NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 10. August 2020  

zurück  
Druckversion

Krieg und Frieden
Dokumentation eines Projekts für Frieden, Völkerverständigung und Menschenrecht
Die Kölner Klagemauer muss leben (198)
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

„Vielleicht ist es Wahnsinn, Träume zu haben und Schätze zu suchen, wo nur Schutt ist. Aber vielleicht ist es auch Wahnsinn, normal zu sein. Aber ganz bestimmt ist es der allergrößte Wahnsinn, das Leben so zu sehen, wie es ist und nicht so, wie es sein sollte!“ „Noch nie hatten wir so viel UN-Frieden, aber ich fürchte, es wird noch schlimmer. Zu viel Reichtum in zu wenigen Händen.“ „Artikel 1 Grundgesetz: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Sie zu schützen und zu achten, ist oberster Verfassungsgrundsatz!“ „Und denkt daran: Es spürt nur der die Ketten, der sich bewegt.“ „Liebt unsere Kinder – Rettet den Planeten – Heilt die Welt – Gebt Frieden eine Chance – Leben ist Tod, wenn wir keinen Frieden haben!“ So steht es auf sechs der zahllosen Klagemauer-Karten. Am 26. Januar 2020 wäre Walter Herrmann, der "Hausmeister der Klagemauer", wie er sich selbst einmal bezeichnete, 81 Jahre alt geworden. Sein Einsatz für den Frieden und den Kampf um die öffentliche Meinungsäußerung im öffentlichen Raum – mit einfachsten Mitteln wie Pappkartons und Schnur – bleiben sein ungeahnt wertvolles Vermächtnis im Kultur- und Medienstreit der "digitalen" Gesellschaft. Walter Herrmann ist tot, doch seine Idee ist lebendiger denn je. Deshalb soll sein Werk fortgeführt werden durch Kunst- und Kulturschaffende und Friedens-AktivistInnen. Nähere Informationen auf Anfrage.


Die Passanten am Dom sind aufgefordert, Ihre eigene Friedensbotschaft auf einer Karte der Klagemauer zu hinterlassen. So ist ein interaktives Friedenskunstwerk von Weltrang entstanden.

Um dem Klagemauer-Projekt eine zusätzliche Wirkung zu geben, dokumentieren wir im wöchentlichen Rhythmus – beginnend einen Tag nach Walter Herrmanns 77. Geburtstag am 26. Januar 2016 – die von Passanten geschriebenen Karten-Botschaften. In den Folgen 1 bis 18 stand das Thema Palästina im Mittelpunkt. Ab Teil 19 und hier jetzt in Teil 198 sind Karten aus einem breiteren Themenspektrum zusammengestellt:


2353. Liebe alle, rette alle


2354. Für alle Menschen Frieden in der ganzen Welt. Und dass die Kriege bald beendet werden.


2355. Frieden


2356. Vielleicht ist es Wahnsinn, Träume zu haben und Schätze zu suchen, wo nur Schutt ist. Aber vielleicht ist es auch Wahnsinn, normal zu sein. Aber ganz bestimmt ist es der allergrößte Wahnsinn, das Leben so zu sehen, wie es ist und nicht so, wie es sein sollte!


2357. Wir sind die Menschen! Alles beginnt bei Dir!


2358. Noch nie hatten wir so viel UN-Frieden, aber ich fürchte, es wird noch schlimmer. Zu viel Reichtum in zu wenigen Händen.


2359. Chirac ist große Sch…


2360. Man soll etwas – und sei es noch so wenig – für diejenigen tun, die Hilfe brauchen, etwas, das keinen Lohn bringt, sondern die Freude, es tun zu dürfen. (Albert Schweitzer)


2361. Artikel 1 Grundgesetz: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Sie zu schützen und zu achten, ist oberster Verfassungsgrundsatz!


2362. Der Panther

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille -
und hört im Herzen auf zu sein. (Rilke)

Und denkt daran: Es spürt nur der die Ketten, der sich bewegt.


2363. Investiere in das Leben


2364. Liebt unsere Kinder – Rettet den Planeten – Heilt die Welt – Gebt Frieden eine Chance – Leben ist Tod, wenn wir keinen Frieden haben!


Copyright der Karten-Reproduktionen: Förderkreis Kölner Klagemauer für Frieden e.V.

Ihr könnt uns und das Klagemauer-Projekt unterstützen, indem Ihr fremdsprachige Kartentexte ins deutsche übersetzt und uns die Übersetzungen unter Angabe der Kartennummer zukommen lasst (an arbeiterfotografie@t-online.de)



Siehe auch:

Dokumentation der vorangegangenen Woche (197):
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26876

Online-Flyer Nr. 748  vom 01.07.2020

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FOTOGALERIE


Das Freiheitsvirus ist ausgebrochen!
Von Arbeiterfotografie