NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 17. Oktober 2017  

zurück  
Druckversion

Literatur
Leben so wie ich es mag
Carpe Diem
Von Gisela Segieth

Mancher Mensch, der hetzt durch's Leben
ohne Freude, ohne Ruh,
um nach Mammon nur zu streben.
Kopfschüttelnd schau ich ihm zu.

Quelle:art-wall










Stelle mir so manche Frage,
kann ihn wirklich nicht verstehn,
denn gezählt sind seine Tage.
Kann er das so gar nicht sehn?
 
Was hat er von seinem Leben?
Wozu glaubt er, ist er da?
Um nach Höherem zu streben?
Nein, oh nein, das ist nicht wahr.
 
Jeder kam auf diese Erde
nur einmal, im Original.
Drum lauf ich nicht mit der Herde,
denn das wär mir eine Qual.
 
Ich genieße alle Tage,
mach das Leben mir zur Zier.
Hast du dazu eine Frage?
Ja, dann stell sie ruhig mir.
 
Gerne werd ich Antwort geben,
nicht sofort, vielleicht erst bald.
Denn zuerst leb ich mein Leben,
freu mich dran, werd ich auch alt.
 
Doch egal in welchem Alter
ich genieße jede Stund.
Drück kräftig den Frohsinnsschalter,
denn nur so läuft's Leben rund.
 
Das wünsch ich auch allen andern,
die nur hetzen durch die Welt,
Muße, um in ihr zu wandern,
und auch Freude pur, statt Geld.
 
Denn wer Freude hat am Leben,
der ruht in sich, ganz allein.
Er braucht nicht nach Mammon streben
und doch ist sein Leben fein.
(PK)


Online-Flyer Nr. 435  vom 04.12.2013

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP


Kalkar imagine
Von Arbeiterfotografie
FOTOGALERIE