NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 23. Juni 2017  

zurück  
Druckversion

Fotogalerien
Verlegung von Stolpersteinen in Gelsenkirchen am 14.8.2015
Gelsenkirchens Helden wurden geehrt
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

„Heute konnte ich an der Verlegung von Stolpersteinen in Gelsenkirchen teilnehmen. Nicht nur ein bewegender Moment, sondern auch eine wie ich finde wertvolle Aktion in dieser Stadt! Mehr über die Opfer bzw. Menschen und ihre Familien und über die Aktion Stolpersteine kann man auf folgender Homepage nachlesen www.stolpersteine-gelsenkirchen.de. Es ist schön und gut zu wissen, dass derer gedacht wird, die im damaligen Nazi-Deutschland umgebracht wurden. Gelsenkirchens Helden wurden geehrt!“ Mit diesen Worten schildert der Fotograf Sven Kaiser seine Eindrücke von der Stolperstein-Verlegung durch den Kölner Künstler Gunter Demnig am 14. August 2015 in Gelsenkirchen. Die Verlegung an vier der insgesamt sieben Orte hat er in seinen Fotografien dokumentiert.


Verlegung in Ringstraße 67
Alle Fotos: arbeiterfotografie.com / Sven Kaiser


Verlegung in Ringstraße 67


Verlegung in Ringstraße 67


Verlegung in Ringstraße 67


Verlegung am Platz der Alten Synagoge


Verlegung am Platz der Alten Synagoge


Verlegung am Platz der Alten Synagoge


Verlegung in der Augustastraße 4


Verlegung in der Augustastraße 4


Verlegung in der Augustastraße 4


Verlegung in der Augustastraße 4


Verlegung in der Augustastraße 4


Verlegung in der Augustastraße 4


Verlegung in der Augustastraße 4


Verlegung in der Von-der-Recke-Straße 11


Verlegung in der Von-der-Recke-Straße 11


Verlegung in der Von-der-Recke-Straße 11


Verlegung in der Von-der-Recke-Straße 11


Verlegung in der Von-der-Recke-Straße 11


Verlegung in der Von-der-Recke-Straße 11

„Am heutigen Freitag fand zum insgesamt sechsten Mal in Gelsenkirchen eine Verlegung von 'Stolpersteinen' statt. In mittlerweile 19 europäischen Ländern sind diese Gedenksteine für die verfolgten und ermordeten Opfer des Dritten Reiches bisher verlegt worden. Die Verlegung dieser Stolpersteine in Gelsenkirchen ist der Initiative von Andreas und Heike Jordan zu verdanken, die beide als Antifaschisten bekannt sind und die Projektgruppe Stolpersteine Gelsenkirchen ins Leben gerufen haben. An insgesamt sieben Plätzen hat der Künstler Gunter Demnig heute in Gelsenkirchen die Steine verlegt. Während der Verlegungen wurden abwechselnd von Heike und Andreas Jordan in wenigen Sätzen die Lebensgeschichten der erinnerten Personen vorgetragen. Nach Einbringung der Steine und Ehrung durch Niederlegung von Rosen und Steinen wurde bei jeder Gedenkstätte von einem freien Kantor das Kaddish [jüdische Gebet] für die entsprechenden Personen gesungen. Einer besonders großen Teilnehmerzahl erfreute sich die Verlegung des Gedenksteines für Rabbi Dr. Galliner, der bis 1938 der letzte amtierende Rabbiner in der jüdischen Gemeinde in Gelsenkirchen war.“ Mit diesen Worten ist auf der website der Gelsenkirchener Linksfraktion die Stolperstein-Verlegung geschildert.

In der Ringstraße 67 wurden vier Stolpersteine mit folgender Aufschrift verlegt:

FRIEDA ALEXANDER
GEB. COHN
JG. 1887
DEPORTIERT 1942
RIGA
ERMORDET 26.3.1942

DOROTHEA JULIA ALEXANDER
VERH. SASSEN
JG. 1915
FLUCHT HOLLAND
INTERNIERT WESTERBORK
DEPORTIERT 1943
AUSCHWITZ
ERMORDET 1.12.1944

MARGOT ALEXANDER
JG. 1919
FLUCHT 1939 HOLLAND
VERSTECKT GELEBT
BEFREIT / ÜBERLEBT
   
ERNST ALEXANDER
JG. 1922
KINDERTRANSPORT 1938
USA

Am Platz der Alten Synagoge/Georgstraße 2 wurde ein Stolperstein mit folgender Aufschrift verlegt:

DR. SIEGFRIED GALLINER
RABBINER
JG. 1875
OPFER DES POGROMS 1938
FLUCHT 1939
ENGLAND

In der Augustastraße 4 wurden vier Stolpersteine mit folgender Aufschrift verlegt:

MORITZ GOLDSCHMIDT
JG. 1879
DEPORTIERT 1942
RIGA
ERMORDET
   
HEDWIG GOLDSCHMIDT
GEB. BAUER
JG. 1884
DEPORTIERT 1942
RIGA
ERMORDET NOV. 1943

WERNER GOLDSCHMIDT
JG. 1909
DEPORTIERT 1942
RIGA
1944 STUTTHOF
1945 BUCHENWALD
BEFREIT / ÜBERLEBT
   
ELSE GOLDSCHMIDT
VERH. MENDEL
JG. 1916
FLUCHT 1937
USA

In der Von-der-Recke-Straße 11 wurden drei Stolpersteine mit folgender Aufschrift verlegt:

HUGO BROCH
JG. 1872
DEPORTIERT 1942
RIGA
ERMORDET 2.11.1943
   
THERESA BROCH
GEB. LOWBEER
JG. 1870
DEPORTIERT 1942
RIGA
ERMORDET NOV. 1943

JOSEF BROCH
JG. 1904
DEPORTIERT 1941
ZAMOSC
ERMORDET


Mehr Informationen über die Geehrten hier:

http://www.stolpersteine-gelsenkirchen.de/familie_frieda_alexander.htm
http://www.stolpersteine-gelsenkirchen.de/stolperstein_rabbiner_galliner.htm
http://www.stolpersteine-gelsenkirchen.de/stolpersteine_familie_moritz_goldschmidt.htm
http://www.stolpersteine-gelsenkirchen.de/stolpersteine_familie_broch.htm

Online-Flyer Nr. 526  vom 02.09.2015

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP
FOTOGALERIE