekanntes– und umgekehrt. Freuden und Leiden von den Menschen sind schließlich auf der ganzen Welt dieselben. Sie brauchen Nahrung und ein Dach über dem Kopf, brauchen Menschen um sich herum, brauchen den Frieden untereinander und den Atem zum Leben.

Dieses Buch ist für beide Seiten geschrieben, für Menschen, die im Abendland und für Menschen, die im Morgenland leben, in der arabischen Kultur. Deshalb ist es zweisprachig. Jedes Portrait besteht jeweils aus einem deutschen und einem arabischen Text, mit Fotos. Somit eignet sich „Der Atem Kairos“ auch als Lehrbuch. Sowohl sprachlich als auch zur Verbindung der Kulturen. In 53 Kapiteln eröffnen uns mehr als 70 Menschen eine weite, gute Welt.


Siehe auch:

Film
marianne manda: glückliches arabien – armer jemen
https://www.youtube.com/watch?v=DWY-hZB3kRY

Online-Flyer Nr. 783  vom 24.12.2021

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FILMCLIP
FOTOGALERIE