NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 18. Oktober 2017  

zurück  
Druckversion

Fotogalerien
Arsch huh gegen Gewalt, Rassismus und Neonazis
"Rückwärtsgewandter Mumpitz"
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

HOGESA, PEGIDA, KÖGIDA, BERGIDA. Was ist das alles? Ist das ein Ablenkungsmanöver? Ein Ablenkungsmanöver von den tatsächlichen Bedrohungen unserer Zeit? "Nehmt das Motto dieser Veranstaltung: 'Du bes Kölle, kin Nazis op unser Plätz!' (Du bist Köln, keine Nazis auf unseren Plätzen) Das ist doch rückwärtsgewandter Mumpitz. So redet doch keiner... Könnte es vielleicht sein, dass die Lobeshymnen op Kölle... denen so munden, die Kölle über alles lieben, weil sie Deutschland, Deutschland über alles nicht mehr singen dürfen? Wer zum Beispiel mal in den Kölnladen auf der Venloer in Ehrenfeld gerät, der fühlt sich wie im Fanshop der NPD: T-Shirts mit Kölsch Bloot! In Frakturschrift." Das äußert Jürgen Becker vor tausenden ZuhörerInnen bei der Veranstaltung "Du Bes Kölle – Gegen Gewalt, Rassismus und Neonazis – Für ein buntes und tolerantes Köln" am 14.12.2014.


Vereint: GRÜNE, SPD, LINKE, Piraten, DKP, VVN, ver.di – "Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Auftakt auf dem Breslauer Platz am Hauptbahnhof
alle Fotos: arbeiterfotografie.com


Jürgen Becker: "Nehmt das Motto dieser Veranstaltung: 'Du bes Kölle, kin Nazis op unser Plätz!' Das ist doch rückwärtsgewandter Mumpitz. So redet doch keiner. Geht mal auf den Weihnachtsmarkt und sagt das; dann sagen die: 'Häh? Keine Plätzchen für unsere Nazis?'"


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Auftakt auf dem Breslauer Platz am Hauptbahnhof


Jürgen Becker: "Könnte es vielleicht sein, dass die Lobeshymnen op Kölle... denen so munden, die Kölle über alles lieben, weil sie Deutschland, Deutschland über alles nicht mehr singen dürfen? Wer zum Beispiel mal in den Kölnladen auf der Venloer in Ehrenfeld gerät, der fühlt sich wie im Fanshop der NPD: T-Shirts mit Kölsch Bloot! In Frakturschrift."


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Veranstaltung auf der Turiner Straße (Hauptverkehrsader Nord-Süd-Fahrt)


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Bühne auf der Turiner Strasse


Jürgen Becker: "Kölle es eben nit e Jeföhl un supertollerant und nemp jeden an de Hand. Macht Köln nicht. Hier gibt es genauso so viel rechte Säcke, Neonazis und Ausländerfeinde wie in jeder anderen Großstadt Deutschlands. Hier gibt es genau so viel Intoleranz. Hier fehlt vielleicht nur der Mut, das auch zuzugeben. Weil man sich gern besser fühlt in der kleinen Kölner Phantasiewelt."


Breslauer Platz am Hauptbahnhof (nicht ganz so gefüllt wie am 26.10. beim Auftritt der "Hooligans gegen Salafisten")


Martin Stankowski: "Letzte Woche war Frau Merkel in Köln, drei Tage lang. Sie hat viel geredet und wenig gesagt, auch übers Abendland... 'Mare nostrum' wurde auf Druck der EU eingestellt, auch auf Druck Deutschlands und unserer Regierung. Das ist das Todesurteil für tausende Bootflüchtlinge im Mittelmeer. Und wenn wir stolz den 25. Jahrestag des Mauerfalls feiern, werden doch zugleich neue Mauern an den Grenzen der EU errichtet."


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Fahne der Coloniacs (Fans des 1. FC Köln)


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Tommy Engels


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Veranstaltung auf der Turiner Straße (Hauptverkehrsader Nord-Süd-Fahrt)


Georg Restle (WDR): "Dass hier heute in Köln 15.000 Menschen auf der Straße sind, ist ein Anfang. Es ist ein großherziges Statement gegen einen engstirnigen und engherzigen Nationalismus. Wenn ich das hier sehe, bin ich froh, in dieser Stadt leben zu dürfen. Du bes Kölle. Du bes super-tolerant. Weiter so!"


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Veranstaltung auf der Turiner Straße


OB Jürgen Roters – "Du bes Oberbürjermeister Du bes die KVB, Du bes Prinz, Buur un Jungfrau bes och dä FC, Du bes Tünnes, Schäl un Meissner, D´r Heinzelmännchebrunne Bläck Fööss, Brings un Höhner ... Du bes Kölle – Du bes super tolerant, nur dä Nazis jevve mir he nit de Hand." (Text: T. Engel, H. Seliger)   


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Veranstaltung auf der Turiner Straße


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Veranstaltung auf der Turiner Straße


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – gesperrte Turiner Straße (Nord-Süd-Fahrt)


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Veranstaltung auf der Turiner Straße


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – gesperrte Nord-Süd-Fahrt (im Hintergrund: Bühne am Thürmchenswall und Zuhörer bis zur ca. 100 Meter entfernten Dagobertstraße)


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Demonstration vom Breslauer Platz zur Turiner Straße


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Demonstration vom Breslauer Platz zur Turiner Straße


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Demonstration vom Breslauer Platz zur Turiner Straße


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Demonstration vom Breslauer Platz zur Turiner Straße


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Demonstration vom Breslauer Platz zur Turiner Straße


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Demonstration vom Breslauer Platz zur Turiner Straße


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Demonstration vom Breslauer Platz zur Turiner Straße


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Demonstration vom Breslauer Platz zur Turiner Straße


"Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!" – Demonstration vom Breslauer Platz zur Turiner Straße


Der Breslauer Platz am Hauptbahnhof am 26.10.2014 beim Auftritt der "Hooligans gegen Salafisten" (HOGESA)

Online-Flyer Nr. 492  vom 07.01.2015

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP


Männerbünde
Aus dem KAOS-Kunst- und Video-Archiv
FOTOGALERIE


Schwarzer Freitag für H&M
Von Arbeiterfotografie