NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 15. Juli 2020  

zurück  
Druckversion

Fotogalerien
Angeklagte und KlägerInnen wegen "Hausfriedensbruch" in Büchel vor Gericht
Ziviler Ungehorsam gegen US-Atombomben
Von Arbeiterfotografie

Brigitte Janus, Susanne Großmann, Ariane Dettloff, Herbert Römpp und Ernst-Ludwig Iskenius sind die Prozessgruppe "Widerständige Alte", die sich am 4. Februar vor dem Landgericht Koblenz zu ihrer Berufungsverhandlung einfinden: "Wir, die Prozessgruppe 'Widerständige Alte', haben am 23. Juli 2018 die Startbahn im Atomwaffenstützpunkt Büchel betreten, um mit Gesang und Musikinstrumenten die Übungsflüge der Bundeswehr zu blockieren. Solch ein ziviler Ungehorsam mit gerichtlichem Nachspiel ist für uns die effektivste Weise, um auf die Gefahren von Atomwaffen aufmerksam zu machen und die deutsche Atomwaffenpolitik in Frage zu stellen: Wie kann ein Hausfriedensbruch auf einem militärischen Gelände strafbar sein, nicht aber die dort praktizierte deutsche 'nukleare Teilhabe' an der NATO-Strategie, die sich einen Erstschlag mit Atomwaffen vorbehält? Erstmalig haben wir uns am 12. Dezember 2018 vor dem Amtsgericht Cochem verantwortet. Am 4. Februar geht es in die zweite Instanz." Die Kölner Journalistin Ariane Dettloff betonte in ihrer Einlassung der ersten Instanz in Cochem, sie sehe sich in der Situation der Angeklagten, verstehe sich aber gleichzeitig in der Position der Klägerin. "Als Kriegskind habe ich  – gerade mal ein Jahr alt – 1945 in Leipzig furchtbare Bombennächte erlebt", berichtet sie anschaulich und zitiert den ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy: "Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende". Am 4. Februar kommt es  – aus Zeitgründen  – zu keinem abschließenden Urteil. Die Verhandlung wurde vertagt auf den 19 Februar 2020 (siehe unten). Die NRhZ berichtet in Bildern und Kommentaren von der Mahnwache vor dem Koblenzer Landgericht.


"Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt", "Stopp der nuklearen Aufrüstung in Deutschland, ... Verbot der Atomwaffen..." (Fotos: Senne Glanschneider und Anneliese Fikentscher)


"Atom-Abrüstung weltweit – neues Denken wagen. Quäker", Mahnwache vor dem Landgericht Koblenz am 4. Februar 2020


"Keine neuen Atomwaffen in Europa", Mahnwache vor dem Landgericht Koblenz am 4. Februar 2020


"Widerständige Alte klagen an: Atomwaffen Jetzt abschaffen!" Brigitte Janus, Herbert Römpp, Susanne Großmann, Ariane Dettloff  und Ernst-Ludwig Iskenius (v.l.n.r.)


Ariane Dettloff: "Als Kriegskind habe ich  – gerade mal ein Jahr alt – 1945 in Leipzig furchtbare Bombennächte erlebt." In ihrer Einlassung vor Gericht zitiert sie den ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy: "Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende".


Logo der Kampagne "Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt"


Amts- und Landgerichtsgebäude in Koblenz, Karmeliterstr. 14 mit Bus der DFG-VK: "Frieden schaffen ohne Waffen!"


"Atomwaffen sind völkerrechtswidrig" mit Initiatorin der Kampagne "Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt" und Aachener Friedenspreisträgerin 2019, Marion Küpker (re)


Gerichtsgebäude in Koblenz, Karmeliterstr. 14


Zustrom an ProzessbeobachterInnen zum Berufungstermin, Gerichtsgebäude in Koblenz, Karmeliterstr. 14


"If you want peace, work for justice – Wenn du Frieden willst, setz Dich für Gerechtigkeit ein. Papst Paul VI, anlässlich US-Katholiken-Konferenz"


"Atomwaffen und Atomkraft? Nein, danke. Aktiv gegen radioaktive Zerstörung", Mahnwache vor dem Landgericht Koblenz am 4. Februar 2020


"Nuclear Disarmament begins at Home. Abolish nuclear weapons – resist trident. ground Zero Center for Nonviolent Action (www.gzcenter.org)"


Mit Gesang gegen Atomwaffen... mit der "Widerständigen Alten" Brigitte Janus (re) - "Ziviler Ungehorsam ist nicht unser Problem. Unser Problem ist ziviler Gehorsam. Unser Problem ist, dass Unzahlen von Menschen aus aller Welt den Diktaten der Anführer ihrer Regierungen gehorcht haben und in den Krieg gezogen sind. Und Millionen sind aufgrund dieses Gehorsams ermordet worden. Unser Problem ist, dass Menschen aus aller Welt angesichts Armut, Hunger und Grausamkeit, Dummheit und Krieg gehorchen. Unser Problem ist, dass Menschen gehorchen, während die Gefängnisse voller unbedeutender Diebe sind, während die ganz großen Diebe die Gesellschaft anführen und ausrauben. Das ist unser Problem." Howard Zinn (Historiker und Politikwissenschaftler, *24.8.1922 Brooklyn, New York City, +27.1.2010 Santa Monica, Kalifornien)


Medieninteresse für die Berufungsgruppe "Widerständige Alte". Koblenz, 4.2.2020


Die Verhandlung wird aufgrund des Prozess-BeobachterInnen-Andrangs in einen größeren Saal verlegt.


Die Berufungsgruppe "Widerständige Alte" auf der "An-Klage"-Bank. Koblenz, 4.2.2020


Marion Küpker: "Ich gehe davon aus, dass die deutsche Justiz das internationale Recht nicht zur Geltung kommen lässt, obwohl sie dazu verpflichtet wäre, weil das Völkerrecht ist unserem Recht übergeordnet." (siehe Video-Statement) Marion Küpker ist Initiatorin der Kampagne "Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt", Friedensreferentin mit Schwerpunkt Atomwaffen im Internationalen Versöhnungsbund und Trägerin des Aachener Friedenspreises 2019.


Hinweis:

Wir machen weiter: "Widerständige Alte" vor Gericht
Ziviler Ungehorsam bis zur atomaren Abrüstung 
2. Teil der öffentlichen Berufungsverhandlung
19. Februar 2020, 10:00 Uhr
Landgericht Koblenz, Karmeliterstr. 14, Sitzungssaal 105
Zuvor Mahnwache um 9:00 Uhr vor dem Gerichtsgebäude


Siehe auch:

Filmclip
Statement zum US-Manöver
001 ::: stop us defender europe 2020 ::: marion küpker
Von Arbeiterfotografie
NRhZ 735 vom 12.02.2020
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26577



Online-Flyer Nr. 735  vom 13.02.2020

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FOTOGALERIE


Free Julian Assange Living Exhibition
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann