NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 06. August 2020  

zurück  
Druckversion

Fotogalerien
Unter fortgesetzter Folter / Ausstellung mit Benefiz-Versteigerung / Open Artist Call
Free Julian Assange Living Exhibition
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

Seinen 49. Geburtstag verbringt Wikileaks-Gründer Julian Assange am 3. Juli 2020 im Gefängnis "Ihrer Majestät" HMP in Belmarsh, London, unter fortgesetzter Folter. "Julian Assange gehört nicht vor ein Strafgericht, er sollte für seine Verdienste um die Demokratie einen Orden erhalten", fordert US-Wissenschaftler und Nobelpreisträger Noam Chomsky als einer von Millionen (We are Millions). Die Galerie Arbeiterfotografie in Köln widmet dem Opfer des Justizskandals des 21. Jahrhunderts eine Ausstellung mit abschließender Benefiz-Versteigerung. Exemplarisch für die Pressefreiheit und unser aller Freiheit, für die Aufdeckung von Kriegsverbrechen wird der mehrfach mit prominenten Auszeichnungen - zuletzt mit dem Kölner Karlspreis für Engagierte Literatur und Publizistik der Neuen Rheinischen Zeitung - geehrte Journalist allen Rechtsgrundlagen zuwider eingesperrt. Politik und Justiz blockieren Assanges Freilassung, Berlin stellt sich blind und taub, die Mehrzahl der Journalisten schweigt. Retten werden Julian Assange weltweit die Aktivistinnen und Künstlerinnen. Die Galerie veranstaltete anlässlich seines Geburtstages vom 3. bis 5. Juli die Julian-Assange-Tage und ruft zur Beteiligung an der bis Ende August dauernden in- und outdoor Ausstellung auf: mit Fotos, Filmen, Dokumenten, Worten, Songs, Objekten, Yellow Ribbon Installationen ... Die Ausstellung wird wachsen wie ein lebendiges Wesen... Sie ist das zentrale Ereignis des 30jährigen Bestehens der Galerie Arbeiterfotografie. Bisher beteiligt: FACG FreeAssangeCommitteeGermany, We are Millions, Arbeiterfotografie, Andreas Erdmann, Bengian, Claudia Geißler, Elisabeth Monsig, Jan Haake, Walter Herrmann, Ursula Behr, Hartmut Barth-Engelbart, Lutz Weber, die Argentinierin Daniela Karina Tome, der norwegische - anonyme - Streetart-Künstler AFK (... angefragt: Christine Assange, Yoko Ono...)


Versteigerungsobjekt "Persecution" des anonymen (norwegischen) Streetart-Künstlers AFK


Mairead Maguire "We are Millions", schlägt Julian Assange für den den Friedensnobelpreis vor.


Oliver Stone "We are Millions"


Arbeiterfotografie: 22.2.2020, Assange-Railly in London


Arbeiterfotografie: 24.2.2020, Beginn des Assange-Auslieferungsprozeßes mit "Gelbwesten"-Protest, Woolwich Crown Court, London


FACG: John Shipton mit Urkunde "Kölner Karlspreis für Engagierte Literatur und Publizistik" an Julian Assange und Sabiene Jahn vor Woolwich Crown Court, London


Versteigerungsobjekt: aus Mappe "Fuck the world" von Jan Haake


Versteigerungsobjekt von Ursula Behr


Versteigerungsobjekt von Hartmut Barth-Engelbart


Arbeiterfotografie: 24.2.2020, Beginn des Assange-Auslieferungsprozeßes, Protest am Woolwich Crown Court, London


FACG: 22.2.2020, Assange-Aktivist Roger Waters, London


Versteigerungsobjekt der argentinischen Künstlerin Daniela Karina Tome


Eröffnung: Freitag, 3.7.2020 - 14 bis 17 Uhr (49. Geburtstag von JA)
Samstag, 4.7. 2020 - 14 bis 17 Uhr
Sonntag, 5.7. 2020 - 14 bis 17 Uhr

Öffnungszeiten darüberhinaus: auf Vereinbarung und gut Glück
Dauer: open end (Abschluss: Versteigerung zugunsten JA)

Anfragen und Einsendungen an:
Galerie Arbeiterfotografie
Merheimer Straße 107
50733 Köln
+49 221 727 999
arbeiterfotografie@t-online.de

Online-Flyer Nr. 748  vom 08.07.2020

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FOTOGALERIE


Das Freiheitsvirus ist ausgebrochen!
Von Arbeiterfotografie