NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 11. Dezember 2017  

zurück  

Filmclips
Maria Diersch aus Polen in Leipzig
Von Peter Kleinert



Maria Diersch

Maria Diersch aus Polen in Leipzig: "Vielleicht sind die Menschen in ihrem Wesen Rassisten." - Sie wurde in Krakau geboren, studierte dort Germanistik und Literatur. 1981 heiratet sie ihren Germanistikprofessor und geht mit Heinrich Diersch nach Leipzig. Hier arbeitet sie an Forschungsaufträgen. Nach der "Wende" wird sie vom Leipziger "Runden Tisch" zur Ausländerbeauftragten ernannt, nachdem sie vorher in einer Kommission an der Änderung des Ausländergesetzes gearbeitet hatte. 

Wie sie wurden auch die anderen Ex-DDR-Bewohner unvorbereitet mit Bussen voller Asylbewerber überrascht, die aus Westdeutschland Richtung Osten geschickt wurden. Es kam zu den ersten Überfällen und Gewalttaten, gegen deren Ursachen sie mit ihren Mitteln - Veranstaltungen, Ausstellungen, Aufklärungsarbeit - anzukämpfen versucht. 

Anlaß für diese aus fünf Teilen bestehende Sendereihe "Fremd oder was?" in unserem unabhängigen Fernsehprogramm KANAL 4 auf den Frequenzen von RTL und Sat1 waren für uns die zunehmenden Übergriffe auf MigrantInnen in der BRD und in der ehemaligen DDR. 

Maria Diersch zweifelt daran, daß, wie in der Regel behauptet, vorwiegend soziale und wirtschaftliche Gründe Ursachen der "Ausländerfeindlichkeit" sind: "Vielleicht...". Siehe oben. 

Autoren:
Peter Kleinert
Marianne Tralau 

Kamera:
Manfred Linke 

Ton:
Marianne Tralau 

Grafik:
Stephan Thonett 

Schnitt:
Peter Kleinert 

Produktionsleitung:
Peter Kleinert 

Auftraggeber:
Kanal 4 

Produktionsjahr:
1992 

Länge:
15 min

 



Clip downloaden (mit Rechtsklick - "Ziel speichern unter...")

Online-Flyer Nr. 353  vom 11. Dezember 2017



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FOTOGALERIE