NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 17. Oktober 2017  

zurück  
Druckversion

Glossen
Deutschland, einig Sauberland
Es lebe der Pferdeapfel!
Von Fine Mela

Wie könnte es auch anders sein: Das Aus für herkömmliche Glühbirnen in Australien! Einmal mehr wird das Pferd am Schwanz aufgezäumt! Eine Maßnahme mit Alibifunktion - mehr nicht. Statt bei den tatsächlichen Umweltgefahren, wie etwa bei Flugzeugen, Atomkraftwerken oder beim Industriemüll anzufangen, frönt man weiterhin der Augenwischerei.

Natürlich stimmt Deutschland sofort ins Hohe Lied der Bauernfängerei ein - hat man doch dem selbst ernannten, leider auch hier nur "gefühlten" Umweltschutz-Weltmeister, eine Steilvorlage für eine weitere spektakuläre, jedoch erneut nur gering effektive Maßnahme geliefert. Des Volkes Seele ist beruhigt, das Herz hüpft vor Freude, lautstark erschallen
die Umfrageergebnisse:

WIR KÄMPFEN ALLE HAND IN HAND FÜR DEUTSCHLAND, EINIG SAUBERLAND!

Wie wäre es denn, nach dem anstehenden Rauch- und Glühbirnenverbot, ein  Autonutzungsverbot zugunsten maroder, privatisierter, "öffentlicher" Verkehrsmittel und Luft verpestender Flieger einzuführen? Die Gesetzesmacher natürlich ausgenommen, man denke hierbei nur an Berlin und Brüssel, wo ein generelles Rauchverbot in den Regierungsgebäuden
nicht durchsetzbar war (Berlin) bzw. wieder aufgehoben worden ist (Brüssel).

Wem nun die gute alte Pferdekutsche in den Sinn kommt, der sollte diesen Gedanken
am besten schnellstens wieder verwerfen: Pferdeäpfel sind nichts fürs Sauberland! Einzige Chance: 1-Euro-Jobber oder glühende Befürworter der "Neuen Bürgergesellschaft",
die nichts lieber tun, als ihre Tage mit der Apfelernte zu verbringen. Hier sind einmal mehr Saisonkräfte gefragt. Prima Nebeneffekt: Die Arbeitslosenquote sinkt auf null!

Ein weiteres Problem: das Recycling der zum Verzehr noch ungeeigneten Äpfel! Liebe Mitbürger, hier wartet ein Ideenwettbewerb auf Euch - die Preise für die besten Rezepte verleiht der allseits bekannte und beliebte Sternekoch Paul Bocuse! Und damit wir alle wissen, was in Kürze sonst noch so auf uns zukommt, im Vorfeld schon mal ein Aufruf an die "Neue Bürgergesellschaft":

Pferdeäpfel
Riechen wenig und sind bei Hobbygärtnern beliebt
Foto: wikipedia



TUT WAS - MACHT MIT:

BÜCKROBATIK!

Bückrobatik ist jetzt "in"!
Zwar steht vielen nicht der Sinn
nach dem tiefer Geh'n im Knie,
doch wir müssen es - und wie!

Ohne Bücken läuft nichts mehr -
früh schon müssen Kurse her,
denn schon alle Kinder klein,
müssen fit im Bücken sein.

Da, da liegt 'ne leere Flasche,
schnell nun bücken - in die Tasche,
hilft 'nen Buntstift zu bezahlen,
endlich kann man wieder malen.

Oh, und das Papier da drüben,
runter, rauf - ist Nummer sieben.
Ein Gesetz seit kurzem spricht:
„Müll entsorgen“ - Bürgerpflicht!

Schwarze Sheriffs kontrollieren
Jung und Alt beim Müllsortieren.
Wer nicht mitmacht, muss bezahlen
viele Euros - noch mehr Qualen!

Gott, ein Hundehaufen dort,
der muss auf der Stelle fort!
Tütenpflicht ist längst Gebot,
bücken - hoch -  und rein der Kot.

Pferdekutschen gibt's zuhauf,
runter - rauf, runter - rauf.
Äpfel müssten schnellstens weg,
Beutel auf - fort der Dreck.

Arbeitslose sind ganz high,
Bückrobatik - letzter Schrei.
Kurse schießen, dass es kracht,
runter - hoch - das Herz, es lacht!

Spargelstechen?- Kein Problem!
Erdbeerernte? -  Auch sehr schön.
Bücken ist nicht bah, nicht roh,
Bücken macht vergnügt und froh!

Jeder zeigt gern sein Papier:
Bückdiplom - ich hab' es hier!
Bin echt deutsch, gehör' dazu.
Bin brav und stark - was sagste nu'?

In diesem Sinne: Viva il sterco di cavallo! (Anm. Es lebe der Pferdeapfel!)
Fine Mela (Anm. feiner Apfel, stimmt grammatisch nicht ganz, hört sich aber so besser an)

Online-Flyer Nr. 85  vom 07.03.2007

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP


Kalkar imagine
Von Arbeiterfotografie
FOTOGALERIE