NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 09. Dezember 2022  

zurück  
Druckversion

Fotogalerien
Demonstration für freie Impfentscheidung, für Frieden, Freiheit, Selbstbestimmung, Frankfurt/Main, 12. Februar 2022
An die Linke: endlich den Kampf aufnehmen!
Von Ernesto Schwarz (Fotos und Text)

Ei Ihr Leut! Frankfurt am Main hat seit Jahresbeginn aufgeholt. Gespritzte und Ungespritzte gehen jetzt jeden Samstag auf die Gass, vierstündige Demos, fünfstellige Teilnehmerzahl – für freie Impfentscheidung, für Frieden, Freiheit, Selbstbestimmung! Daneben montags bis freitags Spaziergänge in verschiedenen Stadtteilen. Lasst Euch nicht von interessierter Seite aufhetzen gegen diese Demonstrationen und Spaziergänge! Lasst Euch nicht durch Verleumder davon abhalten, gegen die Abschaffung (Anfang 2020) unserer eh schon damals wenigen demokratischen Rechte den Kampf aufzunehmen!


Mit der Zahl der Impfungen steigt die Zahl der Todesfälle – Unsere Roten Linien: Art. 1 GG Menschenwürde, Art. 2 GG Körperliche Unversehrtheit, Nürnberger Kodex – Alle Covid-19-Impfstoffe befinden sich noch im Teststadium!


NATO raus – raus aus der NATO


118 Kinder nach Impfung verstorben – Fehlgeburtenrate: 82 Prozent bei Schwangeren im erten Trimester nach COVID-Impfung – Schützt die Nachkommen vor gentechnischen Experimenten durch Impfstoffe OHNE reguläre Zulassung!


Freiheit, Gleichheit, Menschlichkeit


Nein heißt Nein


Der Papst hat gesagt, sich impfen zu lassen, sei ein Akt der Liebe – Das mag sein, aber einen aufgezwungenen Akt der Liebe nennt man Vergewaltigung


Wenn nach der Zwangsimpfung auch nur ein Mensch stirbt, war das eine staatlich angeordnete Tötung.


Kämpft für die Freiheit, als wäre es Toiliettenpapier!


Heiliger Pfizer, du segnest uns. Gib uns mehr Dosen. Wir bitten dich, bring der Welt die Heilung. Gib immer mehr Menschen deine RNA-Kommunion. Dank sei dir, oh Herr! Amen (Dollargemschmückt)


… mehr Diktatur wagen …


Grün ist das neue braun


… mehr Diktatur wagen … Auf zum Spaziergang


Lieber Alu am Hut, als Alu im Blut – Hände weg von den Kindern!


Karls neue Terror-Vignette


Du gehorchst, weil du willst, dass es endet. Dabei ist es dien Gehorsam, der es nie enden lässt.


Ich bin Pflegekraft – 2020 ein Held – 2022 gekündigt


Impf-Roulette – Risk it (Wage es): Lähmung, Krebs, IV-Aids, Herzinfarkt, Schlaganfall…


Mit dieser „Erklärung“ versuchen 70 etablierte Frankfurter Impfbefürworter mehrere tausend friedliche Impfgegner in eine rechte Ecke zu schieben. Vom Mitunterzeichner, dem Chefredakteur der Frankfurter Rundschau, Thomas Krüger, werden sie hierbei  hervorragend medial unterstützt. Wir sind hier, um gegen den Impfzwang zu demonstrieren und nicht wie die Impfbefürworter Parteipolitik und Diffamierungen zu betreiben. – Impfzwang? Nein Danke! Denkpflicht statt Impfpflicht


Remonstration ist möglich, ist nötig, ist Pflicht (BBG §63). Wenn Menschenversuche mit Impfstoffen durchgeführt werden, die nicht nach den bewährten medizinischen Standards zugelassen wurden, wenn eine ganze Generation von Kindern und Jugendlichen durch Maßnahmen wie Testpflicht, Maskenpflicht, Quarantäne traumatisiert wird.


Mehr als 10.000 Menschen auf dem Weg durch Frankfurt am Main für freie Impfentscheidung, für Frieden, Freiheit, Selbstbestimmung


Maskenpflicht: Gift im Gesicht – Deutsche Meta-Studie beweist massive Schädigung durch Masken


Sie lassen freilich nichts unversucht in der Hoffnung, uns vom Kampf für demokratische Rechte fernzuhalten. Das seien Rechtsextreme, Antisemiten, Nazis.  Beweise? Offenbar nicht nötig. So haben sie seit vielen Jahren versucht, die Friedensbewegung klein zu halten, teilweise leider mit beachtlichem Erfolg.

Mehr noch: Sie werden in die Demonstrationen Provokateure einschleusen und zu Terrorhandlungen aktivieren, der Verfassungsschutz als Hauptsponsor und Ausrüster der NPD hat da Erfahrung, z.B. mit seinem NSU. Das ist nichts Neues und verständlich, wenn man weiß, worum es geht.

Damit sind wir bei der Frage Cui bono. Wem also nützt es, dass so viele ehemals linke Organisationen in Sachen Demokratieabbau ihren schändlichen Burgfrieden mit der Regierung des Monopolkapitals, der Milliardäre geschlossen haben und gar noch masochistisch um schärfere Unterdrückungsmaßnahmen betteln? Nützt das vielleicht unserer Gesundheit? Dreimal dürft Ihr raten.
 
Es ist ein Riesengeschenk an die Milliardäre. Die letzten 22 Monate sind für sie die größte Goldgrube aller Zeiten, hierzulande ausgehoben  durch die bekannten Marionetten aus den Führungsebenen der kapitalistischen deutschen Einheitspartei und artig assistiert durch zahlreiche  unterwürfige Speichellecker aus linken Organisationen.

Was eigentlich hindert Euch, endlich den Kampf aufzunehmen zur Wiedererringung der wenigen demokratischen Rechte, die so opferreich, trotz so vieler Rückschläge, mit so viel Blut in Jahrhunderten erkämpft worden sind?  Ihr lasst sie Euch einfach wegnehmen, als wären sie überhaupt nichts wert.

Wollt Ihr Euch ohne jede Gegenwehr, entrechtet wie Lämmer,  in die komplette biometrische Erfassung, auf die Schlachtbank eines neuen Weltkriegs, in die kommende Verelendung durch Massenentlassungen, durch beschleunigte, sprich gezielt herbeigeführte massenhafte Unternehmensbankrotts  und den Kollaps des Finanzsystems treiben lassen?

"Ja, ich bin doch auch wie Du gegen den Kapitalismus und für eine klassenlose Gesellschaft, aber man kann doch nicht mit denen ..." Doch, man kann! Mehr noch: man muss! Ich behaupte, wir haben keine Zeit zu verlieren.

Mit Sicherheit sind unter unseren Demonstranten sowohl Wähler als auch Mitglieder der AfD. Ich weiß nichts Genaues, sie haben zum Leidwesen der NATO-Atlantifa ("wir impfen euch alle!") noch kein Brandzeichen auf der Stirn. Aber immerhin demonstrieren sie unter richtigen Losungen - für freie Impfentscheidung, für Frieden, Freiheit, Selbstbestimmung! Das kann man von den meisten Linken nicht sagen, sie halten es weder für nötig noch für sinnvoll.

Ich gehe lieber gemeinsam mit AfD-Wählern auf die Gass, als dass ich mit Salonkommunisten gemeinsam wegbleibe. "Wir fragen Euch nicht nach Verband und Partei, seid Ihr nur ehrlich im Kampf mit dabei!" heißt es im Arbeiterlied  "Roter Wedding" (Erich Weinert)

Leute, bewegt Euch! Sattelt die Hühner! Den Kampf gar nicht erst aufzunehmen, ihn zu verweigern ist keine Alternative und führt geradewegs in den Faschismus. Wir sehen uns. Am kommenden Samstag… 15:00 Uhr Taunusanlage 60329 Frankfurt. Das ist mein – Ernst!


Siehe auch:

Filmclip
Spaziergang, Köln, 24.01. und 14.02.2022
Menschen stehen auf für ihre Rechte – gegen Impfzwang
Von Arbeiterfotografie
NRhZ 786 vom 16.02.2022
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27945

Fotogalerie
#friedlichzusammen für freie Impfentscheidung, Berlin, 12. Februar 2022
"Friedlich wird unsere Revolution die Welt verändern"
Von Geraldien Camelbeke
NRhZ 786 vom 16.02.2022
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27930

Fotoreportage
Demonstration für freie Impfentscheidung, für Frieden, Freiheit, Selbstbestimmung, Frankfurt/Main, 29. Januar, 5. und 12. Februar 2022
Kommt mit für freie Impfentscheidung! Auf zum Spaziergang!
Von Peter Betscher
NRhZ 786 vom 16.02.2022
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27929

Fotoreportage
NRW-weite Demonstration in Düsseldorf am 12. Februar 2022
Impfzwang nicht mit uns!
Von Arbeiterfotografie
NRhZ 786 vom 16.02.2022
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27942

Fotoreportage
Demonstration für freie Impfentscheidung, für Frieden, Freiheit, Selbstbestimmung, Frankfurt/Main, 5. März 2022
Wir arbeiten seit 2 Jahren an der "Corona-Front" und lassen uns nicht zur Impfung zwingen!
Von Peter Betscher (Fotos und Text)
NRhZ 787 vom 09.03.2022
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27973


Online-Flyer Nr. 786  vom 16.02.2022

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FILMCLIP
FOTOGALERIE