NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 23. Oktober 2017  

zurück  

Filmclips
Preisträger Rolf Gössner
Von Hans-Dieter Hey und Peter Kleinert



Rolf Gössner, Karlspreisträger 2012Am 15. Mai wurde Dr. Rolf Gössner der Kölner Karls-Preis für engagierte Literatur und Publizistik von der Neuen Rheinischen Zeitung verliehen, nachdem er im Februar und November 2011 zwei Prozesse gegen das Bundesamt für Verfassungsschutz und das Landesamt für Verfassungsschutz NRW gewonnen hatte.

 
Rolf Gössner ist Rechtsanwalt, Publizist und parlamentarischer Berater der Fraktion DIE LINKE in Bremen, Bürgerrechtsaktivist und Vizepräsident der Internationalen Liga für Menschenrechte, Mitherausgeber der Zeitschrift Ossietzky und des Grundrechte-Reports sowie Mitglied der Jury zur Verleihung des Negativpreises BigBrotherAward.
 
Er wurde 38 Jahre lang ununterbrochen vom Verfassungsschutz überwacht und erreichte 2008 endlich durch den Beginn der Prozesse gegen seine inzwischen fast vier Jahrzehnte anhaltende Beobachtung durch das Bundesamt und das nordrheinwestfälische Landesamt für Verfassungsschutz, dass diese damit endlich Schluss machen mussten. In den Urteilen wurde seine geheimdienstliche Dauerbeobachtung für grundrechtswidrig erklärt.
 
Der Film von der Preisverleihung wurde aufgenommen in der Kölner Gaststätte "Weißer Holunder", in die Rolf Gössner und die Gäste der Veranstaltung vom NRhZ-Herausgeber und -Redakteur Peter Kleinert eingeladen worden waren. Er enthält Ausschnitte aus der Laudatio von Dr. Werner Rügemer (Karls-Preis-Träger von 2008), Prof. Dr. Fanny-Michaela Reisin (Präsidentin der Internationalen Liga für Menschenrechte) und dem Preisträger Dr. Rolf Gössner.(PK)

Produktion: R-mediabase e.V. - Forum für mediale Gegenöffentlichkeit
Kamera/Ton: Martin Bauer, Hans-Dieter Hey
Dauer: ca. 24 Minuten

Der Film kann für 10 Euro incl. Porto bei R-mediabase e.V. bezogen werden.

Bei r-mediabase ist der Film in zwei Teilen hier zu sehen:
http://www.r-mediabase.eu/index.php/infos-aktuelles/99-koelner-karls-preis-2012"


Clip downloaden (mit Rechtsklick - "Ziel speichern unter...")

Online-Flyer Nr. 362  vom 23. Oktober 2017



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FILMCLIP


Männerbünde
Aus dem KAOS-Kunst- und Video-Archiv
FOTOGALERIE


Schwarzer Freitag für H&M
Von Arbeiterfotografie