NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 19. Juni 2018  

zurück  
Druckversion

Fotogalerien
"Demo gegen Hass und Rassismus im Bundestag", Berlin, 22.10.2017
Soros ganz in seinem Element
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

Das Imperium ist zur Stelle. Campact und AVAAZ sind als Veranstalter dabei: am 22.10.2017 bei der "Demo gegen Hass und Rassismus im Bundestag" in Berlin. Campact ist – so bezeichnet sie sich selbst – eine "Schwesterorganisation" des Soros-gestützten MoveOn-PR-Unternehmens. Und MoveOn ist das "Mutter(schlacht)schiff" von AVAAZ – wie Hartmut Barth-Engelbart es formuliert. Und George Soros ist der Multimilliardär, der für das Imperium in aller Welt die so genannten Farbrevolutionen finanziert. Mit aufpeitschender Stimme stellt sich Christoph Bautz, Geschäftsführer von campact, am Brandenburger Tor vor einige Tausend Demonstranten und schreit ihnen – unterbrochen von frenetischem Applaus – entgegen: „Wehret den Anfängen! Wir lassen nicht zu, dass Nazis und Faschisten... Wir lassen nicht zu, dass Nazis und Faschisten eine demokratische und weltoffene Gesellschaft zersetzen. Wir sagen: nie wieder! Niemals! Wir stehen auf! ... Wir sind hier, um Menschenrechte, Grundwerte, Demokratie und Rechtsstaat zu verteidigen.“ Verteidigen gegen wen? Gegen die AfD – als hätten sich die anderen Parteien wie GRÜNE, CDU/CSU und SPD nicht längst als Kriegsparteien und als Parteien, die Menschenrechte mit Füssen treten, diskreditiert. Es ist der plumpe Versuch eines Ablenkungsmanövers, diejenigen Kräfte, die sich bereits als Kriegstreiber und Sozialdemonteure im Interesse des Imperiums erwiesen haben, rein zu waschen.


campact-Geschäftsführer Christoph Bautz (alle Fotos: arbeiterfotografie.com)


campact-Geschäftsführer Christoph Bautz: „Wir lassen nicht zu, dass Nazis und Faschisten eine demokratische und weltoffene Gesellschaft zersetzen.“


Campact – "Schwesterorganisation" des Soros-gestützten MoveOn-PR-Unternehmens


AVAAZ –  eine Organisation zur Massenmanipulation, dessen "Mutter(schlacht)schiff" MoveOn ist


campact-Geschäftsführer Christoph Bautz: „Wir sind hier, um Menschenrechte, Grundwerte, Demokratie und Rechtsstaat zu verteidigen.“


Grüner – distanziert sich von der Forderung, dass Deutschland aus dem Aggressionsbündnis NATO auszusteigen habe


Bühne der "Demo gegen Hass und Rassismus im Bundestag" vor dem Brandenburger Tor


Campact-Moderatorin


Bühne der "Demo gegen Hass und Rassismus im Bundestag" vor dem Brandenburger Tor


Transparent von AVAAZ: „An alle Abgeordneten: Hört auf die bunte Mehrheit“ – und ignoriert die Verbrechen des Imperiums


Campact – "Schwesterorganisation" des Soros-gestützten MoveOn-PR-Unternehmens


Am Campact-Stand werden vorgestanzte Schilder in Massen an die Demonstranten ausgegeben


Werbung für die EU – ein Europa der Banken & Konzerne? Konform zur Politik der (alten und neuen) Bundesregierung.


AFD: „Angst fickt Deutschland“


Werbung für die EU – ein Europa der Banken & Konzerne? – „Ich trage den pulse-of-europe weiter“ – Konform zur Politik der (alten und neuen) Bundesregierung.


„Obergrenze? Gerne für Nazis!


Werbung für die EU – ein Europa der Banken & Konzerne? – „Wie machst Du’s am liebsten? Machs europäisch EU“ – Konform zur Politik der (alten und neuen) Bundesregierung.


„Vielfalt für Deutschland“


DIE LINKE: „Aufstehen gegen Rassismus“ – „Gemeinsam gegen rechte Hetze“


AFD: „Angebot für Dumme“


„AfD mag Putin und wir nicht“


„Gegen Rassismus im Bundestag“


„Mein Herz schlägt für Vielfalt“


„Meine Stimme gegen Hetze“


„ekelhAfD“


„Mein Herz schlägt für Vielfalt“


„Meine Stimme gegen Hetze“


„Gegen Rassismus im Bundestag“


„Stoppt die AFD“


„Gegen Rassismus im Bundestag“


Start-Transparent: „Gegen Rassismus im Bundestag“


„Bundestag nazifrei“ – „Mein Herz schlägt für Vielfalt“


Start-Transparent: „Gegen Rassismus im Bundestag“


„Offene Gesellschaft first” (Open Society Foundation: Soros-Organisation)


„Nationalismus? Antifeminismus? Rassismus? Weg mit der AfD und ihren Räumen“


Start-Transparent vor dem Reichstagsgebäude: „Gegen Rassismus im Bundestag“


„Keine Zusammenarbeit mit der AFD“


campact-Geschäftsführer Christoph Bautz


Werbung für die EU – ein Europa der Banken & Konzerne? – Konform zur Politik der (alten und neuen) Bundesregierung.


Demonstrationszug zwischen Kanzleramt und Reichstag


Flaggen vor dem Reichstagsgebäude – aber nicht Bestandteil der "Demo gegen Hass und Rassismus im Bundestag"


Siehe auch:

Über den Kampf der Herrschenden gegen freie Rede und Versammlungsfreiheit
Antifa in Theorie und Praxis
Von Diana Johnstone
NRhZ 634 vom 25.10.2017
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=24260

Online-Flyer Nr. 634  vom 25.10.2017

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP
FOTOGALERIE