NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 11. Dezember 2017  

zurück  
Druckversion

Literatur
Die schreckliche Schrift in Reimen und Versen
Reimbibel – Folge 10
Von Wolfgang Klosterhalfen

Altes Testament

Gott befiehlt, Zauberinnen umzubringen
(2. Buch Mose, Kap. 22)

„Hexen, die nach Bösem streben,
lasst in Zukunft nicht am Leben.“

Gefördert hat den Hexenwahn
nicht zuletzt der Vatikan.
1468 veröffentlichte der Dominikaner Heinrich Kramer in Speyer den Hexenhammer. Dieses Buch beschreibt Ansichten über Hexen und Zauberer und leitet zu deren Verfolgung und Vernichtung an. Es erreichte 29 Auflagen.

„Es ist ein überaus gerechtes Gesetz, dass die Zauberinnen getötet werden.“
Martin Luther, Predigt, 6.5.1526

„Die Zauberer oder Hexen, das sind die bösen Teufelshuren, die da Milch stehlen, Wetter machen, auf Böcken und Besen reiten, auf Mänteln fahren, die Leute schießen, lähmen, verdorren, die Kinder in der Wiege martern, die ehelichen Gliedmaßen bezaubern.“
Martin Luther, Werke Bd. X ., Erlangen 1826ff

(PK)

ReimbibelZu erreichen ist
Prof. Klosterhalfen über wk@reimbibel.de.

Näheres über
die „Reimbibel“
finden Sie unter www.reimbibel.de.

Bestellen
kann man das Buch bei Amazon unter www.amazon.de.
Es hat 304 Seiten
und kostet 19,90 Euro.







Online-Flyer Nr. 222  vom 04.11.2009

Druckversion     



Startseite           nach oben

KOSTARIKATUREN


Von Kostas Koufogiorgos
FOTOGALERIE