NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 19. August 2019  

zurück  
Druckversion

Literatur
Anlässlich der Frankfurter Theateraufführung "Adler.Werke.Katzbach"
es ist geschehen, es geschieht überall
Von Hartmut Barth-Engelbart

es ist geschehen
es geschieht
überall

mit Hilfe der Transüberfall überfallen
wir als US-Vasallen
oder als KernEUROstaat,
als Macro- oder Matronat
mit Hilfe der Trans-Überfall,
damit die Strecke
der Opfer, die reichen
von der Leichen
bis Scharping rückwärts
sich nicht drüber wundert,
Transüberfälle machen wir
jetzt mit dem AIRBUS-Typen A400-
M wenn er nicht wie ne Boing abstürzt
und flugbereit den Aufmarsch abkürzt
zur nächsten Human-Rights-Invasion,
man kennt das seit Jugoslawien schon,
um ein neues Auschwitz zu verhindern,
so sagen wir’s dann unsren Kindern.
(Eins ist Sicher
die Rendite für Schröder, Scharping & Fischer,
dass die Kinder der Serben
im Uranstaub sterben
& ein paar deutsche
Soldaten-Kinder
mit bestrahlten
Krüppelgenen
nicht minder
ist nun Mal
kollateral
global
total
egal

Mit LEO II und anderen Waffensystemen
sind wir mit den Saudis dabei gegen Jemen,
mit U-Booten und anderen deutschen Waffen
darf Netanjahu NO BORDER
Mauern bauen nach New World-Order
mit Phosphorbomben und Raketen
Drohnen, Posaunen und TRUMPeten
grenzenlos Groß-Israel schaffen,
die Golanhöhen annektieren,
auf arabische Kosten
neuen Lebensraum im Nord-Osten
darf den GAZA-Streifen bombardieren,
& palästinensisches Erdgas rauben
und wir sollen glauben,
wenn es sogar die “junge Welt”
schon für israelisches Erdgas hält,
sei alles OK!
Na klar es liegt ja jW-De!

Und Palästina ist kein Staat
der eigene Hoheitsgewässer hat
& hat schon seit Abdel Nasser
nicht genügend Trinkwasser!
& wird schon deshalb übern Jordan gehn
Ihr werdet’s schon noch sehn

und GAZA? Da dürfen noch nicht mal die Fischer in der Drei-Meilen-Zone fischen. Und schon gar kein Erdgas fördern...


Siehe dazu:

Theater Prozess: "Adler.Werke.Katzbach"
http://www.gallustheater.de/2018/02/adlerwk.php



Das Konzentrations-Außenlager in den Adlerwerken mit dem Decknamen 'Katzbach' bestand von August 1944 bis März 1945. Es war eines der zahllosen Außenlager, mit denen das NS-Regime dem Mangel an Arbeitskräften am Ende des Kriegs zu begegnen suchte. Und es war eines der mörderischsten. Seine Existenz wurde lange verschwiegen. Das Theaterprojekt wird sich in vielfältigen Formen dem historischen Vorgang annähern: von dokumentarischem Theater und Oratorium bis zu lyrischen Fragmenten; musikalisch von Variationen für Akkordeon bis zur Rauminstallation aus Geräuschen, Tönen und Licht.

Online-Flyer Nr. 699  vom 03.04.2019

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP
FOTOGALERIE