NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 25. Januar 2021  

zurück  
Druckversion

Glossen
Predigt geht viral
Heil Spritze!
Von Jean-Theo Jost

Liebe Gemeinde, Liebe Maskenmuffel! Morgen, am heiligen Sonntag des 27. Dez. beginnt der Tag der Erlösung! Die Erlösung von diesem Sars-Cov-2-Killervirus. Morgenwerden die ersten Spritzen von Pfizer-BioNTech verabreicht. Ab morgen wird alles wieder gut! Deshalb rufe ich: Gesegnet sei Pfizer-BioNTech! Heil Spritze! Du wirst uns vom Diesseits erlösen! Denn alle Berechnungen des Computer-Zeitalters beruhen auf die Zahlen 1 und 0. Und zusammen bilden sie die Zahl 10. Und so wie das 1. Gebot der Ekklesia Corona – huldigt Oligarchen, und das Nullergebot – Abstand halten, so wurde in nur 10 Monaten das gesamte gesellschaftliche Bild unseres Landes umgebaut.

Masken sind, wie in Asien, eine Selbstverständlichkeit geworden. Abstand von potenziellen Gefährdern – und d.h. jedem Menschen, und demnächst auch Tieren – ich denke nicht nur an die Fledermaus sondern die positiv getesteten Ziegen und Frettchen, und demnächst Hunde und Katzen, Papayas, Kiwis und Cola – ist auch eine Selbstverständlichkeit geworden. Ja, in nur 10 Monaten ist die Impfung gegen diesen Killervirus, entwickelt worden. Eine Impfung, die normalerweise 10 Jahre dauert, konnte in Rekordzeit von nur 10 Monaten entwickelt werden!

Dieses Entwicklungstempo wurde nur möglich durch die großzügigen und selbstlosen Spenden der Bill und Melinda Gates Foundation, und ihrer willfährigen Politiker. Hier möchte ich besonders in Deutschland Jens Spahn und für die Europäische Union Uschi v. d. Leyen hervorheben. Diese deutschen Vorbilder, werden sicherlich eine besondere Stellung im Corona Paradies einnehmen.

Und dieser Übergang ins Corona Paradies wird über den neuzeitlichen Faschismus laufen – d. h. die völlige Verschmelzung von Großkonzern-Kapital und politischen Institutionen. Wobei das Großkapital Der Führer sein wird. Die Demokratie, diese veraltete Vorstellung von Entscheidungspartizipation im gesellschaftlichen Leben, wurde zuletzt durch das IfSG am 18. November endlich ad acta gelegt. Und das ist wahrlich gut so! Wir erkennen dies an der Stille des Parlaments. Es ist endlich Ruhe in der politischen Landschaft eingekehrt. Alle Parteien, mit Ausnahme einiger Querdenker-Stimmen aus der AFD, sind gleichgeschaltet worden. Denn sie wissen von den wissenschaftlichen Forschungen, die uns die Herren Lauterbach und Drosten so gewissenhaft berichten. Und über das wahre Ausmaß dieser Pandemie.

Dieser segensreiche Faschismus mit seiner Impfstrategie, ist ein Zeugnis von Solidarität. Ist die Befreiung vom Egoismus. Es ist der Einstieg in die Gemeinschaft des wahren Glaubens. Denn Impfen ist Menschenliebe. Es ist der Beweis des Humanen, und der Übergang ins transhumanistische Zeitalter. Die Impfung ist die neuzeitliche Taufe, und wird zu einer patriotischen Selbstverständlichkeit werden.

Und sollte nach der Impfung eine Immunüberschußreaktion eintreten, so sei dies eine Nahtoterfahrung, die uns inniger an die Göttin Corona führt. Gesegnet seien die Personen, die dies erfahren dürfen! Ja, Impfen macht frei! Halleluja!

Online-Flyer Nr. 760  vom 31.12.2020

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FOTOGALERIE


Ein Stuhl für Assange
Von Arbeiterfotografie