NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 23. September 2018  

zurück  
Druckversion

Globales
Gegen die anhaltende Hetze – nicht nur gegen Syrien
Wussten Sie?
Zusammengestellt und redigiert von Markus Heizmann (Bündnis gegen den imperialistischen Krieg, Basel, Hamburg, Wien)

Syrien ist leider kein Einzelfall. Jederzeit, überall und mit allen Waffen versucht der Imperialismus insbesondere mit seinem bewaffneten Arm, der NATO, seine Interessen durchzusetzen. Die Methoden gleichen sich nicht nur, oft sind sie nahezu identisch: Ob Jugoslawien, Irak, Libyen, Afghanistan oder andere Länder, genannt seien Venezuela oder seit neuestem Nicaragua: Auf die medialen Lügen, auf die Hetze, folgen die Angriffe, die Zerstörung, die Plünderungen und das Chaos. Blühende Länder werden ins Elend gestürzt und in ihrer Entwicklung um Jahrzehnte zurück geworfen. Was bleibt sind Millionen Tote, verbrannte Erde und unermessliches Leid. Das muss ein Ende haben! Wir können die anhaltende Hetze, vor allem in den Leitmedien, nicht nur gegen Syrien, nicht im Raum stehen lassen, und wir rufen daher einige Tatsachen in Erinnerung.

Wussten Sie oder erinnern Sie sich noch...

    ...dass laut der NATO 70 Prozent der syrischen Bevölkerung hinter der syrischen Regierung stehen, 20 Prozent eine neutrale Position einnehmen und nur 10% die bewaffnete Opposition unterstützen? (1) (Diese Zahlen stammen aus dem Mai 2013, mittlerweile haben sich die Zahlen weiter massiv zu Ungunsten der so genannten „Opposition“ verschoben.)

    ...dass es 2011 die ersten Toten der Krise bereits vier Tage nach Beginn des „Aufstandes“ und der angeblich friedlichen Proteste gab? Und dass es sich dabei nicht um DemonstrantInnen sondern um syrische Polizisten handelte?

    ...dass 90 Prozent der bewaffneten „Aufständischen“ gar keine Syrer sind, (oftmals sprechen sie nicht mal arabisch)? Es sind Söldner aus mehr als 80 Ländern die in Syrien kämpfen, u.a. unterstützt von den Regierungen der USA, aus Israel, Frankreich, England, Qatar, Saudi Arabien, Türkei, Jordanien...?

    ...dass verletzte Söldner in Israel medizinisch versorgt und mit Waffen ausgerüstet unter den Augen der UNO-Truppen und der israelischen Armee über den Golan wieder zurück nach Syrien geschleust werden?

    ...dass Staaten wie Qatar oder Saudi-Arabien, die angeblich für die Demokratie in Syrien kämpfen, zu den undemokratischsten Ländern der Welt gehören und zum Beispiel die Demokratiebewegung in Bahrein mit Truppen aus Qatar und Saudi Arabien niedergeschlagen wurde? (2) Die BürgerInnen dieser Staaten haben noch nie in ihrem Leben eine Wahlurne zu Gesicht bekommen, ausser vielleicht im Fernsehen. Und wussten Sie, dass allein Qatar mehr als 3 Milliarden Dollar in den Krieg gegen Syrien investiert hat?

    ... dass die syrische Regierung seit Beginn des so genannten Aufstands mehrere Amnestien erlassen hat und auch mehrere Aufrufe zu einer politischen Lösung gestartet hat, die aber alle von der „Opposition“ abgelehnt wurden?

    ...dass die der syrischen Regierung unterstellten Massaker von der so genannten „Freien Syrischen Armee“ begangen wurden – etwa die Massaker in Houla oder in An Al Asol? (Diese „Armee“ ist übrigens weder „frei“ - sie wird von außen bezahlt - noch ist sie „syrisch“, weil auch in ihr ausländische Söldner morden.

    ...dass das Massaker in Reyhanli (Bombenattentate im Jahr 2013) mit Wissen der türkischen Regierung und von einer türkischen Geheimdienst Gruppierung begangen wurde? Dies war nur eine von vielen „false flag operations“ gegen das Syrische Volk (3)

    ...dass die „Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte (SOHR)“ mit Sitz in London, die alle westlichen Medien als wohl wichtigste Hauptinformationsquelle dient, in Wirklichkeit aus einer einzigen Person besteht? Dass es aber gleichzeitig zwei verschiedene Stellen gibt, die für sich beanspruchen, die SOHR zu sein? All das ist mittlerweile bekannt, gleichwohl berufen sich westliche Medien noch immer auf das SOHR als Quelle.

    ...dass der Großteil der syrischen Flüchtlinge (nämlich mehr als 3,5 Millionen) in Gebiete flüchtet, die von den regulären syrischen Streitkräften kontrolliert werden?

    ...dass Qatar für Oppositionelle und Abtrünnige aus Armee und Politik astronomische Summen bezahlt? Z.B. 50.000 Dollar für jeden Überläufer von den regulären Sicherheitskräften. (4) Im Gegensatz dazu werden rekrutierte Kindersoldaten mit vergleichsweise lächerlichen 2000 Dollar abgespeist.

    ...dass sich auch Oppositionelle im Ausland fürstlich entlohnen lassen und ihre in Luxushotels abgehaltenen Kongresse von Katar und Saudi Arabien bezahlt wurden?

    ...dass der Fernsehsender Al Dhazira (Jazeera) vollständig von der Monarchie von Katar kontrolliert und finanziert wird? Und dass der Sender seit seiner Kriegspropaganda gegen Syrien mehr als 50 Millionen ZuseherInnen verloren hat?

    ...dass wegen dieser Kriegshetze führende MitarbeiterInnen Al Jazeera verlassen und den neuen Sender „Al Mayadeen“ gegründet haben, der wesentlich objektiver berichtet? (http://www.almayadeen.net/) leider nur in arabischer Sprache. In verschiedenen Sprachen informieren jedoch auch almanar.com.lb [http://www.almanar.com.lb/english/main.php] oder rtdeutsch.com [http://www.rtdeutsch.com/]

    ...dass ein Versöhnungsministerium als Teil der syrischen Regierung arbeitet, das mit Vertretern der Opposition besetzt wurde und das sich mit einer politischen Lösung der Krise beschäftigt?

    ...dass es einen Plan gibt, iranisches Gas über Syrien nach Europa zu transportieren und dieses pipeline-Projekt mehrere westliche und regionale Regierungen zur Entsendung und Unterstützung der Söldner bewogen hat? (5)

    ...dass sogar laut dem bereits erwähnten SOHR mehr als 40 Prozent der syrischen Opfer Angehörige der alewitischen Minderheit angehören, obwohl ihr Anteil an der Bevölkerung nur 12 Prozent beträgt? Und dass mindestens 43 Prozent der Getöteten (Zahlen von Juni 13) Mitglieder der regulären Streitkräften oder Pro-Regierungsmilizen sind? (6)
     
    ...dass den Medien präsentierte Giftgasopfer in Ghouta, vom August 2013 als Kinder identifiziert wurden, die zuvor von den Banden der so genannten Opposition in Latakia entführt worden waren?

    ...dass die Meldungen über erneute Giftgaseinsätze im April 2018 wiederum in Ghouta, niemals verifiziert oder untersucht wurden? Das die USA, England und Frankreich gleichwohl Syrien mit Luftschlägen bombardierten und einmal mehr das internationale Völkerrecht mit Füssen traten?

    ...dass der syrische Präsident nach dem Vorfall mit den Jugendlichen in Daraa im März 2011, der auch als Auslöser des so genannten Aufstands gilt, durch umfangreiche Konzessionen versucht hat, die Probleme zu lösen? Und dass er unter anderem den zuständigen Gouverneur und den Bürgermeister abgesetzt, die verantwortlichen Beamten bestraft und mit den betroffenen Familien über Fragen der Wiedergutmachung verhandelt hat? (Als unmittelbares Ergebnis hat sich aufgrund der Forderung der autorisierten Familienoberhäupter der Staat zurückgezogen - und damit wurde auch die Armee aus der Region abgezogen.)

    ...dass auch der so genannte „kurdische Widerstand“ im Norden Syriens von den USA und der NATO instrumentalisiert wird? Auf den Gebieten, die diese Gruppen bisher halten können haben die USA (völkerrechtlich illegal!) gegen 20 Militärbasen gebaut. Andererseits werden genau diese Militärbasen der USA immer wieder von kurdisch-syrischen Einheiten angegriffen. Die kurdischen Stämme Nordsyriens stehen in ihrer Mehrheit loyal zum Syrischen Staat, zu dessen Regierung und Armee. (7) Diejenigen jedoch die (in den Zeiten eines Angriffskrieges gegen Syrien!) Autonomie, Föderation oder gar Abspaltung fordern, sind Kräfte aus dem Ausland, namentlich aus der Türkei, aber auch auch Europa und den USA.

    ...dass die Forderung nach einem kurdischen Staat de facto eine Neuauflage des kolonialen Sykes-Picot Abkommens aus dem Jahr 1915 ist und einzig und allein den (Neo-) Kolonialmächten dient?

    ...dass bereits 2001 der damalige Präsident der USA, George W. Bush, Syrien als „Schurkenstaat“ tituliert hat und damit, wie im Irak, Libyen, Afghanistan und dem Iran Tür und Tor für sämtliche Aggressionen des Westens geöffnet hat?

    ...dass die Einmischung von aussen in die Syrischen Angelegenheiten eine eklatante Verletzung des Völkerrechts ist? Damit sind die Truppen der USA, der NATO, der Türkei und all ihre Vasallen und Söldner illegal in Syrien. Dies gilt jedoch nicht für Russland und die anderen Verbündeten Syriens die von der Regierung autorisiert wurden und von der absoluten Mehrheit des syrischen Volkes akzeptiert und respektiert werden.

    ...dass Syrien eine Friedensnation ist? Seit es den modernen syrischen Staat gibt, seit der Befreiung aus der französischen kolonialen Tyrannei hat Syrien noch nie ein anderes Land angegriffen. Sämtliche Kriege wurden dem Syrischen Volk von außen aufgezwungen: Von Frankreich und England, als Kolonialmächten von Israel als militärischer Bastion des Imperialismus im arabischen Raum heute von den USA, der NATO und ihren Vasallen und Söldnerbanden.

All dies widerspricht der medialen Hetze gegen Syrien diametral und sollte uns zu denken geben. Wir fordern die Medienschaffenden, insbesondere die Mainstream Medien auf, ihrem Auftrag gerecht zu werden und objektiv zu berichten! Wir fordern Informationen, wir widersetzen uns der Kriegspropaganda!

Syrien ist leider kein Einzelfall. Jederzeit, überall und mit allen Waffen versucht der Imperialismus insbesonder mit seinem bewaffneten Arm, der NATO, seine Interessen durchzusetzen. Die Methoden gleichen sich nicht nur, oft sind sie nahezu identisch: Ob Jugoslawien, Irak, Libyen, Afghanistan oder andere Länder, genannt seien Venezuela oder seit neuestem Nicaragua: Auf die medialen Lügen, auf die Hetze, folgen die Angriffe, die Zerstörung, die Plünderungen und das Chaos. Blühende Länder werden ins Elend gestürzt und in ihrer Entwicklung um Jahrzehnte zurück geworfen. Was bleibt sind Millionen Tote, verbrannte Erde und unermessliches Leid.

Das muss ein Ende haben! Der Krieg beginnt hier, vor unserer Haustür, hier muss der Krieg beendet werden! Notwendig ist die Solidarität mit allen vom Imperialismus angegriffenen Staaten und Gesellschaften! Notwendig ist die Unterstützung der Süd-Süd Kooperation, einer mächtigen Kraft gegen die imperialistischen Hegemoniegelüste! Notwendig ist der Aufbau einer Friedensbewegung in den imperialistischen Kernländern, die diesen Namen auch verdient und die Sand ins militärische Räderwerk streut! Hoch die internationale Solidarität!


Fußnoten:

1 http://www.worldtribune.com/2013/05/31/nato-data-assad-winning-the-war-for-syrian-hearts-and-minds/
2 http://www.jungewelt.de/2012/07-27/040.php
3 http://www.jungewelt.de/2013/05-25/038.php
4 http://www.jungewelt.de/2013/05-18/026.php
5 http://www.jungewelt.de/2013/05-18/026.php
6 http://www.mcclatchydc.com/2013/06/03/192881/assad-backers-reportedly-make.html#.UdNYMGd5dvP
7 https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/71116-wachsender-widerstand-syrische-stamme-verbunden/

Online-Flyer Nr. 665  vom 27.06.2018

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FOTOGALERIE