NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 20. Oktober 2020  

zurück  
Druckversion

Literatur
Anlässlich der Morde von Hanau am 19. Februar 2020
Die Moritat vom Einzeltäter
Von Hartmut Barth-Engelbart

Ach,
es gibt so viele Einzeltäter
Die sind fast alle nicht viel später
Auf der Flucht erschossen worden
taten sich gar selbst ermorden
sagen nichts mehr zu den Fakten
die liegen in Geheimdienst-Akten
bleiben dort verwahrt lang liegen
werden jahrelang verschwiegen
und wird dagegen Mal gewettert
werden sie ganz schnell geschreddert
oder Rosenholz geschwärzt
was die STASI sehr schwer schmerzt
denn jetzt weiß die CIA
wer ist fällig, wer Okay
wer ist käuflich und wer nicht
wird als pädophil erwischt
oder als Migrant erschossen
und die Akte wird geschlossen.


Mehr dazu bei barth-engelbart.de


Siehe auch:

Betrachtung zu den Morden von Hanau am 19. Februar 2020
War das Massaker von Hanau eine Geheimdienstoperation? Täter und gezeigter Mörder sind nicht identisch!
Von Yavuz Özoguz
NRhZ 736 vom 21.02.2020
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26602

Betrachtung zu den Morden von Hanau am 19. Februar 2020
Den Augenblick durch Tränen nicht verschleiern
Von Hartmut Barth-Engelbart
NRhZ 736 vom 21.02.2020
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26603

Online-Flyer Nr. 736  vom 21.02.2020

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FILMCLIP


negro spiritual for JULIAN ASSANGE
Von Arbeiterfotografie
FOTOGALERIE


Schluss mit der PLANdemie der Angst
Von Arbeiterfotografie