NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 02. Juli 2020  

zurück  
Druckversion

Krieg und Frieden
Informationen, die Sie vielleicht noch nicht haben – März 2020
Alarmsignale
Von Ansgar Klein

"Die Überschrift 'Volle Kraft gen Osten' ist instinktlose Kriegspropaganda! Die 'sicherheitspolitischen Spannungen mit Russland' gehen ausschließlich von der US-geführten NATO aus! Dazu: Dr. Eugen Drewermann: 'Die NATO ist die schlimmste Kriegsmaschinerie!'" "Wer will einen 'hochintensiven Seekrieg'??? Was hat die deutsche Marine im Nordatlantik und im Indischen Ozean verloren??? Im Art. 87a GG steht: 'Der Bund stellt Streitkräfte zur Verteidigung auf.'!!!" 'Moralische Kosten' [die Deutschland nicht ununterbrochen auf andere abwälzen kann] sind nichts anderes als Tote, Verletzte, Traumatisierte. Und diese 'moralischen Kosten' müssen, so muss man Schäuble wohl verstehen, gegen 'die Widerstände in der Bevölkerung und im Parlament' durchgesetzt werden." Das sind einige der Kommentare in den von Ansgar Kleín zusammengestellten Alarmsignalen.


A. Kramp-Karrenbauer, Bundesministerin der Verteidigung, 10.1.2020, Auszug aus dem Brief an deutsche Oberbürgermeister, in dem AKK um Unterstützung bei dem US-Manöver ‚Defender Europe 20‘ bittet: "Die Veränderung der sicherheitspolitischen Lage seit 2014 [gemeint ist die Angliederung der Krim an Russland] mit einer möglichen Bedrohung der Sicherheit, insbesondere unserer Bündnispartner in Osteuropa erfordert von der NATO die Fähigkeit, starke militärische Kräfte schnell [an die 'Ostfront'] verlegen zu können."

Unser Kommentar: Die "mögliche Bedrohung unserer Bündnispartner in Osteuropa" durch Russland ist schiere Propaganda, die nur dazu dient, die Kriegsvorbereitungen des US-militärisch-industriellen Komplexes gegen Russland zu verdecken. Deutsche und Russen wollen keinen Krieg! Sie wollen in guter Nachbarschaft miteinander leben! Deutschland darf nicht wieder zum Aufmarschgebiet gegen Russland werden! Leisten wir Widerstand gegen das US-Kriegsmanöver "Defender Europe 20"!

*

Kieler Nachrichten, 14.1.2020: "Volle Kraft gen Osten – Mit der strategischen Aufwertung der Ostsee und der größten Übung zur Verlegung von Truppen nach Polen und ins Baltikum seit Ende des Kalten Krieges [Defender 2020] reagieren Bundeswehr und Nato auf die anhaltenden sicherheitspolitischen Spannungen mit Russland."

Unser Kommentar: Die Überschrift "Volle Kraft gen Osten" ist instinktlose Kriegspropaganda! Die "sicherheitspolitischen Spannungen mit Russland" gehen ausschließlich von der US-geführten NATO aus! Dazu: Dr. Eugen Drewermann: "Die NATO ist die schlimmste Kriegsmaschinerie!"

*

Lübecker Nachrichten, 30.1.2020: "Schlachtfeld Deutschland – Es ist die größte US-Übung seit 25 Jahren [Defender 2020]"

Unser Kommentar: Eine erschreckend realistische Überschrift!

*

13.1.2020: "Als Donald Trump am 3. Januar das Attentat auf den iranischen General Soleimani anordnete, knallten bei einigen 'Investoren'" die Sektkorken. Binnen weniger Minuten schossen die Aktienkurse der großen amerikanischen Rüstungskonzerne um durchschnittlich fünf Prozent in die Höhe." (1)  15.1.2020: "Krieg und Kriegsvorbereitung lohnen sich. Das zeigt ein interessanter Vergleich der Kursentwicklung von Rüstungsfirmen mit DAX, Dow Jones und Sparbuch" Auszüge: "Bezogen auf die Jahre 2009 bis 2019, angeben ist jeweils die Rendite pro Jahr: Sparbuch: 2 Prozent, DAX: 8,29 Prozent, Dow Jones 30 Industrial: 10,62 Prozent; 'schlechteste' Rüstungsaktie = United Technologies: 13,3 Prozent, 'beste' Rüstungsaktie = Transdigm Group 39,24 Prozent" (2)

Unser Kommentar: Erschreckendes Fazit: Krieg ist das Geschäftsmodell!

*

22.1.2020: Zum Bau eines neuen Mehrzweckkampfschiffs (MKS 180) der deutschen Marine: "Das MKS 180 ist der Bundeswehr zufolge 'explizit für den hochintensiven, mehrdimensionalen Seekrieg gegen die Streitkräfte eines mächtigen Feindes konzipiert.' Als Einsatzgebiet kommt der Nordatlantik in Betracht; ... Laut Marineinspekteur Krause kommen künftig auch deutsche Marineeinsätze im Indischen Ozean in Betracht." (3)

Unser Kommentar:
Wer will einen "hochintensiven Seekrieg"??? Was hat die deutsche Marine im Nordatlantik und im Indischen Ozean verloren??? Im Art. 87a GG steht: "Der Bund stellt Streitkräfte zur Verteidigung auf."!!!

*

Tagesspiegel, 31.1.2020: "Schäuble fordert stärkeres militärisches Engagement Deutschlands" Auszüge, Schäuble: "Militärische Mittel führen nicht immer zum Ziel. Aber ganz ohne die Fähigkeit, militärische Relevanz zu zeigen, wird es nicht gehen. Wenn Europa eine stärkere Rolle spielen soll, dann müssen wir unseren Beitrag leisten. Natürlich müssen die Widerstände in der Bevölkerung und im Parlament ernst genommen werden. Auch hat eine Ausweitung der Bundeswehreinsätze einen moralischen Preis und bringt höhere Risiken mit sich. Deutschland kann jedenfalls nicht ununterbrochen die moralischen Kosten auf andere abwälzen."

Unser Kommentar: "Moralische Kosten" [die Deutschland nicht ununterbrochen auf andere abwälzen kann] sind nichts anderes als Tote, Verletzte, Traumatisierte. Und diese "moralischen Kosten" müssen, so muss man Schäuble wohl verstehen, gegen "die Widerstände in der Bevölkerung und im Parlament" durchgesetzt werden.

*

SPIEGEL, 14.2.2020: "Ex-SPD-Chef Martin Schulz plädiert für mehr Bundeswehreinsätze im Ausland." (4) 17.2.2020: Ex-Außenminister Sigmar Gabriel (SPD): "...mehr Milliarden für die Bundeswehr; 1,5 Prozent des BIP in eine gut aufgestellte Bundeswehr, 0,5 Prozent in die [militärischen] Fähigkeiten Osteuropas." (5)

Unser Kommentar: Auch die SPD: Im Gleichschritt, Marsch!


Fußnoten:

1 https://www.nachdenkseiten.de/?p=57612
2 https://www.nachdenkseiten.de/?p=57688
3 https://www.german-foreign-policy.com/news/news/detail/8163/
4 www.spiegel.de/politik/deutschland/martin-schulz-ueber-die-nato-die-usa-sind-nicht-buendniswillig
5 https://der-chefoekonom.com/2020/02/17/hoerprobe-ich-bin-bereit-fuer-deine-freiheit-zu-sterben/

Online-Flyer Nr. 738  vom 04.03.2020

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FOTOGALERIE