NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 18. August 2018  

zurück  
Druckversion

Kultur und Wissen
Seid schön blind und taub und vor allem stumm!
Seid demütig, achtet die Mächtigen über Euch
Von Andreas Krödel

Seid gut zueinander, achtet Euch gegenseitig;
Seid friedlich zueinander und ohne Hass,
Seid barmherzig, solidarisch, hilfreich,
Seht nicht nur das eigene Ich, seht auch die Anderen neben Euch,
bleibt stets menschlich im Denken und im Tun!

Seid demütig, achtet die Mächtigen über Euch,
vertraut auf ihre Güte, ihre Weitsicht, ihre Klugheit,
widersetzt Euch nur, wo es erlaubt ist,
Ihr könnt sie ja wählen im Patriarchat,
sie nennen Euch frei und ihr Tun demokratisch,
sie nennen Uns dumm,
selbst schuld an Armut und Elend –
jeder lebt halt, wie er es verdient.
wie er sich sein Leben selbst schmiedet-
Schmarotzer aber braucht diese Gesellschaft nicht,
tut also Buße und schweigt still!

Sie führen Kriege, gegen den Willen des Volkes,
zerstören Umwelt und Natur,
fördern Hunger, Krankheit und den Tod,
bedrohen einander mit Potentialen der Gewalt,
hetzen, verzerren, belügen uns,
so, wie sie es brauchen;
ordnen alles den Kapitalinteressen unter,
die sehen wir nicht, das haben wir nicht!

Wer schimpft und meckert, gar protestiert,
wird kriminell;
wer etwas anderes sagt, schreibt, gar publiziert,
wird mundtot gemacht und ausgemerzt;
es ist hier nur deren Wahrheit rechtens und zugelassen,
Meinungsfreiheit, Rechte einfordern – wo kämen wir da hin,
sagen sie und rechtfertigen Unterdrückung und Zensur,
die Sätze aus dem Staatstheater,
haben zu sein der Weisheit letzter Schluss
als unserem Schutz vor dem Bösen.

Brauchen wir das Alles?
Nein, warum wählt man sie denn?
Werden so Unrecht und Drangsal,
Armut und Elend an sich beseitigt?
Niemals!

Ergo;
Hier stimmt etwas nicht im System,
die Bildung gibt keine Antwort,
auch nicht die Politik und deren Medien,
nicht Versicherungen noch Banken,
arme dumme Menschen sollen wir sein und bleiben,
so ist es der Mächtigen Wunsch!
Lasst doch bitte diesen frommen Wunsch weiter in Erfüllung gehen,
seid schön blind und taub und vor allem stumm!
Weiter so!

Denkt darüber nach! (au, ist das - schon ein Strafbestand?)

Online-Flyer Nr. 639  vom 29.11.2017

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FOTOGALERIE