NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 02. Dezember 2020  

Fenster schließen

Globales
Zur Frage, was sich hinter der Virus-Kulisse abspielt
Virus-Pandemie oder Schauplatz eines Verbrechens?
Von Gilad Atzmon

"Ich bin nicht in der Lage, belastende Beweise gegen eine Person, eine Institution oder einen Staat vorzulegen. Es ist weder meine Aufgabe, noch ist es mein Wunsch, dies zu tun. Ich bin Schriftsteller, kein Detektiv. Dennoch behaupte ich: durch die Bewertung der Corona-Krise als Verbrechen können diejenigen, die vorhaben, die Pandemie zu überleben, sich in einer Welt, die längst vom Weg abgekommen ist, ein wenig sicherer fühlen." Mit diesen Sätzen endet der Artikel von Gilad Atzmon. Die NRhZ schreibt zur Artikelübersicht in Ausgabe 741 "Corona-Manöver –  Allen Spins und Hintergründen nachspüren": "Die Frage ist: Was wird gespielt? Was wird bezweckt? Um das zu ergründen, gilt es, verschiedene Perspektiven zu betrachten. Wie bei einem Kriminalfall müssen wir allen erdenklichen Spuren nachgehen." In diesem Sinne ist die Veröffentlichung des Artikels von Gilad Atzmon zu verstehen.


Montage: Gilad Atzmon

Kürzlich haben wir von Ärzten an vorderster Front gehört, dass sie weder für den Umgang mit der aktuellen globalen Gesundheitskrise geschult wurden, noch das Spektrum der Symptome, denen sie in Krankenhäusern und Notfallzentren begegnen, vollständig verstehen. Anfang dieser Woche hat Dr. Cameron Kyle-Sidell, ein Notarzt, der dem Maimonides Medical Center (Brooklyn) angegliedert ist, zwei aufschlussreiche Videos veröffentlicht, in denen Gesundheitsfachleute aufgefordert werden, zu akzeptieren, dass COVID-19 keine Form von Lungenentzündung verursacht. Stattdessen verursacht das Virus einen Zustand des Sauerstoffmangels. Und Beatmungsgeräte, wie sie derzeit verwendet werden, können bei einigen Patienten mehr Schaden als Nutzen anrichten.

Hören Sie Dr. Cameron Kyle-Sidel:



Was Dr. Kyle-Sidell vorschlägt, ist ein Paradigmenwechsel in der Wahrnehmung des derzeit Endemischen. Kyle-Sidell ist nicht allein. Die wenigen Ärzte, die sich erlauben, die Situation kritisch zu diskutieren, geben zu, dass die medizinische Wissenschaft durch das Virus verwirrt ist.

Man würde annehmen, dass, wenn das Virus im Zentrum der gegenwärtigen Epidemie ein unappetitliches Geschenk von "Mutter Natur" wäre, wir in der Lage wären, seine Entwicklung nachzuvollziehen. Wir hätten wahrscheinlich das allmähliche Auftreten einiger der neuen Symptome gesehen, die unser medizinisches Establishment unvorbereitet getroffen haben. Dies scheint aber nicht geschehen zu sein. Nach Ansicht vieler Mediziner gehört die neue Krankheit in eine eigene Kategorie. Sie ist eine Neuheit.

Das bedeutet, dass es möglich ist, dass das Corona-Virus nicht von der Natur geschaffen wurde, sondern von Lebewesen, die sich für größer als die Natur halten.

Im Lichte des oben Gesagten biete ich Ihnen meinen Paradigmenwechsel an, der wahrscheinlich radikaler ist als das, was Dr. Kyle-Sidell vielleicht im Sinn hatte.

Da wir ihre Herkunft nicht kennen, sollten wir die gegenwärtige Epidemie nicht nur als ein medizinisches Ereignis, sondern auch als eine potentiell kriminelle Tat behandeln. Wir müssen mit der Suche nach den Tätern beginnen, die im Zentrum dieses möglichen Verbrechens von weltweitem völkermörderischem Ausmaß stehen könnten.

Während die medizinische Diagnose definiert wird durch:
  1. eine Bestimmung der Art der Ursache einer Krankheit
  2. eine knappe technische Beschreibung der Ursache, der Art und/oder der Erscheinungsformen der Symptome
Bei strafrechtlichen Untersuchungen geht es in erster Linie um das menschliche Element. Der kriminalpolizeiliche Ermittler versucht, die Methoden, Motive und Identitäten der Täter sowie die Identität der Opfer zu ermitteln und kann auch Zeugen der Straftat suchen und befragen.

Den Corona-Virus als Verbrechen zu behandeln, würde bedeuten, nach möglichen Tätern zu suchen: Personen, Institutionen oder Staaten, die den tödlichen Virus im Rahmen eines Forschungsprogramms oder - direkter - als Erreger biologischer Kriegsführung erzeugt haben könnten.

Die Strafverfolgungsbehörden setzen oft Dutzende von Ermittlern, Beamten, Detektiven und Agenten ein, um einen einzigen Mord zu entwirren. Man würde erwarten, dass nach dem Tod von Zehntausenden von Menschen rund um den Globus alle Polizeikräfte, Regierungen und Geheimdienste gemeinsam versuchen würden, den oder die möglichen Schuldigen an der Wurzel der Coronavirus-Krise zu identifizieren. Möglicherweise handelt es sich um ein fahrlässiges oder kriminelles Ereignis großen Ausmaßes.

Während es Wissenschaftlern und medizinischen Experten schwer fällt, genau zu erklären, wie Covid-19 funktioniert oder wie es zustande gekommen ist, haben einige kritische Stimmen innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft und in den Dissidentenmedien auf alternative Erklärungen hingewiesen, die erklärungsbedürftiger erscheinen als alles, was die konventionelle Medizin bisher angeboten hat.

Einige behaupten, die 5G-Strahlung sei der Kern der neuen Epidemie. Ich habe weder die Absicht noch bin ich in der Lage, mich zu diesem Thema zu äußern, aber angesichts des Ausmaßes der Todesfälle, mit denen wir es zu tun haben, muss eine strafrechtliche Untersuchung eine solche Möglichkeit genau untersuchen: die Gefahr zu identifizieren, das mögliche Motiv zu ermitteln und sowohl die Geldgeber als auch die Nutznießer ausfindig zu machen.

Eine Reihe von Wissenschaftlern hat bemerkt, dass Labors und Forschungszentren sich mit der Untersuchung von Coronaviren beschäftigt und mit Modellen experimentiert haben, die dem heutigen Virus ähneln. Einige wiesen insbesondere auf ein Labor in North Carolina hin, das im Jahr 2015 mit den aus Fledermäusen extrahierten Viren experimentierte. (1)

Bereits im Jahr 2015 veröffentlichte USA Today (2) umfangreiche Forschungsarbeiten zu den laufenden Sicherheitsproblemen in biologischen Labors in den USA und anderswo. "Fläschchen mit Bioterror-Bakterien sind verschwunden. Mit tödlichen Viren infizierte Labormäuse sind entkommen, und es wurden wilde Nagetiere gefunden, die mit Forschungsabfällen Nester bauen. Rinder, die bei den Impfstoffversuchen einer Universität infiziert wurden, wurden wiederholt zur Schlachtung geschickt und ihr Fleisch für den menschlichen Verzehr verkauft. Geräte, die Laboranten vor tödlichen Viren wie Ebola und Vogelgrippe schützen sollten, haben wiederholt versagt". Das amerikanische Outlet enthüllte, dass "in den letzten Jahren Hunderte von Laborfehlern, Sicherheitsverletzungen und Beinaheunfällen in biologischen Labors von Küste zu Küste aufgetreten sind, die Wissenschaftler, ihre Kollegen und manchmal sogar die Öffentlichkeit in Gefahr gebracht haben". Natürlich sind Sicherheitsmängel in biologischen Labors nicht nur ein amerikanisches Problem. "Ein kleiner, tödlicher Ausbruch eines schweren akuten respiratorischen Syndroms in China im Jahr 2004 wurde auf Laborarbeiter des Nationalen Instituts für Virologie in Peking zurückgeführt. Im Jahr 2007 wurde ein Ausbruch der Maul- und Klauenseuche bei Rindern in England, bei dem Herden geschlachtet werden mussten, auf undichte Abflussrohre in einem nahe gelegenen Forschungskomplex zurückgeführt.

Im Jahr 2014 beendete das US-amerikanische National Institute of Health die Finanzierung von GOF-Experimenten (GOF = gain-of-function) mit dem Influenza-, SARS- und MERS-Virus. Bei GOF werden Mutationen aktiviert, um das Genprodukt so zu verändern, dass seine Wirkung verstärkt wird oder dass seine normalen Aktionen durch eine andere und anormale Funktion ersetzt werden. Offenbar endete das Moratorium des National Institute of Health am 19. Dezember 2017 (3), als die USA ankündigten, dass sie die Finanzierung amerikanischer Gain-of-Function-Experimente mit diesen Viren wieder aufnehmen würden. Das bedeutet, dass seit 2017 einige amerikanische Laboratorien mit Coronaviren experimentieren und mit finanzieller Unterstützung der Regierung Mutanten erzeugen.

Die Behandlung des Coronavirus-Ausbruchs als Verbrechen sollte einen Besuch des FBI im Büro des National Institute of Health und eine sorgfältige Durchsicht aller Akten im Zusammenhang mit amerikanischen Labors, die GOF-Experimente mit Coronaviren durchführen, einschließen. Dieses Untersuchungsverfahren muss in jeder Region und jedem Land der Welt durchgeführt werden, das GOF-Experimente durchgeführt hat.

Sobald das Coronavirus zur neuen Katastrophe wurde, wies Dany Shoham, ein ehemaliger israelischer Offizier des Militärgeheimdienstes, umgehend auf das chinesische Programm für biologische Kriegsführung als möglichen Urheber des Virus hin. (4)

Inzwischen sind mit Ausnahme von Präsident Trump und seiner Pompeo-Gestalt nicht mehr viele davon überzeugt, dass Covid-19 ein chinesisches Virus ist (wie Trump es nennt, wenn er die Progressiven ärgern will). Bei einer strafrechtlichen Untersuchung müssten sowohl chinesische als auch russische, britische, französische, deutsche usw. Laboratorien und ihre Sicherheitsaufzeichnungen untersucht werden. Sie sollte auch prüfen, ob Dany Shoham Beweise für seine Behauptung bezüglich China hatte oder ob er versuchte, die Aufmerksamkeit von einem anderen möglichen Verdächtigen in dieser Corona-Affäre abzulenken.

Israel mit seinen umfangreichen Laboratorien für biologische Kriegsführung und seinen Einrichtungen für Massenvernichtungswaffen muss ebenfalls einer gründlichen Prüfung unterzogen werden.

Während seiner ersten Amtszeit als israelischer Staatschef genehmigte Netanjahu einen riskanten Attentatsversuch auf den palästinensischen Shootingstar und Hamas-Führer Khaled Meshaal in der jordanischen Hauptstadt Amman. Fünf Mossad-Agenten, die sich als kanadische Touristen ausgaben, wurden nach Amman geschickt. Sie überfielen Herrn Meshaal an einer Straßenecke und sprühten Gift in sein linkes Ohr und erwarteten, dass er innerhalb von 48 Stunden sterben würde.

Doch ihr Plan ging schief. Einer von Meshaals Leibwächtern verfolgte die beiden Mossad-Agenten, die die Operation durchgeführt hatten, und schaffte es mit Hilfe eines vorbeifahrenden Offiziers der Palästinensischen Befreiungsarmee, sie zu fangen.

Anstatt wie geplant über die Grenze zu fliehen, saß der Rest des Mossad-Teams in der israelischen Botschaft in Amman fest. Herrn Netanjahu blieb keine andere Wahl, als mit König Hussein von Jordanien zu verhandeln und für die Rückkehr seiner Mörder zu plädieren. Der König, der an Krebs im Sterben lag, handelte ein hartes Geschäft aus. Israel musste sofort das Gegengift für das Gift liefern, das Herrn Meshaal tötete. Netanjahu musste sich auch bereit erklären, neun Jordanier und 61 palästinensische Gefangene freizulassen, darunter Scheich Ahmed Jassin, den geistlichen Führer der Hamas und damals Israels meistgehassten Feind.

Aber hier ist das erstaunliche Stück dieser Saga. Das von Israel verwendete Gift ist ein langsam wirkendes, aber tödliches Gift, das nach und nach das Atmungszentrum des Gehirns zum Erliegen bringt und zum Tod führt. Der Arzt, der Meshaal wiederbelebte, beschrieb seinen Zustand als Sauerstoffmangel in den Atemwegen. Bis heute ist nicht klar, welche Art von Mittel vom Mossad gegen Meshaal eingesetzt wurde, aber ein paar Fakten sind bekannt. Israel setzte einen biologisch/chemischen Wirkstoff mit respiratorischer Wirkung ein. Israel besaß das Gegenmittel gegen seinen tödlichen Wirkstoff. Benjamin Netanjahu als israelischer Premierminister genehmigte das verpfuschte Attentat und den Einsatz einer biologisch/chemischen Waffe.

Sehen Sie Al Jazeera über das lautlose Attentat - Mossad gegen Khaled Meshaal:



Israel ist kein Unterzeichner der Biowaffenkonvention (5). Es wird allgemein angenommen, dass das israelische Institut für biologische Forschung in Ness Ziona (6) Impfstoffe und Gegenmittel für die chemische und biologische Kriegsführung entwickelt. Im Jahr 2012 schrieb Haaretz (7) über das Laboratorium in Ness Ziona, dass es sich um eine "Institution handelt, die nur sehr selten in den Nachrichten zu sehen ist, und wenn doch, dann meist wegen der einen oder anderen Kontroverse. Israelischen Quellen zufolge entwickelt das Institut Arzneimittel, Impfungen, Therapien und Antikörper, um Israelis vor chemischen (Gas) oder biologischen Waffen zu schützen. Das gilt auch für seine zivilen Forschungsprojekte." Haarertz fährt fort: "Laut ausländischen Berichten entwickelt sie auch chemische und biologische Waffen. In einem dieser Berichte hieß es, Wissenschaftler des Instituts hätten das Gift entwickelt, das den politischen Führer der Hamas, Khaled Meshaal, bei dem verpfuschten Angriff des Mossad gegen ihn 1997 in Amman eliminieren sollte.

Jeder Detektiv, der das Ness Ziona Lab untersucht, wird herausfinden müssen, weshalb das israelische Institut bei der Entwicklung eines Covid-19-Impfstoffs bereits so weit fortgeschritten ist. Nach Angaben der israelischen Presse wird am Institut bereits ein neuartiger Coronavirus-Impfstoff getestet.

Ness Ziona ist nicht allein an der Spitze des Corona-Impfstoff-Rennens. Migal, ein weiteres israelisches Unternehmen, kündigte Ende Februar an, dass es mit einem Impfstoff fast fertig sei. (8) Die Detektive sollten herausfinden, ob Migal, wie andere Labors weltweit, eine sichere Umgebung ist und dass es nicht im Labor in Galiläa geschah, wo ein winziger, aber bösartiger Virus seinen Hütern entkommen ist.

Das Foreign Policy Magazine (9) enthüllte vor drei Wochen, dass das frühe Auftauchen des Coronavirus im Iran, das die Regierungs- und Militärführung krank machte, einige iranische Beamte zu der Annahme veranlasste, dass das Coronavirus Teil einer "amerikanisch-zionistischen Biofare-Militäroperation" gegen ihre Republik und deren Führer war.

Ich bin nicht in der Lage, belastende Beweise gegen eine Person, eine Institution oder einen Staat vorzulegen. Es ist weder meine Aufgabe, noch ist es mein Wunsch, dies zu tun. Ich bin Schriftsteller, kein Detektiv. Dennoch behaupte ich: durch die Bewertung der Coronakrise als Verbrechen können diejenigen, die vorhaben, die Pandemie zu überleben, sich in einer Welt, die längst vom Weg abgekommen ist, ein wenig sicherer fühlen.


Original-Artikel in englischer Sprache:

A Viral Pandemic or A Crime Scene?
April 11, 2020 by Gilad Atzmon
https://gilad.online/writings/2020/4/11/a-viral-pandemic-or-a-crime-scene


Fußnoten:

1 Engineered bat virus stirs debate over risky research - Lab-made coronavirus related to SARS can infect human cells
(Künstlich hergestelltes Fledermausvirus regt Debatte über riskante Forschung an - Im Labor hergestelltes Coronavirus im Zusammenhang mit SARS kann menschliche Zellen infizieren)
Declan Butler in NATURE, 12. November 2015
https://www.nature.com/news/engineered-bat-virus-stirs-debate-over-risky-research-1.18787

2 Inside America's secretive biolabs
(Innerhalb von Amerikas geheimnisvollen Biolabors)
Alison Young und Nick Penzenstadler in USA TODAY, 28. Mai 2015
https://eu.usatoday.com/story/news/2015/05/28/biolabs-pathogens-location-incidents/26587505/

3 Ban on gain-of-function studies ends
(Verbot von Studien zum Funktionsgewinn endet)
Talha Burki in THE LANCET, Februar 2018
The US moratorium on gain-of-function experiments has been rescinded, but scientists are split over the benefits—and risks—of such studies. Talha Burki reports. On Dec 19, 2017, the US National Institutes of Health (NIH) announced that they would resume funding gain-of-function experiments involving influenza, Middle East respiratory syndrome coronavirus, and severe acute respiratory syndrome coronavirus.
(Das US-Moratorium für Funktionsgewinn-Experimente wurde aufgehoben, aber die Wissenschaftler sind über Nutzen und Risiken solcher Studien gespalten. Talha Burki berichtet. Am 19. Dezember 2017 kündigten die National Institutes of Health (NIH) der USA an, dass sie die Finanzierung von Experimenten zum Funktionsgewinn im Zusammenhang mit Influenza, dem Coronavirus des respiratorischen Syndroms im Nahen Osten und dem Coronavirus des schweren akuten respiratorischen Syndroms wieder aufnehmen würden.)
https://www.thelancet.com/action/showPdf?pii=S1473-3099%2818%2930006-9
https://www.thelancet.com/journals/laninf/article/PIIS1473-3099(18)30006-9/fulltext

4 Coronavirus may have originated in lab linked to China's biowarfare program
(Coronavirus könnte aus einem Labor stammen, das mit Chinas Bio-Warfare-Programm in Verbindung steht)
Bill Gertz in "The Washington Times", 26. January 2020
The deadly animal-borne coronavirus spreading globally may have originated in a laboratory in the city of Wuhan linked to China’s covert biological weapons program, said an Israeli biological warfare analyst.
(Das tödliche, durch Tiere übertragene Coronavirus, das sich weltweit verbreitet, könnte seinen Ursprung in einem Labor in der Stadt Wuhan haben, das mit Chinas verdecktem biologischen Waffenprogramm in Verbindung steht, sagte ein israelischer Analytiker für biologische Kriegsführung.)
https://www.washingtontimes.com/news/2020/jan/26/coronavirus-link-to-china-biowarfare-program-possi/

5 Wikipedia zur Biowaffen-Konvention
https://en.wikipedia.org/wiki/Biological_Weapons_Convention

6 Wikipedia über die Stadt Ness Ziona in Zentral-Israel
https://en.wikipedia.org/wiki/Ness_Ziona

7 What Goes on Behind the Walls of Israel's Institute for Biological Research?
(Was geht hinter den Mauern des israelischen Instituts für biologische Forschung vor?)
A case pitting an employee against directors of the institute threatens to lift the veil of secrecy at a top-secret institution.
(Ein Fall, in dem ein Angestellter gegen die Direktoren des Instituts ausgespielt wird, droht den Schleier der Geheimhaltung in einer streng geheimen Einrichtung zu lüften.)
Yossi Melman in HAARETZ am 12. Mai 2011
https://www.haaretz.com/1.5011051

8 Israeli scientists: 'In a few weeks, we will have coronavirus vaccine'
(Israelische Wissenschaftler: "In wenigen Wochen werden wir einen Impfstoff gegen das Coronavirus haben".)
Once the vaccine is developed, it will take at least 90 days to complete the regulatory process and potentially more to enter the marketplace.
(Sobald der Impfstoff entwickelt ist, wird es mindestens 90 Tage dauern, bis das Zulassungsverfahren abgeschlossen ist, und möglicherweise noch länger, bis er auf den Markt kommt.)
MAAYAN JAFFE-HOFFMAN in Jerusalem Post, 13. Apil 2020
https://www.jpost.com/HEALTH-SCIENCE/Israeli-scientists-In-three-weeks-we-will-have-coronavirus-vaccine-619101

9 Iran Knows Who to Blame for the Virus: America and Israel
(Iran weiß, wer an dem Virus schuld ist: Amerika und Israel)
The regime’s ideological army is spinning conspiracy theories even as it helps spread the virus among Iran’s long-suffering people.
(Die ideologische Armee des Regimes spinnt Verschwörungstheorien, während sie gleichzeitig dazu beiträgt, den Virus unter der leidgeprüften Bevölkerung des Iran zu verbreiten.)
Kasra Aarabi in foreignpolicy.com am 19. März 2020
https://foreignpolicy.com/2020/03/19/iran-irgc-coronavirus-propaganda-blames-america-israel/


Top-Bild: aus Karikatur von Kostas Koufogiorgos


Siehe auch:

Petition – gerichtet an Bundes- und Landesregierungen
Sofortige Aufhebung aller in der "Corona-Krise" verfügten Einschränkungen bürgerlicher Freiheiten!
Von Helene und Dr. Ansgar Klein
NRhZ 740 vom 18.03.2020
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26705

ARTIKELÜBERSICHT Corona-Manöver
Allen Spins und Hintergründen nachspüren
Von NRhZ-AutorInnen
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=26721

Online-Flyer Nr. 741  vom 14.04.2020



Startseite           nach oben