NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 20. Oktober 2017  

zurück  
Druckversion

Medien
Eine lockere Folge von Leserbriefen und Kommentaren
Hajos Einwürfe
Von Hajo Kahlke

Es sind die Artikel "Besatzer raus!" von Mela Theurer und "Ankara rettet Dschihadisten" von Karin Leukefeld, denen "Hajos Einwürfe" diesmal gewidmet sind. Die Neue Rheinische Zeitung versteht sich im Verbund mit der Vierteljahresschrift DAS KROKODIL als ein Forum, das zum Nachdenken anregen, eingefahrene, verkrustete Denkstrukturen aufbrechen bzw. der bewusst lancierten Desorientierung des Denkapparats – besonders der Linken – entgegenwirken will. Hajos kurze Texte sollen dazu ihren Beitrag leisten. Die Neue Rheinische Zeitung bringt deshalb in loser Folge von ihm verfasste Leserbriefe und Kommentare, die bei den Angeschriebenen nur selten das Licht der Öffentlichkeit erblicken.


Unsinns-Forderung "Besatzer raus!"

In der Überschrift übernimmt die junge Welt zitatmäßig die gegen Spaniens territoriale Integrität gerichtete Unsinns-Forderung "Besatzer raus!" und macht sich so zum publizistischen Helferchen der katalonischen Separatisten. Dem  entspricht, dass dieser Separatismus in der jW-Berichterstattung überhaupt nicht als solcher benannt wird - klingt doch das beim Namen genannte Faktum so nüchtern und hässlich wie es eben ist. Da ist es für die politische Desorientierung der Leserschaft dann  schon geschickter, von "Selbstbestimmung" und "Unabhängigkeit" zu reden, und zu fingieren, es ginge  bei der angestrebten Abspaltung dieser ökonomisch privilegierten spanischen Region quasi um eine Emanzipation aus kolonialer Unterordnung! Und so eifrig die junge Welt dabei die ausgeübte spanische "Polizeigewalt" kritisiert, so konsequent verschweigt sie, gegen was sich diese Polizeigewalt richtet, und warum es hier überhaupt geht, nämlich gegen einen eklatanten VERFASSUNGSBRUCH - der selbst dann, wenn die gesamte katalanische Bevölkerung ihn befürworten würde (tatsächlich ist es nur gerade mal die Hälfte) ein schlicht kriminelles Unterfangen wäre.
 
Leserbrief zum Artikel "Besatzer raus!", junge Welt vom 04.10.2017, Titelseite


Terroristen als Kämpfer bezeichnet

Schoen, dass Karin Leukefeld in ihrem Artikel informiert, wenn auch nicht sehr präzis,  dass die sich häufig umbenennende Nusra-Front "international als Terrororganisationen gelistet" ist. Warum aber werden dann im Nachtrag zur Artikel-Überschrift  diese NUSRA-TERRORISTEN nicht auch als solche benannt, sondern vielmehr in ehrerbietendem Ton als "Kämpfer der Nusra-Front" bezeichnet?

Leserbrief zum Artikel "Ankara rettet Dschihadisten" von Karin Leukefeld, junge Welt vom 10.10.2017, Seite 7

Online-Flyer Nr. 632  vom 11.10.2017

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP


Männerbünde
Aus dem KAOS-Kunst- und Video-Archiv
FOTOGALERIE


Schwarzer Freitag für H&M
Von Arbeiterfotografie