NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 25. Oktober 2021  

zurück  
Druckversion

Inland
Auszug aus der am 16.1.2021 in Aachen gehaltenen Rede "Schlagzeilen zur Corona-Hysterie" zur ZeroCovid-Kampagne
Studien belegen Shutdown-Wirkungslosigkeit
Von Ansgar Klein

Seit dem 12. Januar 2021 läuft auf "WeAct", der Petitionsplattform der Soros-nahen Organisation Campact - gerichtet an die Deutsche Bundesregierung, die Schweizer Bundesregierung, die Österreichische Bundesregierung und Europäische EntscheidungsträgerInnen - die Petition "#ZeroCovid: Das Ziel heißt Null Infektionen! Für einen solidarischen europäischen Shutdown". (1) Basierend auf dem desorientierenden Begriff "Neuinfektionen" wird die Forderung aufgestellt: "Wir brauchen jetzt einen radikalen Strategiewechsel... Das Ziel darf nicht in 200, 50 oder 25 Neuinfektionen bestehen – es muss Null sein." Dr. Ansgar Klein hat am 16. Januar 2021 am Aachener Elisenbrunnen im Rahmen der "Kundgebung für eine menschliche Zukunft" eine Rede gehalten, in der er auf die ZeroCovid-Kampagne eingeht. Die NRhZ dokumentiert den entsprechenden Redeausschnitt.


Vor der Veröffentlichung dieses Aufrufs hätten die Verfasser sich mal darüber schlau machen müssen, ob der in dem Aufruf "ZeroCovid" geforderte "europäische Shutdown", also Lockdown- und Quarantänemaßnahmen, "zur raschen und nachhaltigen Reduktion der Covid-19-Fallzahlen" überhaupt taugt! Ich kenne allein drei Studien zu Lockdown- und Quarantänemaßnahmen, die die Tauglichkeit solcher Maßnahmen "zur raschen und nachhaltigen Reduktion der Covid-19-Fallzahlen" verneinen:


Studie 1: "Post-lockdown SARS-CoV-2 nucleic acid screening in nearly ten million residents of Wuhan, China", veröffentlicht in "Nature Communications", in deutsch am 28. Dezember 2020 bei sciencefiles.org (2)

Aus der sehr umfangreichen Studie sei hier nur folgendes zitiert:
  • Vom 14. Mai 2020 bis zum 1. Juni 2020 waren alle Einwohner von Wuhan aufgerufen, sich auf SARS-CoV-2 testen zu lassen.
  • Von rund 10.650.000 Einwohnern haben 93 % an den angeordneten Tests teilgenommen
  • Der Massentest erbrachte KEINEN neuen Fall von COVID-19-Erkrankung, aber 300 asymptomatische Fälle, also Personen, die keine Krankheitssymptome aufweisen, die aber positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden.
  • Ein nachfolgender Antikörpertest zeigte, dass nur 63,3% der zuvor positiv Getesteten überhaupt infiziert waren, was eine Fehlerrate von 36,7% durch den PCR-Test entspricht.
  • Für alle 300 asymptomatisch Getesteten wurden Kontaktpersonen nachverfolgt, insgesamt waren das 1.174 Personen. Keine der Kontaktpersonen wurde positiv auf SARS-CoV-2 getestet.
Mein Fazit: Wer keine Covid-Symptome hat, ist auch bei engen Kontakten nicht ansteckend.


Studie 2: Erschienen im "New English Journal of Medicine" am 11. November 2020; in Deutschland veröffentlicht von Ullrich Mies in der Ausgabe vom 9. Januar 2021 der Wochenzeitung "Demokratischen Widerstand", Seite 4 (3)

Hier gekürzt wiedergegeben:
    Von 3.143 neuen Rekruten der US-Marines stimmten 1.848 zu, an einer Studie unter extremer Quarantäne teilzunehmen. Diese 1.848 Rekruten begaben sich vom 12. Mai bis zum 15. Juli 2020 in Quarantäne. Die anderen Rekruten dienten als Kontrollgruppe.

    Ergebnis: Von den 3.143 Rekruten testeten die Forscher 77 Personen positiv auf SARS-CoV-2. Mehr als zwei Drittel der Fälle traten in der streng überwachten Gruppe auf. Mit einer Ausnahme zeigte kein positiv Getesteter Symptome. Wider Erwarten war trotz der Durchsetzung extremer Maßnahmen wie Isolierung, Masken-Tragen, Desinfektionsmaßnahmen sowie häufiger Tests der Infektionsgrad in der Quarantäne-Gruppe höher als in der Kontrollgruppe.

Studie 3: "ASSESSING MANDATORY STAY-AT-HOME AND BUSINESS CLOSURE EFFECTS ON THE SPREAD OF COVID-19" (BEWERTUNG DER AUSWIRKUNGEN VON OBLIGATORISCHEM ZU HAUSE BLEIBEN [also Quarantäne] UND GESCHÄFTSSCHLIESSUNGEN [also Lockdown] AUF DIE AUSBREITUNG VON COVID-19), erschienen am 5. Januar 2021 (4)

Aus der Zusammenfassung der Studie von hochrangigen Wissenschaftlern wie Prof. Ioannidis an der US-amerikanischen Stanford University:
    Hintergrund und Ziele: Die restriktivsten nicht-pharmazeutischen Interventionen zur Kontrolle der Ausbreitung von COVID-19 sind Quarantäne und Betriebsschließungen. Angesichts der Konsequenzen dieser Maßnahmen ist es wichtig, ihre Auswirkungen auf das Wachstum der Epidemie zu bewerten.

    Methoden: Die Verfasser untersuchten das Wachstum der COVID-19-Fälle in Abhängigkeit von Quarantäne-Maßnahmen und Betriebsschließungen in Regionen von 10 Ländern: England, Frankreich, Deutschland, Iran, Italien, Niederlande, Spanien, Süd-Korea, Schweden und den USA. Sie verwendeten das Fallwachstum in Schweden und Südkorea, zwei Ländern, die keine Quarantäne-Maßnahmen und Geschäftsschließungen eingeführt haben, als Vergleich.

    Fazit: Die Verfasser fanden keine signifikanten Auswirkungen auf die Ausbreitung von COVID-19 durch Quarantäne-Maßnahmen und Geschäftsschließungen.
 
Soviel zum "Shutdown"!


Fußnoten:

1 ZeroCovid - Das Ziel heißt Null Infektionen!
https://zero-covid.org/
https://weact.campact.de/petitions/zerocovid-fur-einen-solidarischen-europaischen-shutdown

2 https://sciencefiles.org/2020/12/28/explosive-studie-asymptomatische-falle-nicht-ansteckend-kein-grund-fur-lockdowns/

3 https://archiv.demokratischerwiderstand.de/...

4 https://onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.1111/eci.13484


Anhang

Ansgar Klein hat als Pater Ansgarius am 16. Januar 2021 auch die Predigt "Heil Spritze!" von Jean-Theo Jost vorgetragen:

Liebe Gemeinde, Liebe Maskenmuffel! Morgen, am heiligen Sonntag des 27. Dezember beginnt der Tag der Erlösung! Die Erlösung von diesem Sars-Cov-2-Killervirus. Morgen werden die ersten Spritzen von Pfizer-BioNTech verabreicht. Ab morgen wird alles wieder gut! Deshalb rufe ich: Gesegnet sei Pfizer-BioNTech! Heil Spritze! Du wirst uns vom Diesseits erlösen! Denn alle Berechnungen des Computer-Zeitalters beruhen auf den Zahlen 1 und 0. Und zusammen bilden sie die Zahl 10. Und so wie das 1. Gebot der Ekklesia Corona – huldigt Oligarchen – und das Nullergebot – Abstand halten – wurde in nur 10 Monaten das gesamte gesellschaftliche Bild unseres Landes umgebaut.

Masken sind, wie in Asien, eine Selbstverständlichkeit geworden. Abstand von potenziellen Gefährdern – und d.h. jedem Menschen, und demnächst auch Tieren – ich denke nicht nur an die Fledermaus sondern die positiv getesteten Ziegen und Frettchen, und demnächst Hunde und Katzen, Papayas, Kiwis und Cola – ist auch eine Selbstverständlichkeit geworden. Ja, in nur 10 Monaten ist die Impfung gegen diesen Killervirus entwickelt worden. Eine Impfung, die normalerweise 10 Jahre dauert, konnte in Rekordzeit von nur 10 Monaten entwickelt werden!

Dieses Entwicklungstempo wurde nur möglich durch die großzügigen und selbstlosen Spenden der Bill und Melinda Gates Foundation, und ihrer willfährigen Politiker. Hier möchte ich besonders in Deutschland Jens Spahn und für die Europäische Union Uschi v. d. Leyen hervorheben. Diese deutschen Vorbilder, werden sicherlich eine besondere Stellung im Corona-Paradies einnehmen.

Und dieser Übergang ins Corona-Paradies wird über den neuzeitlichen Faschismus laufen – d. h. die völlige Verschmelzung von Großkonzern-Kapital und politischen Institutionen. Wobei das Großkapital der Führer sein wird. Die Demokratie, diese veraltete Vorstellung von Entscheidungspartizipation im gesellschaftlichen Leben, wurde zuletzt durch das IfSG am 18. November 2020 endlich ad acta gelegt. Und das ist wahrlich gut so! Wir erkennen dies an der Stille des Parlaments. Es ist endlich Ruhe in der politischen Landschaft eingekehrt. Alle Parteien, mit Ausnahme einiger Querdenker-Stimmen aus der AFD, sind gleichgeschaltet worden. Denn sie wissen von den wissenschaftlichen Forschungen, die uns die Herren Lauterbach und Drosten so gewissenhaft berichten. Und über das wahre Ausmaß dieser Pandemie.

Dieser segensreiche Faschismus mit seiner Impfstrategie ist ein Zeugnis von Solidarität. Ist die Befreiung vom Egoismus. Es ist der Einstieg in die Gemeinschaft des wahren Glaubens. Denn Impfen ist Menschenliebe. Es ist der Beweis des Humanen und der Übergang ins transhumanistische Zeitalter. Die Impfung ist die neuzeitliche Taufe und wird zu einer patriotischen Selbstverständlichkeit werden.

Und sollte nach der Impfung eine Immunüberschussreaktion eintreten, so sei dies eine Nahtod-Erfahrung, die uns inniger an die Göttin Corona führt. Gesegnet seien die Personen, die dies erfahren dürfen! Ja, Impfen macht frei! Halleluja!

Online-Flyer Nr. 761  vom 20.01.2021

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FOTOGALERIE