NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 25. September 2021  

zurück  
Druckversion

Aktuelles
Den Verbrechen gegen die Menschlichkeit ein Ende setzen
In Solidarität mit Gaza
Petition – initiiert von Evelyn Hecht-Galinski

Wir sind eine breite Koalition von Menschen mit Gewissen in Deutschland, die die israelischen Angriffe auf Gaza scharf verurteilen. Wir wollen das Tabu brechen, über Israels Verbrechen Schweigen zu bewahren, und bestehen auf Meinungsfreiheit und Demonstrationsrecht, auch wenn es um Israel-Kritik geht. Wir wenden uns gegen die Gleichsetzung von Tätern und Opfern. Wir denken, es ist an der Zeit, dass Deutschland, seine Regierungen, Parteien und Intellektuellen endlich damit aufhören, das palästinensische Volk für die Verbrechen Deutschlands an den europäischen Juden bezahlen zu lassen. Die Palästinenser als inzwischen letzte Opfer des Holocaust sind es leid, für ein schlechtes Gewissen und ein deutsches Trauma zu bezahlen.

Gaza steht unter einer brutalen und lähmenden Belagerung und Besatzung. Die jüngsten Angriffe auf Gaza führten zu Hunderten von zivilen Verletzten und Toten, darunter viele Kinder, Frauen und unschuldige Zivilisten. Eine große Anzahl von Häusern und Infrastruktur wurde zerstört, was eine verheerende Wirkung auf den Gazastreifen hat.

Die jüngsten Angriffe auf Gaza müssen in einem größeren Kontext gesehen und verstanden werden:
  • Die Angriffe sind Teil der 73-jährigen illegalen Besatzung und Kolonisierung von palästinensischem Land.
  • Gaza, einer der am dichtesten besiedelten Orte der Erde, steht seit 2006 unter israelischer Belagerung und Blockade. Dies ist eine kollektive Bestrafung der Bevölkerung von Gaza und verstößt gegen das humanitäre Völkerrecht und die Genfer Konventionen.
  • Die Hamas wurde mit demokratischer Mehrheit gewählt und ist keine Terror- sondern eine Widerstandsorganisation.
  • Die Mehrheit der 2,5 Millionen Bewohner des Gazastreifens sind Teil der geschätzt 7 Millionen palästinensischen Flüchtlinge, wobei viele sogar zum zweiten oder dritten Mal Flüchtlinge sind. Sie wurden entweder in der Nakba, der palästinensischen Katastrophe von 1948, die zur Gründung des Staates Israel führte, oder im Krieg von 1967 aus ihren Häusern vertrieben. Seitdem sind die Flüchtlinge daran gehindert, ihr international verbrieftes Recht auf Rückkehr wahrzunehmen.
Als Zeichen der Solidarität mit den Menschen in Gaza bitte ich Sie, diese Petition zu unterschreiben und weiter zu verbreiten.

14. Mai 2021
Sicht vom Hochblauen in Kooperation mit der Neuen Rheinischen Zeitung (NRhZ)



Wer unterzeichnen möchte, schicke bitte eine eMail mit (Titel), Vorname, Nachname und Ort (Ort wird nicht veröffentlicht). Bitte hier klicken und das sich öffnende eMail-Fenster verwenden.


UnterzeichnerInnen:


Evelyn Hecht-Galinski
Benjamin Hecht
Anneliese Fikentscher
Andreas Neumann

Janane Ait Ahmed
Zehra Aktas
Peter F. Appenheimer
Ahmet Arikiz
Heinz Assenmacher
Ibrahim Atasoy
Zohrah Athai
Gilad Atzmon
Ingrid Auer-Brütsch
Anna Auernheimer
Univ.Prof. i.R. Dr. Georg Auernheimer
Mustafa Ay
Nuray Aydin
Erdinc Badoglu
Afsane Bahar
Brahim Bakouri
Abdelhakim Bardai
Hartmut Barth-Engelbart
Prof. Dr. Rudolph Bauer
Semra Bayrakci
Nermin Bayram
Stephan Becker
Wolfgang Behr
Winfried Belz
Jasmina Benakovic
Peter Berger
Peter Betscher
Barbara Birkle
Martin Birkle
Almir Bosnjakovic
Mediha Bosnjakovic
Alexander Boulerian
Volker Bräutigam
Lia Braccini
Emil Brütsch
Okay Budak
Jürgen Bühler
Dr. Andreas von Bülow
Ayse Caglar
Maide Cakar
Fatime Cakir
Melek Cavdarci
Verena Chenawi
Dunia Choucair
Yusuf Coban
Heinrich Coenen
Mehmet Dagdemir
Katja Dapous
Mohsen Daschti
Elias Davidsson
Michel Decker
Demdi Demircioglu
Halime Demirel
Maren Deninger
Helga Dieckmann
Hermann Dierkes
Cindy Dillmann
Christopher Doemges
Iskender Dogan
Günter Döring
Rudolf Drechsel
Enhada Dzebo
Jakuf Džebo
Zein Ebrahiem
Christof Eckardt
Heinz Eckel
Burcin Eksi
Dilara Eksi
Najat Elbachiri
Jamal Elhout
Dunja Elmarsse
Mehic Elvi
Ramazan Ercan
Franz Eschbach
Zeinab Fadel
Dr. med. Ernest S. Far
Younes Fares
Radimé Farhumand
Katharina Feaux de Lacroix
Tunahan Filiz
Christine Fischer
Dieter Fleischer
Hans-Hermann Föllner
Oliver Franz
Heinrich Frei
Andreas Friedrich
Mohamed Garbuo
Brigitte Gärtner-Coulibaly
Ajnishahe Gashani
Senne Glanschneider
Karl-Heinz Goll
Annette Groth, Ex-MdB
Joachim Guilliard
Tuula Hagström
Syeda Batool Haider Naqvi
Margret Hamm
Nadine Hanné-Ben Saad
Klaus Hartmann
Ayman Hasanain
Brigitte Heilenz
Eva Heizmann
Markus Heizmann
Madeleine Hemmerde
Christa Herriger
Friedhelm Holtey-Weber
Edith Humeau
Dr. Ingrid Hunold
Yasemin Idin
Ajsela Imsirovic
Mohammed Ismail
Thomas Jäckel
Ibrahim Jacobi
Sabiene Jahn
Samira Jouinis
Jürgen Jung
Sezer Kacar
Claudia Karas
Dr. Helmut Käß
Sima Kassaie-van Ooyen
Morteza Kazhai
Imad Khodr
Elisabeth Kaltenhäuser
Dieter Kaltenhäuser
Naser Kandah
Sanela Kapetanovic
Heike Kentreit
Ahmed Al Khafage
Annette Klepzig
Laila Kobeissi
Imad Khodr
Yakup Kilic
Dr. Ansgar Klein
Helene Klein
Peter Klemm
Georg Koch
Hardy Koch
Peter Koenig
Giselher Köhler
Lars Köhler
Meinhard Köster
Waltraud Kötzel
Belinay Koyuncu
Baskim Krasniqi
Angela Krause
Emel Kurcan
Dr. Ralph B. Kutza
Stefan Kytzia
Gerhard Labitzke
Elisabeth Lauck-Ndayi
Eva Lehmann
Grischa Leifheit
Martin Leo
Hanne List-Weidler
Annette List
Helga Lönze
Dr. Manfred Lotze
Dr. Günter Löw
Dr. Michael Lüders
Gabriele Lutz-Weber
Hussein Madani
Chebil Majdoub
Prof. Dr. Mohssen Massarrat
Ursula Mathern
Karl-Heinz Medler
Prof. Dr. Georg Meggle
Merouane Mehdani
Barbara Menzel
Harald Merkle
Melek Meyer
Klaus Michakak
Ute Michalek
Ullrich Mies
Abdin Mohamed
Hasnaa Mohsen
Saed Mohsen
Wolfgang Motter
Karsten Moussa
Petra Mück
Jutta Müller
Rolf Müller
Serkan Mumcu
Dr. Gustel Münnich
Dr. Izzeddin Musa
Saskia Mutlak
Sengül Mutluer
Beate Neugebauer
Dr. Thomas Odenweller
Züleyha Ökte
Karim Ouerghemmi
Margarete Ott
Sertkaya Özlem
Fatima Özoguz
Dr. Yavuz Özoguz
Helmut Penschinski
Harry Popow
Ian Portman
Herma Priebe
Razvan Pufuleti
Dr. med. Monzer Rajab
Dr. Norbert Ranker
Günter Rath
Christiane Reynaud
Dr. Günter Rexilius
Valeska Richter-Oldekop
Klaus Ried
Susanne Ringel
Christoph Rinneberg
Prof. Dorothee Roer
Dr. Ingo Roer Pfarrer i.R.
Hans Rommel
Dr. Artur Rümmler
Nadine Hanné-Ben Saad
Hanan Salameh
Aida Saletović
Esef Saletovic
Salem Sammain
Dr. Alaa Sandid
Serpil Saru
Günter Schenk
Ursula Schleier
Einar Schlereth
Arndt Schmelzer
Helmut Schmidt
Frieder Schöbel
Renate Schöbel
Andrea Schön
Renate Schönfeld
Michael Schubert
Karl-Heinz Schulze
Willi Schulze-Barantin
Dirk Schumacher
Ernesto Schwarz
Alfons Schwarzenböck
Sabine Schwenk
Gisela Segieth
Senel Seker
Christa Senberg
Midhat Senderovic
Ersan Sensu
Manfred Simader
Rotraut Simader
Fatme Simo
Gamze Simsek
Orhan Simsek
Rolf Skowronek
Inge Soder
Franz Sölkner
Marianne Sörensen
Miglena Spasova
Dr. Klaus Spiekermann
Herbert Steffes
Christoph Steinbrink
Karin Steinbrinker
Rudolf Steinmetz
Gernot Steinweg (keine Waffen, egal von wem)
Johann Stöckli
Wilfried Stoye
Marlene Stripecke
Ersin Süngü
Fikret Tastekin
Helge Taureg
Tuba Tekin
Sipovic Tima
Klaus Tissler
Marina Tobail
Ellen Trapsokis
Bernhard Trautvetter
Tekin Tuba
Atilla Tuluk
Asım Osman Tunç
Ramazan Turan
Gerd S. Ullmann
Gertrud Ullmann
Siegfried Ullmann
Thierry Vandries
Pfarrer Gerhard Vöhringer
Peter Vonnahme
Georg Maria Vormschlag
Frieder Wagner
Karl-H. Walloch
Michael A.K. Walter
Bernd Warneck
Lutz Weber
Hartmut Weidler
Mustafa Weis
Mechthild Welz
Klaus v. Wrochem (der Geiger)
Martin Wunderle
Elif Yilmaz
Önder Yilmaz
Alois Zeindl
Amina Zigic
Dr. Allan Zink
Elke Zwinge-Makamizile

Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg

Online-Flyer Nr. 768  vom 15.05.2021

Druckversion     



Startseite           nach oben

KÖLNER KLAGEMAUER


Für Frieden und Völkerverständigung
FOTOGALERIE