NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 18. Dezember 2017  

zurück  
Druckversion

Globales
Venezuela im Vergleich zur Bundesrepublik Deutschland
Warum die Völker der Welt Venezuela verteidigen müssen
Von Brigitte Queck

Recht auf Arbeit, Gleichstellung von Mann und Frau, Recht auf soziale Sicherheiten, Recht auf angemessenen Wohnraum, öffentliches Gesundheitswesen unter staatlicher Leitung, Recht auf Rente nicht niedriger als der städtische Mindestlohn, durch den Staat garantierte Kredite für Erwerb von Wohnraum, Anerkennung von Kultur und traditioneller Medizin der indigenen Bevölkerung, Bildung als öffentliche und kostenfreie Dienstleitung, kostenloser öffentlicher Rundfunk, Verbot von Monopolen und Großgrundbesitz. Das charakterisiert Venezuela im Gegensatz zur Bundesrepublik Deutschland, dem reichsten und angeblich demokratischsten Land Europas.

1. Laut Verfassung der Bolivarischen Republik Venezuela hat jeder Bürger Venezuelas das Recht auf Arbeit und die Pflicht, zu arbeiten. Dabei ist jeder Arbeitgeber verpflichtet, seinen Beschäftigten angemessene Arbeitsbedingungen und Sicherheit am Arbeitsplatz zu garantieren, was vom Staat kontrolliert wird.


In der Bundesrepublik ist das Recht auf Arbeit verfassungsmäßig nicht garantiert und der STAAT hat aufgrund der in diesem Staate vorherrschenden Privatwirtschaft KEIN RECHT, sich in die internen Angelegenheiten der Betriebe einzumischen!

2. Der venezolanische Staat garantiert die Gleichstellung von Mann und Frau. Die Hausfrauentätigkeit wird als Wirtschaftstätigkeit anerkannt und deshalb haben die Hausfrauen Venezuelas das Recht auf soziale Absicherung auch im Rentenfall!

In der Bundesrepublik haben die Frauen von jeher weniger Recht als die Männer. Die Frauen der BRD verdienen im Durchschnitt 20 bis 25 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen!

3. Jeder venezolanische Bürger hat das Recht auf soziale Sicherheiten, d.h. Gesundheitsversicherung in allen Lebenslagen wie Invalidität, Arbeitslosigkeit, Wohnungsverhältnissen, und dergleichen.


In der Bundesrepublik können alle, die im Jahr zu lange krank sind, bzw. diejenigen, die sich in unliebsamen Parteien engagieren, arbeitslos werden!

4. Jeder Venezolaner hat das Recht auf angemessenen Wohnraum.

Das ist in der Bundesrepublik Deutschland nicht der Fall, weil es in diesem Staat auf den Geldbeutel ankommt, ob sich jemand einen angemessenen Wohnraum leisten kann!

5. Der venezolanische Staat hat ein öffentliches Gesundheitswesen unter staatlicher Leitung, das auf den Prinzipien der Kostenfreiheit, Universalität, Gleichheit und Solidarität beruht.

In der Bundesrepublik gibt es ein staatliches und privates Gesundheitssystem. Ein Privatversicherter wird auf jeden Fall besser und bevorzugt behandelt. Ein Nichtversicherter braucht in der Bundesrepublik auch nicht behandelt zu werden! Es gab in der BRD bereits einige Fälle, in denen dies durch nicht rechtzeitige Behandlung des Betroffenen zum Tode geführt hat!

6. Die Renten dürfen in Venezuela nicht niedriger sein als der städtische Mindestlohn.

In der BRD gibt es nicht wenige Fälle, wo die Rentner 40 Jahre gearbeitet haben, deren Rente aber heute nicht einmal ausreicht, um ihre eigene Miete zu bezahlen. Sie müssen folglich zusätzliche staatliche Hilfe in Anspruch nehmen, die ihnen gegebenenfalls auch verweigert werden kann!

7. Der venezolanische Staat garantiert Familien mit geringen Einkünften Kredite für den Bau, den Erwerb oder Ausbau von Wohnraum.


Dies ist in der Bundesrepublik ein unerreichbarer Traum, der in der Stadt und auf dem Lande nur in der sozialistischen DDR verwirklicht wurde!

8. Die Kultur und traditionelle Medizin der indigenen Bevölkerung wird vom venezolanischen Staat anerkannt.


In der Bundesrepublik sind alternative Heilmethoden nicht staatlich anerkannt. Bei Kindern von medizinischen Alternativanhängern werden notfalls staatliche Zwangsmaßnahmen angeordnet!

9. Die Bildung in Venezuela ist bis zur Universität eine öffentliche und kostenfreie Dienstleitung. Daher hat jeder das Recht auf umfassende und gute Bildung mit gleichen Bedingungen und Chancen. Private Bildungseinrichtungen unterstehen der Aufsicht und Überwachung des Staates.


In der Bundesrepublik bekommen die Kinder nicht überall eine umfassende und gute Bildung, die zudem in den verschiedenen Bundesländern sehr unterschiedlich gehandhabt wird. Gute und umfassende Bildung hängt in der BRD vom Geldbeutel der Eltern ab!

10. Der öffentliche Rundfunk kostet in Venezuela nichts.

In der Bundesrepublik Deutschland müssen auch diejenigen, die keinen Fernseher bzw. kein Radio haben, GEZ-Gebühren bezahlen.

11. Monopole und Großgrundbesitz sind in Venezuela nicht erlaubt.

In der Bundesrepublik Deutschland ist Privatwirtschaft, wie übrigens in allen Staaten der EU, nicht nur erlaubt, sondern ERWÜNSCHT UND SOGAR IN INTERNATIONALEN VERTRÄGEN FEST VERANKERT! Die Monopole werden vom Staat nicht nur bevorzugt behandelt, sie bestimmen die Politik der BRD und aller Länder der EU! Besonders der letzte Punkt ist ausschlaggebend dafür, dass das Monopolkapital, besonders der USA, befürchtet, dass Venezuela in Zukunft Vorbildwirkung nicht nur für die übrigen lateinamerikanischen Staaten, sondern auch für die USA selbst haben könnte. Deshalb wird, wie bei allen vormaligen Regime-Changes nach dem 2. Weltkrieg unter Führung der USA - siehe Dominikanische Republik, Guatemala, Chile, Afghanistan, Irak, Jugoslawien, Libyen, um nur einige zu nennen, bei denen mehr Tote zu beklagen waren, als im 1. und 2. Weltkrieg zusammen genommen - jetzt auch in Syrien bzw. Venezuela alles dafür getan, dass MÖGLICHST NICHT DIE BEVÖLKERUNG DIESER STAATEN ÜBER IHR EIGENES SCHICKSAL BESTIMMT, SONDERN DAS 0,1% DER MÄCHTIGSTEN DIESER WELT, DAS AUCH AN KRIEGEN VERDIENT UND DIESE ANZETTELT! DESHALB MÜSSEN DIE VÖLKER DER WELT VENEZUELA UND SYRIEN UNTERSTÜTZEN!

Online-Flyer Nr. 626  vom 30.08.2017

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FOTOGALERIE