NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 29. Januar 2022  

zurück  
Druckversion

Kommentar
Offener Brief an den designierten Bundeskanzler Scholz
Ich werde gegen die Zwangsimpfung ins Gefängnis gehen – damit unsere Enkel frei sein können
Von Yavuz Özoguz

Herr Scholz, meine Wenigkeit schreibt Ihnen nicht in der Hoffnung, dass diese Zeilen Sie jemals erreichen werden. Nein, ich gehe davon aus, dass jemand in Ihrer Position sich nicht herablässt, die Worte eines einfachen Bürgers zu lesen und schon gar nicht eines Kritikers. Ich schreibe diese Zeilen für unsere deutschen Enkel. Ich möchte, dass unsere Enkel eines Tages lesen können, dass es einzelne kleine Bürger in diesem Land gegeben hat, die sich gegen den von Ihnen vorangetriebenen modernen Wahnsinn gewehrt haben. Ich möchte, dass unsere Enkel nicht nur vor Scham für das Verhalten der Führung und der Mehrheit ihrer Vorfahren geplagt werden, sondern sich über jede weiße Rose oder rote Tulpe freuen können, die in unserer Zeit eingepflanzt worden ist.

Sie, Herr Scholz, dürften als erster Bundeskanzler in die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland eingehen, der sein Versprechen vom Vorabend der Bundestagswahl bereits gebrochen hat, bevor er zum Bundeskanzler vereidigt worden ist [1]. So schnell war noch kein Kanzler vor Ihnen. Sie wollen also meine Wenigkeit zum Impfen zwingen und mit mir mehr als 20 Millionen Bundesbürger. Bereits jetzt sind sie für eine Ausgrenzung der Nichtgeimpften. Erstmalig in der Geschichte der Menschheit werden gesunde Ungeimpfte dafür verantwortlich gemacht, dass die Impfung bei den Geimpften nicht hinreichend wirkt. Erstmalig in der Geschichte der Bundesrepublik sollen hunderttausende gesunde Menschen mit Strafandrohung und Ausgrenzung zu einer medizinischen Maßnahme gezwungen werden, die sie für sich ausschließen. Erstmalig soll den Menschen mit Strafandrohung eine Substanz verabreicht werden, für die der Hersteller jegliche Gewährleistung und Verantwortung ablehnt.

Können Sie auf Basis von wissenschaftlichen Erkenntnissen erklären, warum Deutschland zusammen mit Österreich bei solch einer drastischen Maßnahme Vorreiter in der ganzen Welt sein soll? Gibt es keine Länder mit höheren Impfquoten, die nachweisen, dass es dennoch keinen Schutz vor der Infektion gibt? Gibt es keine Länder mit erheblich geringeren Impfquoten, die die Pandemie besser meistern als Deutschland? Warum soll Deutschland zusammen mit Österreich Vorreiter bei derartig entwürdigenden Zwangsmaßnahmen werden? Wollen Sie als Anführer der Deutschen dazu beitragen, dass auch der Dritte Weltkrieg um Ressourcen und Macht unter dem Deckmantel der Pandemie-Bekämpfung maßgeblich von deutschem Boden aus geführt wird?

Haben Sie eigentlich jemals über die Konsequenzen Ihrer Impfpflicht-Ankündigung nachgedacht? Was geschieht mit Ausländern, die Deutschland besuchen wollen? Dürfen dann nur noch Geimpfte nach Deutschland einreisen? Wenn ja, was ist dann mit den Russen und Chinesen, die zwar mit einem von der WHO zugelassenen Stoff geimpft sind, aber deren Impfung in Deutschland nicht anerkannt wird. Was ist mit dem Spanier, der in seinem Land mit russischem Impfstoff als Geimpfter gilt aber in Deutschland als Ungeimpfter? Wollen sie diese ebenfalls fernhalten? Oder wollen sie Ausländer gegenüber der eigenen Bevölkerung bevorzugen? Soll die ganze Welt, die uns besuchen möchte, zuvor mit US-deutschen Impfstoffen geimpft werden nach dem Motto: An US-deutschen Impfstoffen soll die Welt genesen? Hatten wir das nicht schon zu oft in diesem Land? Haben Sie in Ihrer Schulzeit nie gehört, wozu Ausgrenzung und Entwürdigung einer Minderheit durch eine Mehrheit führt, wenn Sie schon das eigene Grundgesetz mit Füßen treten?

Die von Ihnen anvisierte Impfpflicht ist ein Todesurteil gegen eine Reihe von Menschen. Kein halbwegs seriöser Mediziner wird abstreiten, dass ein – wenn auch geringer Anteil – der Geimpften daran sterben wird, denn in Kombination mit Vorerkrankungen, die oft nicht bekannt sind, wird Ihr Impfstoff bei einigen Menschen tödlich wirken. So lange man sich freiwillig impfen ließ und über die Risiken zuvor hinreichend informiert worden ist, trug man selbst die Verantwortung dafür. Doch wenn Sie jemanden gegen seinen Willen dazu zwingen, dann sind Sie verantwortlich! Sie werden argumentieren, dass Sie dadurch viele andere Leben retten wollen. Tötung weniger Unschuldiger um viele unschuldige Leben zu retten, ist das die neue Denkweise, die Sie uns vermitteln wollen? Merken Sie wirklich nicht, in welches verbrecherische Gedankengut Sie hineingeschlittert sind?

Und merken Sie nicht, wie unglaubwürdig Sie sind nicht nur wegen ihrer 180-Grad-Drehung in wenigen Wochen? In Deutschland sterben jedes Jahr rund 200.000 Menschen am Rauchen und ähnlich viele an Alkohol, und zwar nicht nur in Pandemiejahren. Sind diese Menschen nicht mindestens genauso schützenswert? Was ist mit den vielen unschuldigen Opfern an Alkoholfahrten? Warum verbieten Sie dann nicht Rauchen und Alkohol? Jeden Tag sterben auf diesem Erdenrund im Schnitt 30.000 Menschen an Hunger und fehlendem Trinkwasser. Allein die Lebensmittelabfälle unseres Landes würden ausreichen, diese Menschen zu versorgen. Warum helfen Sie denen nicht?

Doch kommen wir zur entscheidenden Frage: Wie wollen Sie die Impfverweigerer – wie Sie selbstbestimmte mündige gesunde Bürger nennen – denn zum Impfen zwingen? Durch Ausgrenzung und Einsperren? Durch Zwangsgeld und Gefängnis? Haben Sie auch schon einmal an Lager gedacht, die Sie dann Hotel nennen, damit keine falschen Vergleiche entstehen?

Als mündiger Bürger, der weniger an sich als vielmehr an seine Enkel denkt, möchte ich Ihren Beamten die Aufgabe erleichtern, Ihre unmenschlichen Maßnahmen durchzusetzen. Wenn es vorgesehen ist, dass Sie zuerst Zwangsgelder verhängen, und falls diese nicht gezahlt werden, dann Gefängnis folgt, so teile ich Ihnen hiermit öffentlich mit, dass ich Widerstand leisten werde – so Gott will. Ich werde es nicht zulassen, dass Ihresgleichen unsere auf der Würde des Menschen aufbauende Ordnung zerstören. Ich berufe mich dabei auf das Gesetz der Menschlichkeit und auf die Regeln aller großen Religionen sich für Frieden, Wahrheit und Gerechtigkeit gegen Unterdrücker einzusetzen. Ich berufe mich zudem auf das Grundgesetz §20 (4), in dem es heißt: „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

Meinen Widerstand leiste ich auf absolut erlaubten Wegen und ersuchen Ihre Beamten höflichst, mir zu gegebener Zeit einen Termin in einer Haftanstalt zu nennen, bei der ich mich ohne jegliche weitere Zwangsmaßnahme melden werde. Dankbar sitze ich die mir von Ihnen und Ihren Maßnahmen auferlegte Strafe ab. Ersparen Sie der ohnehin überlasteten Bürokratie den Umweg über das Zwangsgeld. Und nachdem ich meine Strafe abgesessen habe, werden Sie Ihre Gewaltmaschinerie erneut auf mich ansetzen, bis ich nachgebe. Ich empfehle Ihnen, sich von vornherein zu überlegen, was Sie mit Menschen machen wollen, die nicht nachgeben. Wollen Sie mich mit Gewalt impfen? Oder wollen Sie mich wegsperren. So oder so werden unsere Enkel über Sie und meine Wenigkeit urteilen, wer dem Wohl des Landes, dem Frieden und der Gerechtigkeit dienlicher war und wer Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen hat. Sie fühlen sich sicher, weil sie die Mehrheit auf Ihrer Seite wähnen, aber die Geschichte beweist uns, dass auch Mehrheiten Verbrechen begehen oder mittragen können.

Sie achten weder das Grundgesetz noch das Völkerrecht. Der Geist ihrer auf Macht und Unterdrückung basierenden Denkweise ist auch in Ihrem Regierungsprogramm deutlich sichtbar. In Ihrem Koalitionsvertrag fordern Sie z.B. von den besetzten Palästinensern, dass sie auf jegliche Form von Gewalt verzichten, haben aber keinerlei derartige Forderungen gegenüber dem Besatzer Israel [2]. Vom Iran erwarten Sie, dass er „zur vollständigen und dauerhaften Einhaltung seiner Verpflichtungen gegenüber der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) zurückkehren“ soll. Aber von den USA, die den Vertrag gebrochen haben, erwarten Sie so etwas merkwürdigerweise nicht! Noch deutlicher kann man das Völkerrecht kaum missachten, noch dazu dokumentiert für spätere Generationen.

Ich gehe davon aus, dass es noch nie eine Bundesregierung gegeben hat, die wie die von Ihnen angeführte Koalitionsregierung die Interessen Deutschlands auf dem Altar des Goldenen Kalbes für die weltweiten Verbrechen den US-Imperialismus opfern wird. Gleichzeitig werden sie die eigene Landwirtschaft (eine der großen Stärken Deutschlands) zerstören, indem sie einen Vegetarier, der keine Ahnung von Landwirtschaft hat, über die Viehzucht entscheiden lassen. Und das immer noch bestehende Ansehen Deutschlands in der Welt soll offensichtlich zerstört werden durch eine Außenministerin, die vor allem durch Plagiate und Unstimmigkeiten in Ihrem Lebenslauf aufgefallen ist, aber außer der Unterwerfung Deutschlands in US-Interessen keinerlei Perspektiven kennt.

Angefangen von Ihren Zwangsmaßnahmen, die Sie bereits vor Ihrem Amtsantritt initiiert haben, bis hin zur völligen Zerstörung der deutschen Stärken werden Sie sicherlich in die Geschichtsbücher Deutschlands eingehen als Kanzler, der Deutschland in eine Art modernen dritten Weltkrieg geführt hat und treu an der Seite des neuen Führers USA mit untergegangen ist.

Ich möchte, dass unsere Enkel eines Tages lesen können, dass es Widerstand im Land gegen Ihre Maßnahmen gab, selbst wenn Sie von diesem Widerstand nichts mitbekommen sollten. Ich möchte, dass unsere Enkel wissen, dass es stets mutige Deutsche gegeben hat, die sich gegen die Unterdrückungsmaßnahmen von Unterdrückern, seien sie noch so mächtig, gewehrt haben! Ich möchte, dass sie wissen, dass auch ihr Opa dabei war. Und deshalb habe ich diesen Text geschrieben und veröffentlicht. Das wahre Vorbild Imam Husains, den selbst ein Mahatma Ghandi zum Vorbild hatte, wird auch Ihre Politik niemals auslöschen können! [3]

Der Friede sei mit denen, die der Wahrheit folgen und verflucht seien alle maßgeblichen Verantwortungsträger, die im missbrauchten Namen von Frieden und Freiheit auf einem Thron des Kapitalismus sitzend die Gerechtigkeit mit Füßen treten und zahllose Menschen unterdrücken.

Dr. Yavuz Özoguz
(Großvater von sieben deutschen Enkeln)



Fußnoten:

[1] https://www.youtube.com/watch?v=wYRCSRjWNJw
[2] https://www.spd.de/fileadmin/Dokumente/Koalitionsvertrag/Koalitionsvertrag_2021-2025.pdf
[3] http://www.eslam.de/begriffe/a/as/aschura.htm

Online-Flyer Nr. 782  vom 08.12.2021

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FILMCLIP


autonomy & dignity
Von Perin Dinekli
FOTOGALERIE