NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 07. Dezember 2021  

zurück  
Druckversion

Literatur
Da war er leider schon verkohlt...
Advent, Advent, ein Flüchtling brennt
Von Hartmut Barth-Engelbart

Advent, Advent,
der Flüchtling brennt, durchbrach die Grenz
von Belarus
Advent, Advent, der Flüchtling flennt, die Freiheit ist nicht weit vom Schuss
Advent, Advent, a Refugee-Mega-Event, Ex-Iron-Front IS not US
Advent, Advent, ein Flüchtling rennt, er ruft EU und USA, nu isser da
Advent, Advent, zum Menschenrecht er sich bekennt,
Adveniat, Miser(t)error, Europa ist so wund er bar
der Arme abgetrennt, und dann zum Schluss
Advent, shit happens, Flucht ging ohne Hand und Fuß
und blind, ohne Papiere, die nahm der Wind, die nahm der Fluss,
Advent, und blinde Passagiere, ein LKW, ein Autobus, ein Frontex-Schuss
Advent, Advent, ein Flüchtling brennt. Er brennt, er glaubt an die EU
Advent, Advent, ein Flüchtling kennt den Todesstreifen nicht, Na nu?
Advent, na und, hat das den Schleuserpreis gelohnt?
Wo der – her-adveniat, ist frau die Todestraf gewohnt
Advent, Advent, ein Flüchtling brennt, was tut die FRONTEX, was meinst DU?
Advent, Advent, flüchtig verpennt, jetzt schlägt der Schlagbaum tödlich zu
Advent, er killt, er fällt, schlägt tot, drum heißt der Baum so auch zur Not
Advent, Advent, ein Flüchtling brennt, it’s not e fairytale, it’s true
Advent, Advent, ein Flüchtling brennt, it is a child and young like you
Advent, Advent, ein Flüchtling brennt, die FRONTEX hat ihn abgeholt,
da war er leider schon verkohlt

Nachwort

Dass Menschen-Rechtler so hass-krass mutieren
als Menschen-Schächter aufmarschieren
Flüchtlinge eiskalt exekutieren
und ertrinken lassen
ihnen Mal eben
das Leben
rauben
das konnte
& das wollte er nicht
jetzt musste er dran glauben
Er kann die Schreitischtöter nicht mehr hassen
Die müssen für Ihre Taten weder sitzen noch für sie oder zu ihnen stehen
und das jüngste Gerücht, sie kämen vor das jüngste Gericht, das stimmt leider nicht, das war doch vorherzusehen! Vorher zu sehen!
Sie haben es, weil viel zu jung und deshalb gar nicht justiziabel, in Gottes Namen so wie ihr Vaterland auch nicht anerkannt.
So killt Kain auch weiter den Abel, wie in der göttlichen Fabel.

Online-Flyer Nr. 781  vom 24.11.2021

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FOTOGALERIE