NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 21. Juni 2018  

zurück  
Druckversion

Globales
Wer betreibt wirklich Wahleinmischung?
Wahleinmischung Russlands oder der US/NATO?
Von Brigitte Queck

Am 15.3.2018 beschloss die US-Regierung, 19 russische Staatsbürger und Firmen wegen angeblicher Wahleinmischung in die US-Präsidentschaftswahlen 2016, nach denen Donald Trump neuer US-Präsident wurde, zu sanktionieren. Beweise einer Einmischung Russlands blieb man schuldig. Ja, selbst die Republikaner im US-Repräsentantenhaus haben nach eigenen Angaben keine Erkenntnisse dafür gefunden, dass Donald Trump oder sein Team Russland bei einer Beeinflussung der Präsidentenwahl 2016 geholfen haben. Zu diesem Schluss kommen ebenso die republikanischen Mitglieder des Geheimdienstausschusses im Repräsentantenhaus. Sie veröffentlichten eine Zusammenfassung ihres Entwurfs für den Abschlussbericht. (1)

Einfach lachhaft!

Es ist einfach lachhaft, wenn man betrachtet in welch eklatanter und OFFENER ART UND WEISE DIE US/NATO IHRERSEITS VOR DEN RUSSISCHEN PRÄSIDENTSCAFTSWAHLEN RUSSLAND UNTER SEINEM PRÄSIDENTEN WLADIMIR PUTIN BELEIDIGT UND DISKREDITIERT HABEN!
  1. Bei den Olympischen Spielen war das ganz offensichtlich, bei denen fast alle russischen Sportler wegen angeblichem russischen Staatsdopings von den Olympischen Spielen in Südkorea ausgeschlossen wurden und nur einzelne von ihnen unter der Flagge fremder Staaten teilnehmen durften!

  2. Durch gezielte Provokationen in allen westlichen Medien gegen Russland! In Deutschland beteiligten sich daran alle etablierten Parteien der CDU, nebst ihren Stiftungen (Adenauer-Stiftung), die Grünen (Heinrich Böll-Stiftung) u.a., sowie die deutschlandübergreifende Atlantikbrücke durch Einladung von oppositionellen Gruppierungen aus Russland mit dem gezielten Verweis auf die Zeit NACH PUTIN UND WIE MAN DIESE ZEIT MIT DEM ZIEL EINER ANZUSTREBENDEN ZIVILGESELLSCHAFT SCHNELLER HERBEIFÜHREN KÖNNTE! In trauter Gemeinsamkeit schwafeln alle bürgerlichen Parteien in Deutschland von einer Diktatur in Russland unter Putin, die man nicht weiter zulassen könnte und warnen vor einer russischen Gefahr, indem sie nicht müde werden, Russland eine Annexion der Krim vorzuwerfen, obwohl diese seit Jahrhunderten immer russisches Territorium war und die Krimbewohner, nachdem sie vorher Bürger einer Autonomen Republik waren, nach dem vom Westen, vor allem den USA, unterstützten Regimechange in der Ukraine, sich mit ca. 95 Prozent für die Zugehörigkeit zu Russland ausgesprochen hatten! (Im Übrigen sind Volksentscheide in der EU lediglich in Frankreich, den Niederlanden und in Großbritannien zulässig und wurden bisher trotz Abstimmung hinterher oft ignoriert!)
  3.  
  4. Der Vorwurf der britischen Premierministerin May, hinter dem kürzlichen Giftgasanschlag auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Skripal und seine Tochter stecke die russische Regierung unter Putin und die damit im Zusammenhang angedrohten Russlandsanktionen, sowie die Ausweisung von 23 russischen Diplomaten, wurde bisher von den USA, Frankreich und Deutschland unterstützt.

NATO raus aus Deutschland! Deutschland raus aus der NATO!

Nach dem Motto eines Diebes, der da schreit “Haltet den Dieb!“ stehen heute unter US/NATO-Vorherrschaft wieder deutsche Truppen 200 Kilometer vor Leningrad, dem heutigen Sankt Petersburg und bedrohen die Sicherheit Russlands! Was ist der Grund für ein solches abgestimmtes Vorgehen der US/NATO gegenüber Russland?
  1. Die US/NATO stehen ökonomisch — auch wenn es durch die bestehende Weltherrschaft des Dollars, mit dem alle Rohstoffe der Welt an der Londoner Börse gehandelt werden, auf den ersten Blick nicht so aussieht - vor dem Aus. Und da können die westlichen, vor allem US-dominierte Ratingagenturen, noch so geschönte Zahlen in die Welt schicken!

  2. Ein Ausweg für die US/NATO aus dieser Misere wäre ein Überfall auf Russland. Vielleicht spekulieren die US/NATO ja von einem von Russland provozierten und von ihnen erträumten militärischen Überfall auf die US/NATO, mit dem Ziel, sich durch ein gemeinsames militärisches Vorgehen, das rohstoffreichste Land der Erde endlich anzueignen? Aber hier haben die US/NATO die Rechnung ohne den Wirt gemacht! Russlands Präsident Wladimir Putin hat in seiner kürzlichen Rede an die Nation eindeutig erklärt, dass sich Russland nicht provozieren lässt, aber andererseits einen Militärangriff auf seine Bündnispartner nicht zulasse! (2) Dies dulden im Übrigen auch die US/NATO-Staaten nicht und sie berufen sich unter Umständen sogar auf den Artikel 51 der UNO-Charta!

  3. Da die NATO der verlängerte Arm aller imperialistischen Staaten unter Führung der USA weltweit sind, gilt für die Friedensbewegung und alle linken und demokratischen Kräfte in Deutschland: Weiter an den Slogans “NATO raus aus Deutschland!“ „Deutschland raus aus der NATO!“ festzuhalten und Russland in seinem Bemühen, außenpolitisch, politisch und ökonomisch (Zusammengehen mit dem Schanhai- und Brix-Staaten, um die weltweite Dollarvorherrschaft zu brechen, zu unterstützen.


Fussnoten:

1 https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/03/13/us-republikaner-es-gab-keine-absprachen-zwischen-trump-und-russland/#cxrecs_s
2 https://deutsch.rt.com/live/65927-live-wladimir-putin-haelt-rede-zur-lage-der-nation/


Siehe auch:

Aus der Rede des russischen Präsidenten vor der Föderationsversammlung, Moskau, 01.03.2018
Bedrohungen neutralisieren
Von Wladimir Putin / LUFTPOST
NRhZ 650 vom 07.03.2018
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=24649

Online-Flyer Nr. 651  vom 21.03.2018

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP


Chile: "Der alte Kommunist"
Von Sebastian Moreno
FOTOGALERIE