NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 26. Mai 2017  

zurück  
Druckversion

Fotogalerien
Berlin am 19. Dezember 2016 und der Held von Mailand
Operation Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

Im LKW wurden Papiere eines Anis Amri gefunden. Wer sie dorthin gelegt hat, ist nicht bekannt. Aber es wird geschlossen, dass Anis Amri die Person ist, die den LKW auf den Weihnachtsmarkt gelenkt hat. Niemand weiß, ob das zutrifft. Wenige Tage später soll sich diese Person in Mailand aufgehalten haben und dort erschossen worden sein. Die Bildzeitung kann den Todesschützen als "Held von Mailand" feiern. Und die Person namens Anis Amri kann – ungestraft – als Täter gehandelt werden. Am 13. Januar 2017, etwa drei Wochen nach dem Vorgang, der sich am 19. Dezember 2016 auf dem Breitscheidplatz an der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche zugetragen hat, haben ArbeiterfotografInnen den Ort des Geschehens aufgesucht. Gefunden haben sie dort mehrere Opfer-Gedenkstellen – davon eine an der Position, wo der LKW zum Stehen gekommen ist und einer der Poller, die den Breitscheidplatz säumen, fehlt – dort, wo jetzt der Todesschütze von Mailand gefeiert wird.


Opfer-Gedenkstelle an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche (alle Fotos: arbeiterfotografie.com)


„Der Held von Mailand“ – Bildzeitungsartikel über den Polizisten, der die als Anis Amri bezeichnete Person erschossen haben soll, von der behauptet wird, das sie in Berlin an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche am 19. Dezember 2016 mit einem LKW einen Mordanschlag auf dem dort stattfindenden Weihnachtsmarkt begangen hat – aufgehängt an einer der Opfer-Gedenkstellen an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Opfer-Gedenkstelle an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Kerze in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


In der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Kondolenzbuch für die Anschlagsopfer in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


In der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Gedenkstelle für die Anschlagsopfer in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Opfer-Gedenkstelle an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Opfer-Gedenkstelle an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Opfer-Gedenkstelle an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche an der Position, wo der LKW zum Stehen gekommen ist


Opfer-Gedenkstelle an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Opfer-Gedenkstelle an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche an der Position, wo der LKW zum Stehen gekommen ist


Opfer-Gedenkstelle an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Opfer-Gedenkstelle an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Opfer-Gedenkstelle an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Fußgängerüberweg zum Platz an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, von wo aus der LKW auf den Weihnachtsmarkt gefahren sein soll


Bild vom Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche – vor dem 19. Dezember 2016


Opfer-Gedenkstelle an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Opfer-Gedenkstelle – das mit einer roten Plane verkleidete einzelne Bauzaunteil (Bildmitte) befindet sich dort, wo der LKW zum Stehen gekommen ist und ein Poller fehlt


Opfer-Gedenkstelle an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Poller im Abstand von ca. zwei Metern – dort, wo der LKW zum Stehen gekommen ist, fehlt ein Poller


Opfer-Gedenkstelle an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Dort, wo der LKW zum Stehen gekommen ist, fehlt ein Poller – die Stelle ist zugestellt mit einem Bauzaun, der eine der Opfer-Gedenkstellen umschließt


Opfer-Gedenkstelle an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Leicht beschädigter, in Richtung Fahrbahn gedrückter Poller, neben dem sich der LKW befunden hat


Opfer-Gedenkstelle an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


„Der Held von Mailand“ – Ausschnitt aus einem Bildzeitungsartikel über den Polizisten, der die als Anis Amri bezeichnete Person erschossen haben soll, von der behauptet wird, das sie in Berlin an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche am 19. Dezember 2016 mit einem LKW einen Mordanschlag auf dem dort stattfindenden Weihnachtsmarkt begangen hat – aufgehängt an einer der Opfer-Gedenkstellen an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Online-Flyer Nr. 598  vom 01.02.2017

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP
FOTOGALERIE


Hafentage: Gegen Faschismus und Krieg gestern und heute
Von Arbeiterfotografie / Steidinger