NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 11. Dezember 2017  

zurück  

Filmclips
Antifa Genclik
Von Peter Kleinert



Z 14 Antifa BerlinIn Berlin wird 1994 in einem Restaurant ein Funktionär der neofaschistischen Partei "Deutsche Liga" in einer Auseinandersetzung mit jugendlichen Türken und Kurden erstochen. Weitere "Deutsche Liga"-Mitglieder werden verletzt.

Polizei und Staatsschutz verdächtigen zunächst eine Kurdin. Sie wird unter dem Vorwurf "gemeinschaftlichen Mordes" in Untersuchungshaft genommen, weil sie zur türkisch-kurdischen Jugendgruppe "Antifa Genclik" (Antifaschistische Jugend) gehört, die offensiv und öffentlich für den Widerstand gegen die rassistischen Neonazis wirbt. Nach ihr werden weitere Mitglieder der Gruppe unter Mordverdacht festgenommen. Die Reportage "Antifa Genclik" berichtet über die Hintergründe.

Für SAT1, mit dessen Geschäftsleitung wir als unbequemes unabhängiges Fernsehfenster KANAL 4 schon in den Jahren zuvor immer mal wieder Ärger gehabt hatten, war diese Sendung Anlaß, den Sendevertrag zu kündigen. Ergebnis: Wir mußten zwar am Ende unser wöchentliches Magazin "Z" einstellen und durch das Magazin TWIST ersetzen. Das war aber, wie selbst die Presse feststellte, auch nicht schlechter.

Autoren:
Manuel Zimmer
Peter Kleinert

Kamera:
Dieter Königsmann
Tom Kaiser

Schnitt:
Birgit Köster
Dorothee Plaß

Musik:
Ernst Busch
Erwin Stache

Auftraggeber:
Kanal 4
Produktionsjahr:
1994
Länge des gesamten Magazins:
29 min

Clip downloaden (mit Rechtsklick - "Ziel speichern unter...")

Online-Flyer Nr. 373  vom 11. Dezember 2017



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FOTOGALERIE