NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 24. Oktober 2017  

zurück  
Druckversion

Globales
Äußerungen von Donald Trump zum 11. September 2001
Wie konnte ein Flugzeug den Stahl durchdringen?
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

Seit 2016 kursieren im Netz - insbesondere bei youtube - Videos, die ein Interview enthalten, dass der heutige Präsident der USA, Donald Trump, unmittelbar nach den Anschlägen auf das World Trade Center per Telefon dem Interviewer Alan Marcus gegeben haben soll - laut antikriegTV im lokalen Fernsehprogramm von Fox (Fox TV 5) (1). Der britische Independent greift dieses Video am 16. Jahrestag der Anschläge, am 11. September 2017, auf, ohne die genaue Quelle zu benennen, betitelt den Beitrag mit "9/11: Donald Trumps bizarre Zitate über die Anschläge vom 11. September, bevor er Präsident wurde", zeigt aber nur einen kurzen, kaum aussagekräftigen Ausschnitt aus dem Video (2). Die NRhZ gibt, ohne die Authentizität mit letzter Sicherheit klären zu können, einen Ausschnitt aus dem Gespräch in der Form wieder, wie es bei antikriegTV enthalten ist - sowohl das automatisch erzeugte englischsprachige Transkript als auch die Einblendungen, die in deutscher Sprache eine Übersetzung der wesentlichen Aussagen darstellen.


Screenshot des Beitrags im Independent - unten das Video-Fenster mit Trump-Interview (2)


Automatisch erzeugtes englischsprachiges Transkript (Auszug, beginnend bei Sekunde 23):

Frage:


there's a great deal of question about whether or not the damage and and the ultimate destruction of the buildings was caused by the airplanes by architectural defect or possibly by bombs or or aftershock do you have any thoughts on that

Antwort:

well it wasn't architectural defect here

the World Trade Center was always known as a very very strong building

don't forget that took a big bomb in the basement now

the basement is the most vulnerable place because that's your foundation and it withstood that

and I got to see that area about three or four days after it took place because one of my structural engineers actually took me for a tour because he did the building

and I said I can't believe it

the building was standing solid and half of the columns were blown out

and so this was an unbelievably powerful building

if you don't anything about structure it was one of the first buildings who was built from the outside

the steel... the reason the World Trade Center had such narrow windows is that in between all the windows you had the steel on the outside

so you enter steel on the outside of the building

that's why when I first looked and you had big heavy eye beams when I first looked at it

I couldn't believe it because there was a hole in the steel

and this is steel that was you remember the the width of the windows in the World Trade Center folks I think you you know if you were ever up there they were quite narrow and if between was this heavy steel

I said how could a plane even a plane even a 767 or 747 or whatever it might have been how could it possibly go through this steal

I happen to think that they had not only a plane but they had bombs that exploded almost simultaneously because I just can't imagine anything being able to go through that wall

most buildings are built with the steel is on the inside around the elevator shaft

this one was built from the outside which is the strongest structure you can have

and it was almost just like a like a can of soup



Screenshot-Ausschnitt aus dem von "ron johnson" veröffentlichten Video - Bau der Stahlfassade des WTC (3)


Übersetzung ins Deutsche (gemäß Einblendungen) - Antwort auf die Frage, wie die Beschädigung des Gebäudes zu erklären sei:

Es war kein architektonischer Defekt. Das World Trade Center war immer bekannt als ein sehr, sehr starkes Gebäude. Man sollte nicht vergessen, dass das Gebäude eine große Bombe in den Untergeschossen überlebte (Anschlag 1993) und dass die Untergeschosse die empfindlichste Stelle sind, weil es das Fundament ist.

Und das Gebäude hat das ausgehalten. Ich habe den Ort gesehen. Weil einer meiner Bauingenieure dort eine Besichtigung mit mir gemacht hat, ein paar Tage nach den Anschlägen [von 1993].

Ich konnte es nicht fassen. Das Gebäude stand fest und die Hälft der Stützpfeiler waren explodiert.

Es war ein unglaublich mächtiges Gebäude.

Der Grund, warum das WTC-Gebäude so schmale Fenster hatte, war der viele Stahl zwischen den Fenstern an der Außenseite, große,  schwere Stahlträger.

Und ich konnte es nicht glauben, da war ein Loch im Stahl, und wenn man sich an die schmalen Fenster erinnert, und der viele schwere Stahl dazwischen.

Wie konnte ein Flugzeug, auch eine 767 oder eine 747 oder was es auch immer war, wie konnte es durch den Stahl hindurch kommen?

Was mir durch den Kopf ging war, ob sie nicht nur ein Flugzeug hatten, sondern auch Bomben, die sie gleichzeitig zur Explosion brachten. Weil ich mir nicht irgendwas vorstellen kann, das durch diese Stahlwand hindurchgehen kann.

Dieses (Gebäude) wurde von außen nach innen gebaut, was eine der stärksten Strukturen ergibt, die man haben kann, und es verhielt sich fast so wie eine Konservendose.



Screenshot aus dem von antikriegTV veröffentlichten Video (1)


Quellen:

1 Video "Explosiv: Donald Trump Interview am 11. September 2001 - Investigate 9/11"
Veröffentlicht bei youtube im Kanal antikriegTV am 13.11.2016
https://youtu.be/vJqcD-fozYw

2 9/11: Donald Trump's bizarre quotes about September 11 attacks before becoming President
Before becoming 'leader of the free world', the reality TV star propelled conspiracy theories...
Rachael Revesz in Independent am 11.09.2017
http://www.independent.co.uk/news/world/americas/donald-trump-bizarre-quotes-911-attacks-tallest-building-higher-ratings-muslims-cheering-george-w-a7940516.html

3 Video "DONALD TRUMP ON 9/11 TRUTH (WATCH THIS BEFORE VOTING)"
Veröffentlicht bei youtube im Kanal "ron johnson" am 13.09.2016
https://www.youtube.com/watch?v=cSSwXvsEX_c


Siehe auch:


16 Jahre nach den Anschlägen vom 11. September 2001
Die auch von Donald Trump erkannten Ungereimtheiten der Operation 9/11 aufklären!
Heinrich Frei in NRhZ 628 vom 13.09.2017
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=24135

Online-Flyer Nr. 629  vom 20.09.2017

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP


Männerbünde
Aus dem KAOS-Kunst- und Video-Archiv
FOTOGALERIE


Schwarzer Freitag für H&M
Von Arbeiterfotografie