NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - Logo
SUCHE
Suchergebnis anzeigen!
RESSORTS
SERVICE
Unabhängige Nachrichten, Berichte & Meinungen
Aktueller Online-Flyer vom 15. Dezember 2018  

Fenster schließen

Fotogalerien
Spaziergang von Buir zum Hambacher Forst am 16. September 2018
Aufbäumen gegen Kapitalinteressen
Von Arbeiterfotografie

„Der einst Bürgewald genannte Hambacher Forst besitzt von seinen ehemaligen 5.500 Hektar weniger als ein Zehntel. Seine Geschichte reicht mehrere Jahrtausende zurück und einige der Bäume dort sind über 300 Jahre alt. 1978 kaufte RWE den Wald zwecks Braunkohlegewinnung. Seit dem wird er gerodet und umliegende Dörfer dem Erdboden gleich gemacht. Jedes Jahr hat RWE die Erlaubnis in der Rodungssaison von Oktober bis März 70 ha Wald zu roden. Wird dies fortgesetzt ist in 3 Jahren der gesamte Restwald vernichtet... Hier werden undemokratisch Fakten geschaffen, mit zerstörerischen Folgen globalen Ausmaßes. Zur Kapitalverwertung wird hier ein Jahrhunderte alter Wald zerstört...“ So heißt es im Aufruf "Aufbäumen", Tausende kamen am 16. September 2018, um sich – erneut – aufzubäumen gegen die Kapitalinteressen und Bäume zu pflanzen und den teils zerstörten Wald neu entstehen zu lassen.


"Aufbäumen" (Alle Fotos: arbeiterfotografie.com)


Baumpflanzaktion "Aufbäumen"


„Ohne Bäume keine Luft“ - Im Vordergrund Naturführer und Waldpädagoge Michael Zobel


Baumpflanzaktion "Aufbäumen"


Spaziergang zum Hambacher Forst über die Autobahn A4


Baumpflanzaktion "Aufbäumen"


„Wald statt Kohle“


Baumpflanzaktion "Aufbäumen"


„Stoppt Braunkohle!“


Baumpflanzaktion "Aufbäumen"


„Stoppt Braunkohle!“


„Elfe sucht Stieleiche als neues Zuhause! Schützt die Bäume!“


„Kein Baum ist illegal“


Spaziergang zum Hambacher Forst


„Hambi bleibt“


„Schande“


„Bunt statt Braun(-Kohle)


„Sollte, hätte, könnte, würde – NEIN: machen!“


„Hambacher Forst bleibt! Für unsere Zukunft!“


Spaziergang zum Hambacher Forst


„Der Wald soll leben“


Spaziergang zum Hambacher Forst


„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann!“


„Hoffnung“


„RWE ist nicht systemrelevant“


„Tagebaue stoppen! Rote Linie. Alte A4“


„Ende Gelände“


Spaziergang zum Hambacher Forst – von Buir aus die Autobahn A4 und die Bahnstrecke Köln-Aachen überquerend


„Stopp Kohle jetzt“


„Unser Klima: nicht euer Geschäft“


„Wir haben nur diese Erde. Ihr gönnt uns ja sonst nichts“


„Wer Enkeln eine Grube gräbt…“


„Deutschland: Industrie-Diktatur“


„Stopp Kohle jetzt“


„Wald statt Kohle“


„Im Einklang mit Natur und Umwelt… Hambacher Forst muss bleiben!“


Spaziergang zum Hambacher Forst


„Stell Dir vor: RWE verheizt den Staat und keiner geht hin…““


„RWE & Land: Heimat rauben, Klima töten, Polizei verheizen mit unseren Steuern, Bürger belügen – So geht das nicht! Es reicht!“


„Ich bin keine Terroristin! Ich will bloß frische Luft“


Weitere Infos:

Website von Naturführer und Waldpädagoge Michael Zobel
http://naturfuehrung.com/hambacher-forst/

AUFBÄUMEN AUFRUF
https://aufbaeumengegenkohle.de/aufruf.html

Aufbäumen gegen Kohle
https://aufbaeumengegenkohle.de/aktion.html


Siehe auch:

VideoGRUSS an die Leserinnen und Zuschauer der Neuen Rheinischen Zeitung
Wald retten!!! Mitmachen...!!!
Von Tobias Werner aus dem Hambacher Forst
NRhZ 674 vom 19.09.2018
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25224

VideoGRUSS an die Leserinnen und Zuschauer der Neuen Rheinischen Zeitung
Laschet fragen, warum er Leben zerstört
Von Klaudia Scholz am Hambacher Forst
NRhZ 675 vom 26.09.2018
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25243

VideoGRUSS an die Leserinnen und Zuschauer der Neuen Rheinischen Zeitung
Es ist super wichtig, hier zu sein
Von Lisa am Hambacher Forst
NRhZ 675 vom 26.09.2018
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25244

Filmclip
Rote Linie für RWE-Bagger
Protest gegen die Zerstörung des Hambacher Forstes
NRhZ 601 vom 23. Februar 2017
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=23564

Fotogalerie
Verheizte Heimat
Arbeiterfotografie thematisiert Zerstörung durch Braunkohletagebau
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann
NRhZ. 521 vom 29.07.2015
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=21872

Online-Flyer Nr. 674  vom 19.09.2018



Startseite           nach oben