NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 01. Juni 2020  

zurück  
Druckversion

Globales
COVID-19 – Der Kampf um Heilung
Ein gigantischer westlicher Pharma-Raubzug
Von Peter Koenig - aus dem Englischen von Einar Schlereth

Vor einigen Tagen wiederholte Dr. Tedros, der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), was er bereits vor einigen Wochen sagte, dass es weltweit etwa 20 pharmazeutische Laboratorien gibt, die einen Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus mit dem Namen COVID-19 - auch 2019-nCOV oder SARS-CoV-2 genannt - entwickeln. Für den Laien ist es nur eine stärkere Mutation des SARS-Virus (Severe Acute Respiratory Syndrome), das 2002/2003 auch in China ausgebrochen ist - sicherlich eine Mutation, die in einem Labor hergestellt wurde – in einem US-Hochsicherheitslabor für biologische Kriegsführung. Mit anderen Worten, sowohl SARS als auch COVID-19 wurden – neben vielen anderen biologischen Kampfstoffen - in den USA hergestellt. Und jetzt hat das chaotische Rennen privater Unternehmen nach einem Impfstoff, die sich gegenseitig übertrumpfen wollen, begonnen. Wer entwickelt als erster einen Impfstoff? - Es ist ein harter Wettbewerb um ein Patent, ein Monopol – für ein möglicherweise mehrere Billionen Dollar schweres Geschäft. Der westliche neoliberale Kapitalismus ist am schlimmsten – oder am besten, je nachdem, aus welchem Blickwinkel man ihn betrachtet.

Es gibt keine Worte, um dieses chaotische Fieber nach Profit über das menschliche Wohlergehen zu beschreiben. Es hat nichts mit Gesundheit zu tun, mit der Heilung von Kranken und Leiden, möglicherweise von Sterbenden. Es geht nur um Geld. Hunderte von Milliarden, wenn nicht sogar Billionen von Profiten für den pharmazeutischen Oligarchen und die mit ihm verbundenen Forschungslabors und Unternehmen. Und um noch mehr: wenn die von der WHO erklärte "Pandemie" (sic) eine Zwangsimpfungskampagne auslösen wird, die durch militärische und polizeiliche Überwachung verstärkt wird.

Lassen Sie uns COVID-19 in den Kontext stellen. Am 23. März 2020 (18:33 MGZ) wurden nach den Statistiken der WHO weltweit 372.572 Fälle gemeldet; 16.313 Todesfälle; 101.373 Genesungsfälle - eine Todesrate von 4,37%. Diese Zahlen sind jedoch mit Vorsicht zu betrachten. In vielen Ländern, insbesondere in Entwicklungsländern, kann eine genaue Testung ein Problem darstellen. Testkits sind oft nicht verfügbar oder nicht zuverlässig. Es ist also möglich, dass Menschen, die mit einigen Grippesymptomen zum Arzt gehen, fälschlicherweise als COVID-19-Opfer diagnostiziert werden, da dies dem Publicity-Hype dient.

Fehlberechnungen und Falschmeldungen können sogar in den Vereinigten Staaten vorkommen. Herr Robert Redfield, CEO des "US Center for Disease Control" (CDC), sagte vor dem Kongress aus, dass das CDC keine regelmäßigen Tests mehr durchführt, dass diese auf staatlicher Ebene und nur in extremen Fällen durchgeführt wurden. Siehe auch Los Angeles Times.

Im Vergleich dazu schätzt das CDC, dass in der Grippesaison 2019/2020 allein in den USA etwa 38 bis 54 Millionen Menschen an der gewöhnlichen Grippe erkranken und 23.000 bis 59.000 an ihr sterben könnten. Die überwiegende Mehrheit dieser Todesfälle werden ältere Menschen über 70 Jahre sein und viele von ihnen mit Vorerkrankungen und/oder bereits bestehenden Atemproblemen. Dies ist so ziemlich das gleiche Krankheits- und Todesmuster wie bei COVID-19. Eine lineare Ausdehnung dieser häufigen Grippezahlen auf weltweiter Ebene würde zu Hunderttausenden von Grippetoten führen. In der besonders starken US-Grippesaison 2017-2018 starben allein in den USA schätzungsweise 60.000 Menschen an der Grippe. Der Leser mag selbst beurteilen, ob die WHO zu Recht COVID-19 zu einer "Pandemie" erklärt hat - oder ob vielleicht - nur vielleicht - eine andere Agenda dahinter steckt?

Der Impfstoff, der eventuell gegen COVID-19 eingesetzt werden könnte, wird höchstwahrscheinlich für den nächsten Coronavirus-Ausbruch nicht mehr gültig sein - der, auch laut Herrn Redfield, CDC, höchstwahrscheinlich eintreten wird. Ein späteres Virus könnte mit Sicherheit mutiert sein. Es ist dem gewöhnlichen Grippevirus sehr ähnlich. Tatsächlich enthält das jährlich wiederkehrende gewöhnliche Grippevirus einen Anteil von 10% bis 15% (manchmal mehr) an Coronaviren.

Die Wirksamkeit der jährlichen Grippeimpfungen liegt im Durchschnitt unter 50%, ganz zu schweigen von all den potentiell schädlichen Nebenwirkungen, die sie mit sich bringen. COVID-19 ist der Influenza sehr ähnlich. Wird ein Coronavirus-Impfstoff einen potenziellen Patienten ebenso schwach vor einer zukünftigen Infektion schützen?

Völlig chaotischer Betrug - sind Impfstoffe überhaupt notwendig?

Kooperation statt Konkurrenz, kommt im Westen nicht vor. Es ist alles gewinnorientiert. Wenn eine Reihe verschiedener Impfstoffe von verschiedenen Pharmariesen auf den Markt kommt, wer wird dem Patienten sagen, welcher der beste und für seinen Zustand am besten geeignete ist? Es riecht nach einem völlig chaotischen Betrug.

Die eigentliche Frage ist: sind Impfstoffe - oder ein Impfstoff - überhaupt notwendig? Vielleicht - vielleicht auch nicht. Die Herstellung von Impfstoffen wird aus Profitgründen und für eine wichtige politische Agenda für eine neue Weltordnung vorangetrieben - die geplant wurde, um das menschliche Leben, wie wir es kennen oder zu kennen glaubten, zu verändern. Siehe weitere Erklärungen weiter unten.

Impfstoffe heilen nicht, sie können das Virus daran hindern, so hart zu treffen, wie es sonst der Fall wäre, oder auch gar nicht, je nach Alter, körperlicher und gesundheitlicher Verfassung einer Person. Weltweite Statistiken zeigen, dass in der Regel eine Person bis zum Alter von 40 oder 50 Jahren, die mit COVID-19 infiziert ist, keine oder nur geringe Symptome hat - nichts, worüber man sich Sorgen machen muss.

Sollten sich Symptome zeigen, könnte es ausreichen, zu Hause zu bleiben, sich auszuruhen und traditionelle, uralte Medikamente zu verwenden, die auch bei der gewöhnlichen Grippe eingesetzt werden könnten, um das Virus loszuwerden. Dies könnte die Krankheit innerhalb von ein oder zwei Wochen beseitigen. Dann wird die Person auf natürliche Weise gegen diesen Strang des Coronavirus "geimpft". Ältere Menschen über 65 oder 70 Jahre sind möglicherweise stärker gefährdet, und es könnte besondere Aufmerksamkeit erforderlich sein - getrennt von Menschenmassen, Isolation während einer zweiwöchigen Quarantäne (der Inkubationszeit) -, während der Rest der Gesellschaft so normal wie möglich weiterlebt, wodurch die enormen Kosten für die Gesellschaft reduziert werden.

China hat die COVID-19-Pandemie ohne Impfstoff, aber mit gesundem Menschenverstand und traditionellen, eher preiswerten Medikamenten unter Kontrolle gebracht. Was sind diese regulären Medikamente, die wirksam sind und dazu beigetragen haben, COVID-19 in China unter Kontrolle zu bringen, ohne einen Impfstoff?

Die "Children's Health Defense" (der Children's Defense Fund - CDF), eine amerikanische NGO, die 1973 von Robert F. Kennedy jr. gegründet wurde, beschreibt den aktuellen Machtkampf in Frankreich zwischen Gesundheitsbeamten und den führenden Virologie-Experten des Landes, stellvertretend für den weltweiten Kampf zwischen der Pharmaindustrie, die von (gekauften) Regierungen und internationalen Organisationen wie der WHO unterstützt wird, und renommierten Wissenschaftlern. Wenn sie offen gelegt wird, ist sie ein Augenöffner. Siehe vollständige CDF-Studie.

Der französische Professor Didier Raoult, einer der fünf weltweit führenden Wissenschaftler auf dem Gebiet der übertragbaren Krankheiten, argumentierte, dass der Ansatz der Massenquarantäne sowohl ineffizient als auch veraltet sei und dass groß angelegte Tests und die Behandlung von Verdachtsfällen weitaus bessere Ergebnisse erzielen.

Schon früh schlug Dr. Raoult die Verwendung von Hydroxychloroquin (Chloroquin oder Plaquenil) vor, ein bekanntes, einfaches und kostengünstiges Medikament, das auch zur Bekämpfung von Malaria eingesetzt wird und das sich bei früheren Coronaviren wie SARS als wirksam erwiesen hat. Mitte Februar 2020 bestätigten bereits klinische Studien an seinem Institut und in China, dass das Medikament die Viruslast senken und eine spektakuläre Verbesserung bringen könnte. Die chinesischen Wissenschaftler veröffentlichten ihre ersten Studien an mehr als 100 Patienten und kündigten an, dass die chinesische nationale Gesundheitskommission in ihren neuen Richtlinien Chloroquin zur Behandlung von Covid-19 empfehlen werde.

Darüber hinaus arbeiten China und Kuba zusammen mit dem Einsatz von Interferon Alpha 2B, einem hochwirksamen antiviralen Medikament, das in Kuba seit 39 Jahren entwickelt wird, aber wegen des von den USA verhängten Embargos gegen alles aus Kuba wenig bekannt ist. Interferon hat sich auch als sehr wirksam bei der Bekämpfung von COVID-19 erwiesen und wird nun in einem Joint Venture in China hergestellt.

Chinesische Forscher entwickeln in Zusammenarbeit mit kubanischen Wissenschaftlern auch einen Impfstoff, der bald für Tests bereit sein könnte. Im Gegensatz zum Westen, der ausschließlich aus Profitgründen arbeitet, würde der chinesisch-kubanische Impfstoff der ganzen Welt zu geringen Kosten zur Verfügung gestellt werden.

Andere einfache, aber wirksame Mittel sind die Verwendung hoher Dosen von Vitamin C sowie von Vitamin D3 oder ganz allgemein die Verwendung von Mikronährstoffen, die zur Bekämpfung von Infektionen unerlässlich sind, wie die Vitamine A, B, C, D und E.

Ein weiteres Heilmittel, das seit Tausenden von Jahren von den alten Chinesen, Römern und Ägyptern verwendet wird, sind kolloidale Silberprodukte. Es gibt sie in einer Form, die als Flüssigkeit durch den Mund, durch Injektion oder durch Auftragen auf die Haut verabreicht werden kann. Kolloidale Silberprodukte stärken das Immunsystem, bekämpfen Bakterien und Viren und wurden zur Behandlung von Krebs, HIV/AIDS, Gürtelrose, Herpes, Augenleiden, Prostatitis - und COVID-19 eingesetzt.

Ein weiteres einfaches und kostengünstiges Mittel, das in Kombination mit anderen eingesetzt werden kann, ist "Mentholatum" auf Mentholbasis. Es wird bei allgemeinen Grippe- und Erkältungssymptomen eingesetzt. Auf und um die Nase herum gerieben, wirkt es als Desinfektionsmittel und verhindert, dass Keime in die Atemwege gelangen.

Norditalien und New Orleans berichten, dass eine ungewöhnliche Anzahl von Patienten auf Intensivstationen (ICU) stationär behandelt und rund um die Uhr an ein 90%iges Beatmungsgerät angeschlossen werden musste, wobei einige von ihnen nicht ansprechbar waren und ein Atemversagen erlitten. Die gemeldete Todesrate liegt bei etwa 40%. Die Erkrankung wird als akutes Atemnotsyndrom (ARDS) bezeichnet. Das bedeutet, dass die Lungen mit Flüssigkeit gefüllt sind. Wenn diese Beschreibung der ARDS-Episoden zutrifft, empfehlen Dr. Raoult und andere ärztliche Kollegen den COVID-19-Patienten, "im Sitzen zu schlafen", bis sie geheilt sind. Dies hilft, die Flüssigkeit aus den Lungen abzuleiten. Die Methode ist seit ihrer ersten Dokumentation während der Spanischen Grippeepidemie 1918 als erfolgreich bekannt.

Wenn Sie eine dieser alternativen Heilmethoden im Internet nachschlagen - das Internet wird von Google kontrolliert und die Big Corporatocracy, einschließlich der Medikamente, wird Ihnen logischerweise davon abraten, sie zu verwenden. Im besten Fall werden sie Ihnen sagen, dass diese Produkte oder Methoden sich nicht als wirksam erwiesen haben, und im schlimmsten Fall, dass sie schädlich sein könnten. Glauben Sie das nicht. Keines dieser Produkte oder Methoden ist schädlich. Denken Sie daran, dass einige von ihnen schon seit Tausenden von Jahren als Naturheilmittel verwendet werden. Und denken Sie daran, dass China erfolgreich mit COVID-19 umgegangen ist, indem es einige dieser relativ einfachen und billigen Medikamenten benutzte.

Leider sind nur wenige Ärzte über diese praktischen, einfachen und kostengünstigen Mittel informiert. Sie sind sicher und meistens erfolgreich. Die Medien wurden unter dem Druck der Pharmariesen und der nachgiebigen Regierungsbehörden aufgefordert, solche wertvollen Informationen zu zensieren. Die Nachlässigkeit oder das Versäumnis, solche leicht zugänglichen Heilmittel öffentlich bekannt zu machen, bringt die Menschen um.

Was hinter dem monströsen Medienpropaganda-Hype steckt – Pompeo: eine "Live-Übung"

Nun, lassen Sie uns auf den Punkt kommen, auf das, was hinter all dem steckt - hinter dem außergewöhnlichen, monströsen Medienpropaganda-Hype, der das gesamte sozioökonomische System der (westlichen) Welt zu Fall bringt und unsägliches Elend, Hungersnot und Tod verursacht. Ein Elend mit einem Leiden, das möglicherweise um Größenordnungen schlimmer ist als die Große Depression von 1928/1929 und die folgenden Jahre.

Wenn bisher jemand Zweifel hatte, wo das Virus herkam, wurde die Wahrheit heimlich, durch einen Versprecher oder absichtlich, von Außenminister Mike Pompeo fallen gelassen, als er am 21. März vor der Nation in Sachen COVID-19 sprach, sagte er: "Es geht nicht um Vergeltung, wir sind hier in einer Live-Übung..." ("This is not about retribution, we are in a live exercise here..."), was eine militärische Übung oder ein Kriegsspiel bedeutet.

Präsident Trump an der Seite von Pompeo flüsterte: "Sie hätten es uns wissen lassen sollen". Was immer das bedeutet. Es ist schwer zu glauben, dass Mr. Trump es nicht wusste. Aber das sind die Launen der amerikanischen Politik, selbst bei einem todernsten Thema wie dem neuen Coronavirus-Ausbruch. Siehe auch hier.



Diese (militärische) Live-Übung hat unvorstellbare weltweite Auswirkungen, die unser Leben völlig verändern können. Es ist ein Wirtschaftskrieg. Fast jedes Land auf diesem Planeten befindet sich in einem Zustand der Abriegelung, einer Art Quarantäne für eine noch nicht festgelegte Zeit, wobei Betriebe, Geschäfte und Restaurants geschlossen, Baustellen stillgelegt sind. Menschen, die von zu Hause aus arbeiten - wenn sie es können - nicht auf die Straße dürfen, in vielen Ländern unter Polizei- und Militärüberwachung stehen. In manchen Fällen werden Menschen verprügelt und in Handschellen gefesselt, wenn sie keine gute Erklärung haben.

Die von Präsident Macron angeführte französische Polizei ist vor allem für ihre unkontrollierte Brutalität im Kampf gegen die Gelbwesten bekannt. In gleicher Weise haben sie ihre Verachtung gegenüber ihren Mitbürgern gezeigt, wenn diese ohne Sondergenehmigung auf der Straße sind - sogar beim Lebensmitteleinkauf.

Grenzen werden geschlossen, Fluggesellschaften stellen alle Flüge ein, der Tourismus kommt zum Erliegen. Im Grunde strandet die ganze Welt von einem Tag auf den anderen. Teils werden Rückflüge von Bürgern im Ausland organisiert. Ansonsten haben die gestrandeten Touristen bei unsicheren Abflügen, überbuchten und überfüllten Flügen kaum eine Chance, bald wieder nach Hause zurückzukehren.

Die sozioökonomischen Kosten sind astronomisch - im Bereich von mehreren Billiarden oder Trillionen; Zahlen mit so vielen Nullen, dass einem schwindlig wird. Dieses Desaster kann nur zum Teil mit Zahlen bewertet werden, und nicht jetzt, da sich die Welt weiter abschottet - mit einem sozialen Preis, der nicht bewertet werden kann. Der Einbruch des Aktienmarktes um etwa 30% - ein typischer Glücksfall für Terminspekulanten und Big Finance, Big Banking, mit Verlusten in Höhe von mehreren Billionen Dollar für die Kleinanleger.

Millionen, wenn nicht sogar Hunderte von Millionen kleiner und mittlerer Unternehmen gehen pleite, die Arbeitslosigkeit grassiert, und die Ärmsten der Armen, vor allem in den Entwicklungsländern, die entweder arbeitslos sind oder mit kleinen Stunden- oder Alltagsjobs überleben - sie haben kein Einkommen, können sich die die wichtigsten Dinge zum Überleben nicht leisten - einige von ihnen können an Hungersnot sterben, andere können Selbstmord begehen, wieder andere gehen zur Kriminalität über. Das ist Griechenland um den Faktor Tausend oder schlimmer.

Dann gibt es einen moralischen und gesellschaftlichen Zusammenbruch durch eine erzwungene Quarantäne, für die kein klares Ende in Sicht ist. Das erzeugt Angst und Ängste, Frustration und Wut. Für viele ist es wie Einzelhaft - was alles schlecht für die Gesundheit ist und die Immunabwehr herabsetzt. Genau das wollen diejenigen, die die Fäden in der Hand haben.

Wem dient also diese (militärische) Live-Übung?

Wem dient also diese (militärische) Live-Übung? Zunächst einmal würde man annehmen, dass sie dazu bestimmt ist, China das Rückgrat zu brechen, da China die aufstrebende Wirtschaftsmacht ist. Es stimmt, Chinas Wirtschaft hat enorm gelitten, denn in den ersten beiden Monaten dieses Jahres, zur Zeit des COVID-19-Ausbruchs und des Höchststandes, wurden etwa 60% bis 70% der gesamten Produktion eingestellt, was einen erheblichen Einbruch des chinesischen BIP bedeutet, vielleicht sogar 40% für Januar und Februar 2020.

Allerdings hat China das Coronavirus nun fest im Griff. Und da China China ist, erholt sich seine Wirtschaft schnell und könnte schon bald wieder auf das Niveau vom Dezember 2019 zurückkehren. Tatsächlich könnte Chinas Wirtschaft trotz der erheblichen Auswirkungen von COVID-19 bald die des selbsternannten Imperiums, der Vereinigten Staaten von Amerika, überholen. Chinas Währung, der Yuan, wird durch eine starke Wirtschaft und Gold solide gestützt und soll zur wichtigsten Reservewährung der Welt werden und den US-Dollar, der diese Rolle in den letzten 100 Jahren gespielt hat, ersetzen. Wenn das geschieht, ist die US-Hegemonie zum Scheitern verurteilt.

Es geht um mehr. Dieser Angriff auf China ist eigentlich ein großer Fehlschlag. China ist die Lieferkette für fast alles für den Westen. Um die Unternehmensgewinne zu steigern, haben die USA und andere westliche Länder fast alles an das Niedriglohnland China ausgelagert. Das betrifft nicht nur die Hochtechnologie-Elektronik, sondern auch Medikamente und medizinische Geräte. Etwa 80% und Zutaten zur Herstellung von Medikamenten kommen aus China. Bei Antibiotika liegt der Anteil bei etwa 90%. Da ein Großteil der chinesischen Produktion für fast zwei Monate eingestellt wurde, ist die Lieferverzögerung enorm.

In den letzten Jahren wurde ein Plan auf dem Reißbrett entworfen, der von dem obskuren Clan oder "Deep Dark State" diktiert und von seinen Lakaien entworfen wurde, die erwarten, auf die eine oder andere Weise großzügig belohnt zu werden. Oder, man kann es so ausdrücken, die Abwesenheit von Strafe und Folter ist ebenfalls eine Form der Belohnung.

Universale Impfung

Erstens gibt es einen enormen Drang zu einer universellen Impfung, denn die Impfung wird der Eckpfeiler für alles Weitere sein, nämlich eine allgemein verbreitete elektronische Identifizierung jeder Person auf dem Planeten. Und was ist am besten geeignet, um ein Impfprogramm zu erzwingen? Eine Pandemie natürlich, bei der die Menschen jeden Tag mehr Angst haben. Der Faktor Angst ist der Schlüssel. Er wird durch eine zeitlich unbegrenzte Quarantäne und durch eine ständige tropfenweise Indoktrinierung schlechter Nachrichten an der COVID-19-Front verstärkt. Jeden Tag nimmt die Zahl der Infizierten und der Toten zu, und die Angst wird immer größer.

Die Zeit wird kommen, in der die Menschen buchstäblich um Hilfe schreien werden. Sie wollen einen Polizei- und Militärstaat, der sie schützt - vor dem Virus, nehme ich an - und sie wollen geimpft werden. Es ist ihnen egal, und sie fragen nicht, was der Cocktail ist, der in ihren Körper gespritzt wird, und was seine langfristigen Auswirkungen sein könnten. Der Impfcocktail könnte zum Beispiel dazu dienen, die Fruchtbarkeit von Frauen und Männern zu verringern oder langfristige neurologische Defekte zu verursachen, die sogar an die nächsten Generationen weitergegeben werden können. Menschen mit Angst wollen einfach nur ruhig schlafen und geimpft werden. Es ist ihnen egal - und sie wollen auch nicht wissen, dass mit dem Impfstoff ein Nano-Chip injiziert werden könnte, der alle persönlichen Daten, von der Krankenakte bis zum Bankkonto, enthält und elektronisch ferngesteuert werden kann.

Es versteht sich von selbst, dass unser Geldsystem vollelektronisch sein soll, kein Bargeld mehr - Bargeld ist Gift - oder, wie der Generaldirektor der WHO kürzlich warnte, nicht wörtlich, aber mit dieser Bedeutung, Bargeld ist gefährlich für Infektionen, Papiergeld und Münzen können tödliche Viren übertragen - und damit den Weg für eine vollständige Digitalisierung unseres Geldsystems ebnen. Dies wurde in der Tat bereits in den letzten Jahren getestet, vor allem in den skandinavischen Ländern, wo ganze Kaufhäuser die Annahme von Bargeld verweigern. Als Reaktion auf die Empfehlung des WHO-Generaldirektors verweigern einige Geschäfte und Restaurants in Deutschland die Annahme von Bargeld.

Die allgemeine Impfung und der elektronische Ausweis gehören zusammen und werden zunächst in einigen wenigen Entwicklungsländern getestet. Bangladesch ist eines davon. Das Impfprogramm ist die Plattform für die Megaveränderungen, die die Neue Weltordnung (NOW) oder die Eine-Welt-Ordnung (OWO) herbeiführen will. Dies, zusätzlich zu dem enormen Profit, der damit verbunden ist.

Eine fast unbekannte Agentur namens "Agenda ID2020" steckt dahinter, die die Umsetzung der verschiedenen Programme überwacht, leitet und anpasst - die schließlich zu einer "Full Spectrum Dominance" (Vorherrschaft in allen Bereichen) führen sollen. Für weitere Einzelheiten siehe auch den kürzlich erschienenen Artikel über die Gefahren der Agenda ID2020.

Hinter diesem ausgeklügelten und komplexen Geflecht von Dingen taucht immer wieder ein prominenter Name auf: Bill Gates, die Bill and Melinda Gate's Foundation. Bill Gates finanziert seit Jahrzehnten Impfprogramme in Afrika. Und Bill Gates und die Rockefellers machen keinen Hehl daraus, dass eines ihrer Endziele für den Planeten Erde eine drastische Reduzierung der Bevölkerung ist.

    Kurzdarstellung der Agenda ID2020

    Agenda ID2020 ist ein Bündnis von öffentlich-privaten Partnern, darunter UN-Organisationen und die Zivilgesellschaft. Es handelt sich um ein elektronisches ID-Programm, das die allgemeine Impfung als Plattform für die digitale Identität nutzt. Das Programm macht sich bestehende Geburtsregistrierungs- und Impfoperationen zunutze, um Neugeborene dauerhaft mit einer biometrierten digitalen Identität zu versehen.

    Die "Global Alliance for Vaccines and Immunization" GAVI (Globale Allianz für Impfstoffe und Immunisierung), stellt sich auf ihrer Website als eine globale Gesundheitspartnerschaft von Organisationen des öffentlichen und privaten Sektors dar, die sich der "Immunisierung für alle" verschrieben hat. GAVI wird von der WHO unterstützt, und selbstverständlich sind die wichtigsten Partner und Sponsoren die Pharmaindustrie.

    Die ID2020-Allianz beschloss auf ihrem Gipfel 2019 in New York im September 2019 unter dem Titel "Rising to the Good ID Challenge", ihr Programm im Jahr 2020 einzuführen, eine Entscheidung, die vom WEF (Weltwirtschaftsforum) im Januar 2020 in Davos bestätigt wurde. Ihr Programm zur digitalen Identität wird mit der Regierung von Bangladesch getestet werden. GAVI, die Vaccine Alliance, und "Partner aus dem akademischen Bereich und der humanitären Hilfe" (wie sie es nennen), sind Teil der Pionier-Gruppe.

    Ist es nur ein Zufall, dass ID2020 zu Beginn einer, wie die WHO es nennt, Pandemie eingeführt wird? - Oder ist eine Pandemie notwendig, um die zahlreichen verheerenden Programme von ID2020 einzuführen?

Wie die Impfungsforschung und -produktion funktionieren soll

Wie wird dieses aufwendige und komplexe Geschäft der Impfstoffherstellung und der Durchführung von Impfstoffkampagnen funktionieren? Da die meisten offiziellen Aktivitäten, die im Grunde genommen in die Zuständigkeit der Regierung fallen, privatisiert und ausgelagert werden, werden sie komplex, manchmal chaotisch und ineffizient. Im Falle des Westens geben die USA vor, die Führung zu übernehmen, werden aber auch den europäischen Pharmalabors Verantwortung übertragen.

Das National Institute of Health (NIH) trägt die Gesamtverantwortung für die nationale Gesundheitsforschung und die Umsetzung der Programme. Der Direktor des NIH ist Anthony Fauci. Das Institut wurde 1955 gegründet. Unter dem NIH ist das National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), eines von 27 Instituten, das dem NIH untersteht, für Impfprogramme zuständig. Die Aufgabe des NIAD besteht darin, Grundlagen- und angewandte Forschung zu betreiben, um infektiöse, immunologische und allergische Krankheiten besser zu verstehen, zu behandeln und zu verhindern. Die NIAD hat das Impfprogramm an die Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) ausgelagert.

CEPI wurde im Januar 2017 vom WEF (Weltwirtschaftsforum) in Davos gegründet. Es wurde von der Bill and Melinda Gates Foundation (BMGF) und dem 1936 gegründeten Welcome Trust mit Sitz in London gegründet, dem heute mehrere europäische Länder und die Europäische Union (EU) angehören. Das BMGF führte dem CEPI eine erste Finanzspritze in Höhe von 460 Millionen US-Dollar. CEPI erhält auch Mittel aus Norwegen und Indien und wird auch von der Pharmaindustrie stark unterstützt.

Nach Angaben auf der Website des CEPI hat das CEPI zwei Milliarden US-Dollar zur Unterstützung der Entwicklung eines Impfstoffs für COVID-19 und zur Erweiterung der Anzahl der Impfstoffkandidaten gefordert, um die Erfolgschancen zu erhöhen und die klinischen Studien für diese Impfstoffkandidaten zu finanzieren. Das CEPI strebt an, mindestens drei Impfstoffkandidaten zu haben, die bei den Zulassungsbehörden zur Zulassung für die allgemeine Verwendung bzw. für den Einsatz bei Seuchenausbrüchen eingereicht werden könnten.

"Die Regierungen in aller Welt werden weitere Milliarden von Euro in die Entwicklung von Coronavirus-Impfstoffen investieren müssen, um einige vielversprechende Kandidaten, die sich abzeichnen, voranzubringen. - "Es ist ein sehr riskantes Geschäft - alles wird parallel dazu gemacht, man baut nicht auf die Expertise anderer auf - aber es werden gute Fortschritte gemacht", sagte Melanie Saville, Direktorin für Impfstoffforschung und -entwicklung am CEPI.

Das CEPI hat bereits einige vorausgewählte internationale Pharmaunternehmen mit der Erforschung und Arbeit an einem COVID-19-Impfstoff beauftragt. Dazu gehören das Biotech-Unternehmen "Moderna" in Seattle, nicht weit vom Microsoft-Hauptsitz entfernt - ebenfalls eine Schöpfung von Bill Gates; das Biotech-Labor Inovio, die Universität von Queensland, Australien, und die deutschen BioNTech und CureVac.

Von Anfang an sieht es so aus, dass Moderna, CureVac und BioNTech am besten geeignet sind, um schnell einen Impfstoff herzustellen, denn laut einem Bericht aus dem Bereich Gesundheit und Wissenschaft, der am 17. März 2020 veröffentlicht wurde, "spezialisieren sich alle drei Firmen auf Boten-RNA (mRNA)-Therapeutika. Diese mRNA-Moleküle werden verwendet, um den Körper anzuweisen, eine eigene Immunantwort zur Bekämpfung einer Reihe von verschiedenen Krankheiten zu erzeugen. Diese Art von Impfstoff kann potenziell schneller entwickelt und hergestellt werden als herkömmliche Impfstoffe".

Dann tritt GAVI auf - die "Global Alliance for Vaccines and Immunization" wurde ebenfalls von der Bill and Melinda Gates Foundation ins Leben gerufen. Es handelt sich um eine globale Gesundheitspartnerschaft von Organisationen des öffentlichen und privaten Sektors, die sich der "Immunisierung für alle" verschrieben hat. GAVI wird von der WHO unterstützt, und selbstverständlich sind die wichtigsten Partner und Sponsoren die Pharmaindustrie. GAVI hat bereits angekündigt, dass es Milliarden von Dollar benötigt, um das COVID-19-Impfprogramm zu unterstützen. Im Juni 2020 wird die britische Regierung eine Geberkonferenz zur Unterstützung des COVID-19-Impfprogramms von GAVI sponsern und erwartet dafür 7,3 Milliarden US-Dollar.

Aus diesem Labyrinth sich überschneidender Organisationen, Aktivitäten und unklarer Zuständigkeiten wird der Geldfluss wahrscheinlich eine Wirrwarr sein, dem niemand folgen kann. Die Verantwortlichkeit in großem Maßstab wird verloren gehen.



Was den Output - ein oder mehrere Impfstoffe - betrifft: Für den Laien und potenziellen Patienten wird es eine Frage des Glücks (oder Pech) sein, welcher Cocktail biologischer Substanzen in seinen Körper injiziert wird. In jedem Fall ist das langfristige Ergebnis nicht vorhersehbar. Denken Sie daran, dass Bill Gates in den letzten fünfzehn oder zwanzig Jahren seine eigene, ganz besondere Agenda verfolgt hat. Es ist unwahrscheinlich, dass er sie jetzt aufgeben wird. Vielmehr werden COVID-19 und die darauf folgenden Impfprogramme das befördern.

Fazit: Es ist völlig klar, dass die Pharmaindustrie mit diesem Vorschlag viel Geld verdient und der Öffentlichkeit viel Geld abnimmt. Was diesen milliardenschweren Betrug noch schlimmer macht, ist die Tatsache, dass er offiziell abgesegnet wurde, da er von westlichen Regierungen und internationalen Organisationen, vor allem der WHO, UNICEF und der Weltbank, unterstützt wird.

Dies könnte die letzte Gelegenheit für die Elite, die 0,1%, sein, Sozialkapital und arbeitnehmerfinanzierte Vermögenswerte von unten nach oben zu holen, bevor wir in eine Ära der totalen Kontrolle durch elektromagnetische Felder (EMF) eintreten, die von den Lakaien der 0,1% und mit 5G / 6G-Technologie verwaltet wird, in der wir, die übrigen Menschen, zu bloßen ferngesteuerten Robotern geworden sein könnten.

Es ist mittlerweile ein Hirngespinst, zu glauben, dass die Welt so weitermachen kann, wie sie es bis zum Ende des letzten Jahrzehnts getan hat. Es wäre ein zu großer Zufall, dass die Agenda ID2020 genau zu Beginn des Jahrzehnts 2020 begann, ihre bösen Programme zu aktivieren. Leider ist es auch ein weit entfernter Traum, dass China und Kuba bei der Suche nach einem Heilmittel für das höchstwahrscheinlich wiederkehrende Coronavirus bei der einen oder anderen Mutation eine Vorreiterrolle spielen könnten - einschließlich, aber nicht ausschließlich, unter Verwendung traditioneller Methoden und Heilmittel, die sich im aktuellen Kampf um die Kontrolle von COVID-19 als erfolgreich erwiesen haben.

Es sind drakonische Maßnahmen auf dem Weg, und wir können nur beten, dass sie scheitern, oder dass wir, das Volk, rechtzeitig und in ausreichender Zahl - eine kritische Masse - erwachen und zu unserer innersten Stimme und Seele zurückfinden - Solidarität füreinander, die uns Kraft gibt, dieses teuflische Ungeheuer zu bekämpfen.


Peter Koenig ist Wirtschaftswissenschaftler und geopolitischer Analytiker. Er ist auch ein ehemaliger Mitarbeiter der Weltbank und hat weltweit in den Bereichen Umwelt und Wasserressourcen gearbeitet. Er ist der Autor von Implosion - Ein Wirtschaftsthriller über Krieg, Umweltzerstörung und Unternehmensgier - eine Fiktion, die auf Fakten und auf 30 Jahren Weltbankerfahrung rund um den Globus basiert. Er ist auch Mitautor von "Die Weltordnung und die Revolution! - Essays aus dem Widerstand.


Englischsprachige Originalquelle:

COVID-19 – The Fight for a Cure: One Gigantic Western Pharma Rip-Off
Peter Koenig, Global Research, March 24, 2020
https://www.globalresearch.ca/covid-19-fight-cure-western-pharma-rip-off/5707360


Top-Bild: aus Karikatur von Kostas Koufogiorgos


Siehe auch:

Petition – gerichtet an Bundes- und Landesregierungen
Sofortige Aufhebung aller in der "Corona-Krise" verfügten Einschränkungen bürgerlicher Freiheiten!
Von Helene und Dr. Ansgar Klein
NRhZ 741 vom 31.03.2020
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26705



Online-Flyer Nr. 740  vom 25.03.2020

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FILMCLIP


Mensch Bremen! NichtOhneUns
Von Georg Maria Vormschlag
FOTOGALERIE