NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 14. November 2019  

zurück  
Druckversion

Literatur
(N)EU = Produkt eines NS-US-Propaganda-Funktionärs
Wider die "linke" EUphorie
Von Hartmut Barth-Engelbart

Die seit 1948 spätestens laufende 3. Neuordnung Europas im 20. und 21. Jahrhundert,
geht mit Maas bis an die Memel,
wenn die Ätsch nach Osten bellt,
Deutsche Brüder, deutsche Schwestern
Barbarossa, das war Gestern
fast schon vor rund 1000 Jahren
heute sind wir Demokraten
und wenn wir die Erde braten
grillen wir Demokratie
und wir können euch verraten
mit Regime-Change kriegen wir sie
ein kleiner Maidan vor dem Kreml
haut StaliPutin aus dem Schemel
macht Platz für einen EURO-Zaren
Blut fließt von der Leichen Berge,
Krüppel werden nicht gezählt.
Erst wenn Eigenblut die Särge
bis zum Zapfenstreich-Strich füllt
fordern die Soldatenmütter,
dass man statt Soldatenkinder
endlich Kriege stillt.
Soldaten wohnen
auf den Kanonen
als Fütterer und Futter
der Herrn, für die sich
Kriege lohnen …
Ach,
Mutter,
das ist bitter
und Vater, Du hast doch
aus Russland noch geschrieben:
Nie wieder Krieg! Dann sag mir jetzt:
wer hat Deine Kinder & die Enkel denn schon wieder
gegen Russen und Chinesen und Muslime aufgehetzt
rund um den Erdball in den Krieg getrieben,
sag, wo sind meine Geschwister geblieben
sag mir wo ihre Kinder sind
das NATO-Kreuz hängt überm leeren Spind
und von der Leichen Berge weht Verwesungsgeruch im Wüstenwind


Die Hafenarbeiter in Genua streiken, die im spanischen Santander auch, in Le Havre sollen sie auch streiken – mit roten und gelben Westen gegen die Verladung von auch europäisch (teil-deutschen) Waffen für Saudi-Arabien.

Und was macht ver.di, was macht der DGB? Schickt uns wählen. Wenn Kühne & Nagel die für Saudi-Arabiens US-EU-Stellvertreter-Völkermords-Krieg gegen den Jemen bestimmten Waffen von Genua nach Wilhelmshafen karrt oder nach Bremerhaven oder nach Hamburg, was machen wir dann? Das sichert doch Arbeitsplätze. Wie viele Arbeitsplätze nicht nur für Zwangsarbeiter hat Kühne & Nagel mit Logistikdiensten für die Faschisten zwischen 1933 und 1945 eigentlich gesichert?

Der Oberbürgermeister von Bremen könnte dazu was sagen, weil in Bremen die Gedenkstätte für die Zwangsarbeiter einem führenden europäischen Logistikunternehmen im Weg steht, oder noch viel kompetenter von der Kommandobrücke bei Kühne & Nagel und der Raben Group der ehemalige KBW-ZKler & Kretschmann-Intimus Hans-Jörg Hager, über den die Raben-Group schreibt: “Die Raben Group legt großen Wert auf die Auswahl der richtigen Mitglieder des Aufsichtsrats, da sie einen wesentlichen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit des Unternehmens haben. Es werden Experten gewählt, die die effektive Umsetzung der Unternehmensstrategie unterstützen. Ich bin überzeugt, dass uns die Erfahrung und das Wissen von Hans-Jörg Hager ermöglicht, die Position der Raben Group in Europa weiter zu stärken.” Bis zu dessen Pensionierung konnte Kühne & Nagel gute Verbindungen ins Auswärtige Amt nutzen, wo seit Josef Fischer und Gerhard Schröder der Hager-Freund der Ex-KBW-ZK-Generalsekretär Hans Gerhard Schmierer in Fischers AA-Think-Tank mit den Vorbereitungen des Angriffskrieges gegen Jugoslawien und der Südosterweiterung der EU befasst war. Bis hin zur Unterstützung des Aufbaus des OTPOR-Schulungszentrums für “bunte Revolutionen” und balkanisch-islamistische “Frühlinge”. Da wiederum konnten sich beide auf ihren KBW-ZK-Kollegen Ralph Füchs, seine “Heinrich-Böll-Stiftung” und deren Galionsfigur Rebecca Harms verlassen, die diesen Job bis hin zur propagandistischen Unterstützung der Machtergreifung der ukrainischen Faschisten besorgten.

Jetzt können dort die 1000jährigen Niederlassungen von K & N wiedereröffnet werden. Rebecca Harms kandidiert NICHT wieder für das Europa-Parlament. Dafür kann sich Kühne & Nagel auf eine alte Seilschaft gut verlassen: der selbst so ernannte “Eurofighter” Daniel Cohn-Bendit wird als Mini-Macrone für weitere Kriege sorgen – so wie seinerzeit für den Überfall auf Libyen - als er den mit der Forderung nach einer Flugverbotszone für die libysche Luftwaffe unterstützte. Französische Spezialtruppen standen in Syrien – und die EU bereitet sich auf militärische Aktionen gegen den Iran vor – im Windschatten der USA … sind in Mali, im Jemen, in Somalia … und dorthin werden Truppen und Waffen geliefert, für das MACRONAT und das MATRONAT der Mitte-Mutti Merkel und ihre “Chefsache Afrika”.

Dagegen streiken die Hafenarbeiter in Genua und anderen europäischen Häfen, so wie in den Golfkriegen die griechischen Hafenarbeiter gegen die Verladung von US-Waffen gestreikt haben... Und was tun wir? Das sind politische Streiks! Und politische Streiks sind bei uns doch nicht zulässig. Das wäre dann doch Hochverrat. Und Generalstreiks sind so und so verboten. Generäle sind nämlich Beamte, und die dürfen nicht oder etwa doch? Aber wenn dann der Russe angreift und die Bundeswehr-Generäle sind im Generalstreik. DAS geht gar nicht!

Man könnte aber auch die Bundeswehr privatisieren, so blackwater-mäßig. Und dann wäre ver.di auch wieder zuständig. Aber dann dürften die auch Mal streiken. Aber nur, wenn es gerade keinen Notstand gibt, wenn die Front nicht ruft, denn dann gelten die Grundgesetze nicht mehr.

Hallo, was hat das denn mit der EU-Wahl zu tun?

Mit einem sozialen Europa? Der DGB will doch Europa, jetzt aber richtig: sozial & gerecht, weltoffen, Welthandel mit Global-Fairplay, grenzenlos, frauengerecht, klimageschützt, europaweit Arbeit zu fairen Löhnen, und der Kollege Reiner Hoffmann erklärt: “Europa hat für Deutschland viel auf den Weg gebracht.” Europa steht im Krieg. Und wo stehen wir? Und wer ist Deutschland? “DU bist Deutschland!”, hieß es Mal vor ein paar Jahren, bis die Bertelsmann-Stiftung darauf aufmerksam gemacht wurde, dass dies die Parole einer NSDAP-Kampagne von 1935 war mit Meterhohen Hitler-Portraits... Und einer hat Mal gesagt: “Ich kenne keine Parteien mehr, ich kenne nur noch Deutsche!” Und dann gabs mit Zustimmung der SPD Kredite für den 1. Weltkrieg und die Panzerkreuzer. Und nach dem Krieg dann wieder. Die Panzerkreuzer nennt man heute Flugzeugträger und Fregatten und die Kriegskredite nennen sich heute “Verteidigungsetat”, und Rommels “Tiger” heißt heute Leo und der Anti-Riot-Städtekampf-Hubschrauber von AIRBUS heißt “Tiger”. Und unsre Jungs stehn in Niger, in Afghanistan, in Mali, im Irak... und unsere Waffen an den russischen Grenzen und in Saudi-Arabien im EUS-Stellvertreterkrieg. Und das alles sichert Arbeitsplätze in Europa, jetzt aber richtig! Schaumerma:

EU = Produkt eines NS-US-Propaganda-Funktionärs Wider die "linke" Euphorie

Dass Walter Hallstein, einer der drei Väter der EU noch 1957 den höchsten kubanischen Orden erhielt meldet sogar wikipedia. War der etwa ein Krypto-Kommunist? Keine bange. Die Ordensverleihung fand vor der Revolution in Kuba statt...


Mehr hier: http://www.barth-engelbart.de/?p=215653

Online-Flyer Nr. 707  vom 29.05.2019

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP


Unblock Cuba ::: Sanktionen töten!
Von Georg Maria Vormschlag
FOTOGALERIE