NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 19. Juli 2024  

zurück  
Druckversion

Medien
Aus der Reihe "Die Macht um Acht", Folge 17
Die Tagesschau - Faseln und Manipulieren
Von Ulrich Gellermann

Wer viel und lange lügt, dem entgleitet auch die Sprache, der gerät ins Faseln. Dieser Mechanismus ist an ein paar Meldungen der Tagesschau einfach zu belegen.



Militär macht Militär-Propaganda


Wenn die Redaktion unter der Überschrift „Militärische Reserve soll deutlich wachsen“ den Bundeswehr-General Andreas Hoppe zu Wort kommen lässt, liegt die Manipulation bereits in der Wahl des Gesprächspartners. Denn für Entscheidungen über die Bundeswehr ist natürlich der Verteidigungsminister oder der Kanzler zuständig und nicht die Generalität. Aber wenn der Mann dann noch ins geschwollene Faseln gerät: "Ich bin der Überzeugung, dass wir die Reserve ganz den aktuellen sicherheitspolitischen Herausforderungen anpassen müssen“, dann will er nur mitteilen, dass sich die Armee auf den Krieg gegen Russland vorbereiten muß - das will er aber nicht so direkt sagen. Da faselt er lieber geschwollen daher.

Studien ohne Beleg


Auch wenn die Tagesschau über den Klimawandel reden lässt, kommt ein „Experte“ zu Wort. Der behauptet dann, dass bei Hitze „Aggressive Kommentare auf Social-Media-Plattformen“ zunehmen. Dafür gibt es keine Belege, keine Untersuchung, keine Statistik; dazu gibt es nur Gefasel: „All das zeigten Studien“. Anonym, ohne Quelle, düster.

Zuschauer könnten klüger werden
Total manipulativ wird die Redaktion, wenn sie Informationen aufspaltet: Zwar kann sie über die Ukraine berichten, dass "Massive Investitionen für Wiederaufbau nötig“ sind, weigert sich aber, den Zusammenhang mit dieser Meldung herzustellen: „Unterstützung im Krieg – Rheinmetall und Ukraine starten Panzer-Reparaturbetrieb“. Dass die Rheinmetall-Lieferungen die Zerstörungen in der Ukraine verursachen und so die Gründe für den Wiederaufbau liefern, diesen Zusammenhang will die Tagesschau auf keinen Fall herstellen, ihre Zuschauer könnten ja klüger werden.

Lücken in der Manipulation

Es gibt Lücken in der ziemlich umfassenden Manipulation der ARD: Die Lücken sind die Köpfe jener Zuschauer, die wissen, dass man der Tagesschau nicht glauben darf. So gesehen kann die Maschine laufen und laufen und erreicht dann doch nicht ihr Ziel. Daran arbeitet die Analyse der MACHT-UM-ACHT.

Wer kann, der sollte spenden

Die Kollegen, die für die MACHT-UM-ACHT produzieren, die hinter der Kamera und am Schneidetisch arbeiten, machen das aus politischer Überzeugung; weil sie Aufklärung für wichtig halten, arbeiten sie ohne Gehalt. Aber auch sie müssen essen und trinken. Deshalb bitten wir die Zuschauer der MACHT-UM-ACHT um Spenden, um Schenkungen. Auf der Website der RATIONALGALERIE finden Sie, findet Ihr die Rubrik „Schenkungen für Medienvielfalt“. Wer die anklickt, kommt zu einem PayPal-Konto. Wer kann, der sollte. Im Voraus vielen Dank!


Zuschriften an die Macht-Um-Acht

Gegen diese staatsfromme Haltung produzieren wir die Macht-Um-Acht: WIR SIND DIE OPPOSITION!? Wir wollen Ihre Meinung kennenlernen. Kritik, Lob oder Anmerkungen: Alle Zuschriften von Ihnen sind willkommen. Bitte an macht-um-8@pofakt.de oder post@rationalgalerie.de.



Erstveröffentlichung am 13. Juni 2024 bei rationalgalerie.de – Eine Plattform für Nachdenker und Vorläufer


Online-Flyer Nr. 832  vom 28.06.2024

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FILMCLIP
FOTOGALERIE


Keep Fighting! Free yourself!
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann